openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    20-09-17 13:22 Uhr

    Liebe UnterstützerInnen,

    ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass Ihre Stimmen und Eingaben nach mehr als drei Jahren letztlich gehört wurden:
    Am 4.9. hat der Verbandsgemeinderat (VG-RAT) Wittlich-Land sich mehrheitlich mit 25:7 Stimmen gegen eine Veränderung des Flächennutzungsplans ausgesprochen und damit eindeutig das endgültige "AUS" für die Erweiterungspläne der Schießanlage Landscheid beschlossen.
    Gleichzeitig bedeutet dies, dass es weder dem Investor noch diversen Mitarbeitern von Ministerien benachbarter Bundesländer gelungen ist, diese klare, kluge und richtungsweisende Beschlussfassung anderweitig zu beeinflussen.

    Das sagen die politischen Fraktionen im VG-RAT zum Thema:

    KONTRA Schießanlage:

    Dennis Junk, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land, CDU:
    „Die Entscheidung der Ortsgemeinde Landscheid für die Schießanlage ist wichtig gewesen, aber die umliegenden Gemeinden nehmen auch eine wichtige Stellung ein, und die haben dagegen gestimmt. (...) Ich hätte mir verschiedene vertrauenserweckende Maßnahmen gewünscht. (...) Ich kann dieser Planung unter keinen Umständen zustimmen, auch nicht nach der heutigen Sitzung."

    Manuel Follmann, Sprecher der CDU-Fraktion:
    „Es gibt Entscheidungen, die gehen einem leicht von der Hand, und es gibt welche wie diese, die einem besonders schwer fallen - auch, weil sie weitreichend sind. (...) Es war eine menschliche Entscheidung. (...) Wir stimmen der Fortschreibung der Planung nicht zu."

    Ulrich Müller, Sprecher der FWG-Fraktion:
    „Emotionen sind ein schlechter Ratgeber. Sachlichkeit und faktenorientiertes Denken sind gefragt, handeln wir also danach. (...) Wenn wir den Flächennutzungsplan ändern, geben wir circa 15 Hektar auf unbestimmte Zeit frei, auf denen ein Schießsportzentrum errichtet werden darf. (...) Nach sachlichem und intensivem Faktencheck wird die FWG-Fraktion die Änderung des Flächennutzungsplans ablehnen."

    Angelika Brost, Sprecherin der SPD-Fraktion:
    „Wir haben uns intensivst mit dem Thema beschäftigt. Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass alles gesagt ist. Wir lehnen die Planungen ab."

    Günther Theis, Sprecher der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen:
    „Wir haben ein Problem mit der Schussmenge und nicht wirklich Vertrauen in die Planungen, man hat nicht mit uns zusammengearbeitet. Wir haben die Entscheidung der Ortsgemeinde Landscheid zu respektieren, aber was ist mit den Nachbargemeinden, die Nein gesagt haben? (...) Wir lehnen die Planung ab."

    PRO Schießanlage:
    Rita Wagner, Sprecherin der FDP-Fraktion:
    „So eine Sitzung habe ich noch nie erlebt. Wir haben den Pfad der Objektivität und Neutralität verlassen. Der Investor hat mit uns zusammen Marketinginstrumente für eine Schießanlage entwickelt, die in Europa einzigartig ist. Wir stimmen für die Fortschreibung des Flächennutzungsplans."
    (Quelle: www.volksfreund.de/nachrichten/region/wittlich/aktuell/Heute-in-der-Wittlicher-Zeitung-Rat-beschliesst-Aus-fuer-die-neue-Schiessanlage-in-Landscheid;art8137,4700649)

    Fazit:
    Durch fehlende Transparenz, fehlende vertrauensbildende Maßnahmen und fast schon die politischen Gremien bevormundendes Agieren bis hin zu unsäglichen Einflußnahmeversuchen hat sich die TargetWorld selber disqualifiziert.

    Was bleibt zu tun?
    Die alte Anlage darf derzeit von der Target World noch eingeschränkt weiterbetrieben werden.
    1. Die Aufsichtsbehörde Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord informiert die Genehmigungsbehörde Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich zum Verstoß des Anlagenbetreibers gegen eine Nebenbestimmung der ursprünglichen Genehmigung betreffend den Sonntag- und Feiertagslärm. Die KV BKS-WIL wird eine rückwirkende Betrachtung dazu anstellen.
    2. Die Einschränkung des Sonn- und Feiertagsbetriebes wird in einer Anordnung der SGD Nord betreffend die zukünftige Regelung festgeschrieben .
    3. In diesem Zusammenhang klärt die KV den Verbleib eines zwar ungenehmigt errichteten doch derzeit geduldeten Zauns am Rande der Anlage.

    Der SGD Nord vorliegende Schuss-Aufzeichnungen zeigen Lärm-Überschreitungen an zahlreichen Sonntagen.
    Die SGD Nord sieht beispielhaft neue Maximal-Schusszahlen für die alte Anlage
    bei Kombi-Nutzung "Schrott und Kugel": 200 Schuss Trapp + 500 Schuss Langwaffe (Variation in Bandbreiten zulässig)
    Bei Einzelnutzung sind zulässig: 375 Schuss Trapp ODER 1100 Schuss Langwaffe ODER 800 Schuss Rollhase ODER 1750 Schuss Skeet.

    Bleiben Sie daher wachsam und melden Sie konsequent jeden Verstoß!
    Sollten Sie den fundierten Eindruck haben, dass
    - die Schusszahlen die (vorläufigen) Maximalwerte überschreiten, oder
    - die Lärmbelastung durch hörbare Schüsse erneut zunimmt,
    empfehlen wir Ihnen, ...
    a) die entsprechenden BEHÖRDEN DIREKT UND UMFASSEND zu informieren:
    … bei der Verbandsgemeinde Wittlich-Land: Herr Günter Reis, Tel.: 06571 107-359,
    guenter.reis@vg-wittlich-land.de
    … bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich: Herr Walter Gangolf, Tel.: 06571/14-2248,
    walter.gangolf@bernkastel-wittlich.de
    … bei der SGD Nord: Herr Norbert Faber, Tel.: 0651-4601-231,
    poststelle24@sgdnord.rlp.de

    UND
    b) eine RECHTSWIRKSAME ANZEIGE zu erstatten:

    ... bei der Gemeinde als Ortspolizeibehörde:
    Ortsbürgermeister Ewald Heck, Borweg 12, 54526 Landscheid, Tel.: 06575 4253, Fax: 06575 903510, info@gemeinde-landscheid.de
    ... bei jeder Polizeidienststelle:
    (Wählen Sie 110 oder kontaktieren Sie die Polizeiinspektion Wittlich 06571-9260; piwittlich.dgl@polizei.rlp.de, die Polizeidirektion Wittlich 06571-91520; pdwittlich@polizei.rlp.de oder jede andere Polizeidienststelle)
    ... beim Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung:
    Tel.: 06571-107-0, Fax: 06571-107-55, info@vg-wittlich-land.de

    Eine erste Hilfe zur LÄRMFESTSTELLUNG kann Ihnen die LÄRMAPP ihres Mobile Phones bieten, um annähernde Dezibel-Werte zu ermitteln. Am besten haben Sie auch einen Nachbarn als Zeugen an der Hand.

    Als Initiator der Petition bedanke ich mich bei...
    * allen politischen Entscheidern für ihre klare, kluge und richtungsweisende Beschlussfassung
    * allen, die diese Petition unterstützt haben und sich weiterhin für den Schutz von Mensch und Natur einsetzen

    Die Eifel kann getrost auf solche Investoren verzichten und die handelnden Menschen können klar denken.
    (Ein Bekannter aus alten Zeiten drückte es mal so aus: "Die Eifel ist nicht käuflich und die handelnden Menschen sind keine Idioten.")

    Soweit zum Stand der Dinge... ich wünsche Ihnen eine ruhigere und erholsame Zeit!

    Ihr
    Dr. Thomas Simon

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    04-09-17 12:07 Uhr

    Liebe UnterstützerInnen,

    auf diesem Weg möchte ich Sie zum Stand der Petition gegen die Schießanlage Landscheid informieren:

    Am 24.08.2017 fand die Beratung und Beschlussfassung Ortsgemeinderat Landscheid statt.
    Der Ortsgemeinderat hat sich mit knapper Mehrheit (9:7 Stimmen) für die Aufrechterhaltung seines Antrages für die Einzelfortschreibung des Flächennutzungsplanes Wittlich Land 2006 ausgesprochen.

    Heute, 04.09.2017 findet die Beratung und Beschlussfassung des Verbandsgemeinderates Wittlich-Land zum FNP statt: Informieren Sie sich über die Diskussion und Entscheidung vor Ort.

    Termin: 04.09.2017, 17:00 Uhr
    Ort: Eifellandhalle, Tränkgasse 20 , 54526 Landscheid

    Gruß
    Thomas Simon

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    30-06-17 17:21 Uhr

    Liebe UnterstützerInnen,

    auf diesem Weg möchte ich Sie zum Stand der Petition gegen die Schießanlage Landscheid informieren:

    1. Die Unterlagen der Petition befinden sich weiterhin in der Auswertung, die Fachgutachten von Seiten des Investors sind wohl mehrfach nachgebessert worden.

    2. Die TARGET WORLD Landscheid lädt zu einer Informationsveranstaltung am 03.07.2017 um 19.00 in die Kailbachhalle nach Landscheid (Ortsteil Niederkeil), Brückenstraße ein.
    Aufgrund der Intervention von VG-Bürgermeister Junk hat der Investor die zunächst als geschlossen konzipierte Informationsveranstaltung (Investor und Ratsmitglieder der Orts- und Verbandsgemeinde) nunmehr geöffnet.
    (O-Ton Geschäftsführer der Target World: "Um jeden Vorwurf einer Nichttransparenz von vorneherein auszuschließen, haben wir daher nach Rücksprache mit Herrn Ostendorf gegen die Teilnahme der Presse als auch der Öffentlichkeit als Zuhörer an der Veranstaltung nichts einzuwenden. Fragen sollten allerdings nur den persönlich eingeladenen Ratsmitglieder der Verbands- und Ortsgemeinde vorbehalten bleiben.")

    Ferner heißt in der Einladung der Mandatsträger, die "aus organisatorischen Gründen ... nicht übertrag ist": "Im Ergebnis lässt sich feststellen, dass insbesondere auch aus schalltechnischen und naturschutzfachlichen Gegebenheiten der Umsetzung des Projektes nichts entgegensteht."
    Die fachlich zuständige Bauabteilung der Verbandsgemeinde signalisiert, dass die Bearbeitung noch nicht abgeschlossen ist, eine Versendung der Unterlagen an die Mandatsträger erst in der 2ten Juli Woche stattfinden kann.
    im Klartext: der Investor möchte eine einseitige Darstellung des Projektes aus seiner und seiner Planer Sicht vor ausführlicher Information der Ratsmitglieder erreichen.

    Sie/wir, die interessierten und letztlich betroffenen Bürgerinnen und Bürger, sind mit MAULKORB versehen, geduldet.

    ÜBERLEGEN SIE SELBER, OB SIE AN DER VERANSTALTUNG TEILNEHMEN MÖCHTEN.

    Die nächsten Termine sind:
    2te Juli-Woche 2017: Versendung der Unterlagen an die Mandatsträger
    (nach Sichtung der Unterlagen durch die Mandatsträger können Sie diese sicherlich ab Anfang August bei den entsprechenden Gelegenheiten auf den geplanten Schießstand ansprechen).

    23.08.2017: Beratung und Beschlussfassung in gemeinsamer Sitzung der Ortsbeiräte Landscheid

    24.08.2017: Beratung und Beschlussfassung Ortsgemeinderat Landscheid

    04.09.2017: Beratung und Beschlussfassung Verbandsgemeinderat Wittlich-Land

    Bleiben Sie mit uns am Ball in dieser Sache.
    Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

    Gruß
    Thomas Simon

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    23-12-14 16:46 Uhr

    Liebe UnterstützerInnen,

    auf diesem Weg möchte ich Sie zum Stand der Petition gegen die Schießanlage Landscheid informieren:
    Die Unterlagen der Petition befinden sich weiterhin in der Auswertung, die Fachgutachten werden gesichtet.
    Zwischenzeitlich konnten sich viele Bürgerinnen und Bürger der anliegenden Orte davon überzeugen, dass ein wesentlicher Einflußfaktor des Schießlärms auch die vorherrschende Windrichtung ist. Melden Sie ihre akustischen Erlebnisse gerne auch an das Bauamt der VG Wittlich-Land:
    Herr Anton Hauprich, Tel: 06571 107-56, Fax: 06571 107-55, ahauprich@vg-wittlich-land.de
    und/oder Herr Günter Reis, Tel: 06571 107-59, Fax: 06571 107-55, E-Mail: greis@vg-wittlich-land.de

    Wir informieren Sie sobald neuere Ergebnisse vorliegen.

    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest und für das neue Jahr Alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit.
    Ihr

    Thomas Simon

    Kreuzflur 53
    54296 Trier
    0651-9916849
    0171-2678667
    tsimon@it-haus.com

  • Petition in Zeichnung

    19-09-14 22:48 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    kurze Zwischenmeldung zu unserer Petition:
    * wir haben zwischenzeitlich 5578 Unterstützerinnen gewinnen können, allen Unterstützern herzlichen Dank, werben Sie weiter für die Petition.
    * die Verbandsgemeinde ordnet die über 450 Eingaben und geht von einem Eingang der Kommentierungen der Einwendungen im September/Oktober 2014 aus. Vielen Dank an alle Eingebenden.
    * sodann werden diese mit den Fachbehörden geprüft.

    Wir werden die weitere Entwicklung auf allen Ebenen begleiten, Sie informieren und auf dem laufenden halten.

    Mit besten Grüßen
    Thomas Simon

  • Petition in Zeichnung

    24-05-14 11:09 Uhr

    Liebe BürgerInnen, liebe Freunde/innen Himmerods, liebe UnterstützerInnen,

    aktuell unterstützen 4958 Menschen unsere Petition gegen die geplante Groß-Schiessanlage: Allen Multiplikatoren ein herzliches Dankeschön für die bisherige Arbeit.

    Wie sie vielleicht schon gesehen haben, wurde die Petition verlängert, um das weitere Vorgehen eng begleiten zu können. Daher sind wir auch weiterhin auf Sie und Ihre Arbeit für einen sanften Tourismus in Himmerod/ der Eifel angewiesen.
    Sprechen Sie mit den Menschen in ihren Orten, akzeptieren Sie auch gegensätzliche Meinungen und werben Sie bei den Touristen für eine ruhige Eifel.

    Ich hatte vielen von Ihnen die Auswertung versprochen, wer von den VG-Rats-KandidatInnen unser Anliegen direkt online unterstützen (nicht ausgewertet wurden nicht öffentliche und handschriftliche Unterstützerinnen)

    Bündnis 90/Die Grünen (9 von 15)
    Günter Theis (Manderscheid), Sandra Schimper (Osann-Monzel), Wolfgang Moritz (Manderscheid), Claudia Laux (Osann-Monzel), Friedhelm Weber (Großlittgen), Birgit Theis (Manderscheid), Michael Schimper (Osann-Monzel), Sebastian Kupfer (Osann-Monzel), Jan Moritz (Manderscheid)

    FWG: (6/40)
    Ulrich Müller (Landscheid), Bertram Bollig (Osann-Monzel), Helmut Raskop (Großlittgen), Karl-Heinz Hubo (Großlittgen), Michael Comes (Landscheid),

    CDU: (5/40)
    Martha Valerius (Minderlittgen), Jürgen Mayer (Niederscheidweiler), Peter Diel (Minderlittgen), Reinhold Meuers (Bettenfeld), Gisela Müller (Minderlittgen)

    SPD: (2/38)
    Alois Debald (Großlittgen), Walter Anthony (Großlittgen)

    ÖPD: (3/14)
    Gerti Hüppeler-Meuer (Meerfeld), Gerd Meyer (Landscheid), Sabine Didong (Bettenfeld)

    FDP:
    ----

    Von Seiten der regionalen Landtags- und Bundestagsabgeordneten unterstützen uns direkt:
    Frau Jutta Blatzheim-Roegler (MdL: Bündnis 90/Die Grünen)

    Herr Peter Bleser (MdB, CDU) schließt sich der Stellungnahme des CDU-Gemeindeverbandes Wittlich an.

    Alle Stellungnahmen der politischen Parteien sowie die kleine Anfrage der Grünen im Landtag Rheinland-Pfalz und die Antwort der Staatsministerin Ulrike Höfken über den Landtagspräsidenten finden Sie unter:
    www.schiessstandstop-landscheid.de/?q=downloads

    Wir sind noch bemüht die Stellungnahme der FDP, die uns gestern erreichte, hochzuladen.

    Wenn Sie sich über die Möglichkeiten des
    * Kumulierens (Anhäufens von Stimmen auf einen besonderen Kandidaten/in, damit diese/r im Listenplatz nach vorne rücken kann) und des
    * Panaschierens (der Vergabe der Ihnen zur Verfügung stehenden Stimmen auf mehrere Kandidatinnen aus mehreren Listen)
    vertraut machen möchten, empfehle ich ihnen folgenden interaktiven Stimmzettel:
    www.wahlinfo.de/probewahl/rheinland/index.html
    Dieser zählt zugleich die Stimmen und sagt ihnen, ob Sie gültig gewählt haben.

    Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende und eine gute Wahl.

    Mit besten Grüßen
    Thomas Simon

    Kreuzflur 53
    54296 Trier
    0651-9916849
    0171-2678667
    tsimon@it-haus.com

  • Petition in Zeichnung

    22-05-14 08:15 Uhr

    Liebe BürgerInnen, liebe Freunde/innen Himmerods, liebe UnterstützerInnen,

    aktuell unterstützen 4286 Menschen unsere Petition gegen die geplante Groß-Schiessanlage.
    Aus den unmittelbar betroffenen Orten sind dies:
    Landscheid: ca. 400
    Burg/Salm: ca. 220
    Niederkeil: ca. 65
    Großlittgen: ca. 340
    Musweiler: ca. 65
    Karl: ca. 65
    Minderlittgen: ca. 130
    Hupperath: ca. 190
    Wittlich: ca. 250
    Sprechen Sie weiter Menschen in Ihrem Umfeld für die Petition an.

    Heute Abend wird der SWR in der Sendung „Zur Sache“ im 3. Programm ab 20.15 über die geplante Schießanlage berichten (Vorankündigung: www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz/-/id=7446566/1j7fdhf/)

    Im Nachgang des TV-Forums vom Dienstag hat der Trierische Volksfreund einen Bericht und KandidatInnnsteckbrief der VBG-Bürgermeisterkandidaten veröffentlicht: www.volksfreund.de/nachrichten/wahlen/kommunalwahlen/bernkastelwittlich/wittlich
    Wir werden ihnen heute/morgen mitteilen, welche der KandidatInnen die Petition unterstützen.


    Mit besten Grüßen
    Thomas Simon

    Kreuzflur 53
    54296 Trier
    0651-9916849
    0171-2678667
    tsimon@it-haus.com

  • Petition in Zeichnung

    20-05-14 07:17 Uhr

    Liebe BürgerInnen, liebe Freunde/innen Himmerods, liebe UnterstützerInnen,

    Danke für ihr Engagement auch über das Wochenende hin - über 3800 Unterstützer haben sich der Petition angeschlossen.

    Die VG-Kandidatinnen von Bündnis 90/Die Grünen werden lt. Herrn Günter Theis geschlossen die Petition unterstützen:
    "Alle 15 Listenkandidaten/innen von Bündnis 90/Die Grünen für die VG Wittlich-Land und auch unsere Bürgermeisterkandidatin Claudia Laux lehnen diese Schiessanlage strikt ab! Sollte uns der Wähler – was wir natürlich hoffen – am 25.05.2014 sein Vertrauen aussprechen und uns in den Rat der neuen VG Wittlich-Land wählen, so wird es mit unseren Stimmen definitiv keine Schießanlage in der geplanten Form in Landscheid geben! Es gibt bundesweit sicher viele Orte, an denen eine solche Anlage unter bestimmten Voraussetzungen denkbar wäre, in unsere Region passt sie jedoch definitiv nicht! "

    Herr Alois Meyer / FWG lässt folgende Termine dieser Woche mitteilen:
    Dienstag, 20.5.: 19.30 Wittlich; TV – Forum St. Bernhard
    Mittwoch, 21.5.: 18.00 Binsfeld; Gesprächsangebot; Treffpunkt Sparkasse / Gemeindebüro
    Donnerstag, 22.5.: 15.00 Landscheid; Betrieb Walter Raskop; 50. Betriebsjubiläum
    18.00 Landscheid; Gesprächsangebot; Treffpunkt Kirche in Landscheid
    Freitag, 23.5.: 19.00 Uhr; Esch, Gesprächsangebot im Biergarten Gabler
    Samstag, 24.5.: 20.00 Uhr; Salmtal, Frühjahrskonzert MV Salmrohr, Bürgerhalle Salmrohr

    Herr Ortsbürgermeister Ewald Heck (Landscheid) hat folgende Stellungnahme im Rathaus veröffentlicht: www.wittich.de/index.php?id=73&tx_lw_pi2%5Bheftnr%5D=725&tx_lw_pi2%5Bort%5D=Landscheid&tx_lw_pi2%5Buid%5D=118913470651

    Im Beitrag der Süddeutschen www.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/586729/Feuer-frei
    werden die Befürworter der Schießanlage (hier: Herr Bahr) mit einem Vergleich des Schießplatzes mit einem Schuhgeschäft zitiert.

    Denken Sie bitte an das TV-Forum am heutigen Abend ab 19.00 im Jugendheim St. Bernhard, Auf'm Geifen 12 in Wittlich.
    Wir treffen uns bereits um 18.45.


    Mit besten Grüßen
    Thomas Simon

    Kreuzflur 53
    54296 Trier
    0651-9916849
    0171-2678667
    tsimon@it-haus.com

  • Petition in Zeichnung

    19-05-14 07:33 Uhr

    Liebe BürgerInnen, liebe Freunde/innen Himmerods, liebe Unterstützerinnen,

    die Nachricht von Freitag abend war aufgrund der Beschränkung der Zeichenmenge der Neuigkeiten abgeschnitten.

    Hier nun die nicht vollständig übermittelten Listen:

    ....

    … für die ÖDP: (2 von 12)
    1. Gerti Hüppeler-Meuer (Meerfeld)
    2. Gerhard von Greve-Dierfeld (Dierfeld)
    3. Gerd Meyer (Landscheid)
    4. Sabine Didong (Bettenfeld)
    5. Holger Knippschild, Niederscheidweiler,
    6. Silvano Bomben, Platten,
    7. Helmut Rehm, Eckfeld,
    8. Rainer Rau, Salmtal,
    9. Antje Hausigk, Manderscheid,
    10. Klaus Schweisel, Osann-Monzel,
    11. Frank Rehm, Wallscheid,
    12. Heinz Meuer, Meerfeld,

    ... für die FDP: (0 von 20)
    1. Rita Wagner (Hetzerath)
    2. Edmund Kohl (Klausen)
    3. Manfred Karges (Altrich)
    4. Arno Weber (Arenrath)
    5. Carmen Werkhausen (Hetzerath)
    6. Albert Scherer (Osann-Monzel)
    7. Brigitte Lehnertz (Hetzerath)
    8. Heribert Nesseler (Heckenmünster)
    9. Helmut Kranz (Dreis)
    10. Jörg Follmann (Arenrath)
    11. Michael Schmitz (Hetzerath)
    12. Franz Steffes (Hetzerath)
    13. Xenia Thelen (Hetzerath)
    14. Berthold Dietzen (Klausen)
    15. Matthias Breitbach (Hetzerath)
    16. Petra Grunwald (Hetzerath)
    17. Dirk Vogler (Bergweiler)
    18. Alfons Heidgen (Hetzerath)
    19. Christian Schmitz (Hetzerath)
    20. Luise Adams (Hetzerath)

    Bitte sprechen Sie in Ihrem Ort die KandidatInnen an und Weisen Sie auf die Situation in Landscheid hin.

    Mit besten Grüßen
    Thomas Simon
    Kreuzflur 53
    54296 Trier
    0651-9916849
    0171-2678667
    tsimon@it-haus.com

  • Petition in Zeichnung

    16-05-14 21:37 Uhr

    Liebe BürgerInnen, liebe Freunde/innen Himmerods, liebe Unterstützerinnen,
    die VG-Rats-Kandidatinnen in der Übersicht:

    ... für Bündnis90/die Grünen (es unterstützen 5 /15 die Petition; s. UNTERSCHRIFTEN)
    1. Günter Theis (Manderscheid)
    2. Sandra Schimper (Osann-Monzel),
    3. Wolfgang Moritz (Manderscheid)
    4. Claudia Laux (Osann-Monzel)
    5. Bernhard Schwientek (Manderscheid),
    6. Petra Röwer (Osann-Monzel),
    7. Friedhelm Weber (Großlittgen)
    8. Erika Hill (Manderscheid),
    9. Uwe Herz (Osann-Monzel),
    10. Birgit Theis (Manderscheid)
    11. Arno Müller (Binsfeld),
    12. Michael Schimper (Osann-Monzel),
    13. Philipp Roegler (Binsfeld),
    14. Sebastian Kupfer (Osann-Monzel),
    15. Jan Moritz (Manderscheid).

    ... für die FWG: (5 /40)
    1. Alois Meyer (Klausen),
    2. Ulrich Müller (Landscheid)
    3. Elke Krumeich (Niersbach),
    4. Peter Kranz (Salmtal),
    5. Günter Zens (Bettenfeld),
    6. Arnold Kaiser (Bergweiler),
    7. Klaus Steffgen (Dreis),
    8. Norbert Kraff (Hetzerath),
    9. Manfred Hower (Salmtal),
    10. Tobias Stadtfeld (Manderscheid),
    11. Bertram Bollig (Osann-Monzel)
    12. Helmut Raskop (Großlittgen)
    13. Ewald Heck (Landscheid),
    14. Heike Knop (Altrich),
    15. Hans-Georg Jakobs (Binsfeld),
    16. Reinhold Thielen (Bergweiler),
    17. Karl-Heinz Hubo (Großlittgen)
    18. Simone Höfig (Hetzerath),
    19. Udo Messerig (Salmtal),
    20. Lothar Hansen (Dreis),
    21. Günter Krämer (Manderscheid),
    22. Margit Fesser-Wagner (Osann-Monzel),
    23. Martin Esch (Hetzerath),
    24. Barbara Zens (Bettenfeld),
    25. Michael Comes (Landscheid)
    26. Thomas Messerig (Binsfeld),
    27. Erich Müller (Osann-Monzel),
    28. Hubert Hoffmann (Oberöfflingen),
    29. Ralf Fritsche (Salmtal),
    30. Hans-Peter Stoffels (Hetzerath),
    31. Stephan Müllers (Altrich)
    32. Heike Oeffling-Messerig (Salmtal),
    33. Rudolf Hayer (Karl),
    34. Ludwig Schmitz (Arenrath),
    35. Stefan Marx (Landscheid),
    36. Michael Becker (Bettenfeld),
    37. Karl-Heinz Rodenbüsch (Bettenfeld),
    38. Mario Haas (Hetzerath),
    39. Heinz Maes (Klausen),
    40. Heinz Zwang (Niersbach).

    ... für die CDU: (4 /40)
    1. Franz-Josef Krumeich (Niersbach),
    2. Hajo Neumes (Hasborn),
    3. Manuel Follmann (Altrich),
    4. Christoph Thieltges (Dreis),
    5. Claudia Becker (Manderscheid),
    6. Martha Valerius (Minderlittgen)
    7. Ulrich Wolanewitz (Hetzerath),
    8. Thomas Thiesen (Landscheid),
    9. Georg Fritzsche (Eisenschmitt),
    10. Petra Thull (Binsfeld),
    11. Marianne Kranz (Sehlem),
    12. Kurt-Josef Berg (Klausen),
    13. Armin Kohnz (Osann-Monzel),
    14. Jürgen Mayer (Niederscheidweiler),
    15. Rudolf Monzel (Salmtal),
    16. Norbert Müller (Platten),
    17. Peter Diel (Minderlittgen)
    18. Hans Feit (Oberöfflingen),
    19. Reinhold Meuers (Bettenfeld)
    20. Josef Binz (Hetzerath),
    21. Michael Stoffel (Dreis),
    22. Franz-Josef Jung (Arenrath),
    23. Harald Schneider (Heidweiler),
    24. Mike-David Winter (Altrich),
    25. Werner Fries (Greimerath),
    26. Ulrich Junk (Salmtal),
    27. Gisela Müller (Minderlittgen)
    28. Alexander Stölben (Manderscheid),
    29. Rainer Ernst (Schladt),
    30. Helene Wilms (Rivenich),
    31. Michael Mies (Altrich),
    32. Walter Raskop (Landscheid),
    33. Ludwig Haubrich (Niersbach),
    34. Karl-Josef Junk (Laufeld),
    35. Johannes Faber (Binsfeld),
    36. Heinz Lorig (Sehlem);
    Ersatz:
    37. Steffen Willems (Oberscheidweiler),
    38. Nina Meyer (Klausen),
    39. Alexander Kropp (Salmtal),
    40. Renate Junk (Meerfeld).

    … für die SPD: (2 /40)
    1. Angelika Brost (Hetzerath),
    2. Hans-Dieter Bonny, (Altrich),
    3. Rita Olk (Dreis),
    4. Alois Debald (Großlittgen),
    5. Annette Pull (Hetzerath),
    6. Heinz Helmut Boschan (Landscheid),
    7. Matthias Press (Rivenich),
    8. Jens Rieger (Sehlem),
    9. Hans Peter Weiler (Bettenfeld),
    10. Richard Zirbes (Landscheid),
    11. Harald Niemann (Großlittgen),
    12. Sonja Hegner (Hupperath),
    13. Holger Moll (Manderscheid),
    14. Vanessa Brost (Hetzerath),
    15. Volker Weber (Altrich),
    16. Helmut Falkenburg (Minderlittgen),
    17. Erika Pelm (Bettenfeld),
    18. Frank Thörnig (Dierscheid),
    19. Liane Bill (Rivenich),
    20. Lothar Komes (Hupperath),
    21. Kerstin Brost-Schönhofen (Hetzerath),
    22. Walter Anthony (Großlittgen),
    23. Marcus Heintel (Rivenich),
    24. Mark Bunk (Gladbach),
    25. Melanie Krames (Hetzerath),
    26. Johannes Kiemes (Hetzerath),
    27. Markus Kreis (Osann-Monzel),
    28. Andreas Burkard (Greimerath),
    29. Andreas Walber (Hetzerath),
    30. Thomas Horsch (Hetzerath),
    31. Michael Greber (Hetzerath),
    32. Erich Walber (Hetzerath),
    33. Marion Press (Rivenich),
    34. Christa Reilich (Hetzerath),
    35. Frank Pull (Hetzerath),
    36. Rudi Bischet (Gladbach),
    37. Helmut Quint (Manderscheid),
    38. Günter Thul (Rivenich).

    … für die ÖDP: (2 /12)
    1. Gerti Hüppeler-Meuer (Meerfeld)
    2. Gerhard von Greve-Dierfeld (Dierfeld)
    3. Gerd Meyer (Landscheid)
    4. Sabine Didong (Bettenfeld)
    5. Holger Knippschild, Niederscheidweiler,
    6. Silvano Bomben, Platten,
    7. Helmut Rehm, Eckfeld,