Environment

Stoppt Größenwahn des Mega-Projekts „Baltic Island Eco Resort“ auf Rügen

Petition is directed to
Gemeinde Dranske, Landkreis Vorpommern-Rügen, Petitionsausschuss Mecklenburg-Vorpommern
17.010 Supporters 4.444 in Vorpommern-Rügen District
Collection finished
  1. Launched June 2021
  2. Collection finished
  3. Submission on the 11 Sep 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Die wunderschöne, unvergleichliche Natur Rügens muss erhalten bleiben. Sie darf nicht zubetoniert werden. Das weitere Versiegeln von Grünflächen und Zerstören von Natur wird die Lebensgrundlage und somit die Zukunft Rügens zerstören. Gute Nacht armes Rügen.

4.8

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Dieses Mega-Hotel-Projekt wird krachend scheitern! Es gibt keinerlei Bahnanbindung für Dranske, der Bus fährt alle paar Stunden - alle Kulturangebote und Restaurants sind meilenweit entfernt. Die Lindnergruppe zB. hat ihr Luxushotel im Miniort Vaschvitz/ Trent aufgrund Besuchermangel schon wieder aufgegeben und verkauft. Muss man diese Einsichten erst nach der Zerstörung eines Vogelschutzgebietes gewinnen? Baustopp jetzt!

Source: Mary

4.7

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Bug

Das ist nicht akzeptabel. Weiterhin ist die enorme Lärm und Dreckbelastung für die Bewohner von Dranske nicht zu verantworten. Das Geld auf Rügen oder Dranske in adäquater Art ( wenn das überhaupt möglich ist) zurückfließt ist nicht anzunehmen und von den Investoren wahrscheinlich nicht geplant. Wasserflugzeuge müssen irgendwo starten und landen . Das macht nicht wenig Lärm und Krach. Das alles um einzelnen Personen zu ermöglichen sich hier breit zu machen. In Deutschland gibt es Frühling,Sommer,Herbst und Winter. 2.Teil

Source: Bürger

4.6

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Bug

Was will ein Jachtbesetzer im Frühling,Herbst oder Winter hier auf Rügen. Er will wahrscheinlich einen Parkplatz und eine Jachtwerft für sein Boot. Dafür soll hier so ein wunderschönes Stück Natur geopfert werden. Sagt nein zu diesem Projekt und fördert Projekte die den Einheimischen und der breiten Bevölkerung dient. Im übrigen habe ich den Bürgermeister von Dranske darum gebeten seine Meinung zu diesem Projekt zu äußern. Er hat es nicht für nötige gehalten. Danke Herr L. Kuhn. 3.Teil

Source: Bürger

4.6

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Bug

Hallo, von welchen Arbeitskräften und welchen Straßen wird hier immer gesprochen? Hier gibt es keine Arbeitskräfte und nur eine Straße die nach Bug führt. Die Straße ist so schmal das zwei Autos kaum nebeneinander passen. Links von der Straße ist der Bodden und rechts die Ostsee. Mehr ist nicht. Die Straße zu verbreitern bedeutet den Uferschutz zu zerstörten. Der Zugang zu dem vorgesehenen Gebiet ist die engste Stelle. Sicher mit Absicht gewählt. Da können alle unerwünschten Menschen gut kontrolliert und ausgesperrt werden. Das verhindert praktisch das Betreten des gesamten Gebietes. 1.Teil

Source: Bürger

4.6

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Die gesamte Infrastruktur, Nicht nur die Straßen sonder auch Stromversorgung, Wasser, Abwasser und so weiter ist nicht vorhanden. Soll das etwa alles der Steuerzahler bezahlen oder der normale Bürger über höre Wasser und Abwasserpreise? Bevor eine Baugenehmigung für diese Riesenanlagen erteilt wird, müsste der Investor das Geld für den Ausbau der Straßen, der Strom versorgen, eine Wasser und Abwasserversorgung hinterlegen und erst wenn alles fertig gebaut ist, dürfte mit dem Bau der HäuserBegonnen werden. So werden sich wieder einige Investoren auf Kosten der Allgemeinheit eine goldene Nase ..

4.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Im Küstenschutzwald auf dem Bug, der sich in den letzten ca. 30 Jahren entwickelt hat, haben sich bereits sehr stark vom Aussterben bedrohte Tierarten angesiedelt, z.B. die Fledermausart Kleine Hufeisennase (Rhinolophus hipposideros).

4.4

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Verkaufsprosa

Die Petition ist allein schon wegen der Argumentation des Projektentwicklers unterstützenswert. Die Riesenanlage soll komplett in „innovativer Ökobauweise" errichtet und bis zu 80 Prozent der Baumaterialien auf dem Seeweg auf die Halbinsel Bug geschafft werden, um die Straßen auf Rügen zu entlasten. Vermutlich kommen dabei solarbetriebene Boote zum Einsatz.

Source: NDR Podcast „Wieviel Tourismus verträgt Rügen" vom 10.06.2021

4.2

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Die 2,2 Mio m² sind mir zu reißerisch, 2,2 km² klingt offenbar nicht spektakulär genug. Schade. Würde die Petition eigentlich gern unterstützen und in meine Netzwerke weiterleiten.

Source: mathebibel.de

0.0

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Die Halbinsel Bug wurde Jahrzehntelang militärisch genutzt und ist damit bei weitem kein Naturidyll - auch wenn unbestritten ist, dass sich Natur auf Brachflächen mitunter interessant entwickeln kann. Dieses NUtzungskonzept besteht seit mehr als 20(!) Jahren [1]. Ein sinnvolles Vorgehen wäre gewesen, den Bebauungsplan im Gemeinderat kritisch zu hinterfragen bzw. die Mitspracherechte der Träger öffentlicher Belange zu nutzen. Nun die Gemeinde mit Aktionimsus, noch dazu mit übertrieben Zahlen unter Druck zu setzen, ist unglaubwürdig und der falsche Weg.

Source: [1] de.wikipedia.org/wiki/Bug_(R%C3%BCgen)

0.9

4 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


6 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now