• Änderungen an der Petition

    at 09 Jun 2021 23:25

    Drei aus Presse und und Homepage des Planungsbüros übernommene Zahlen sind nicht korrekt und zu korrigieren.


    Neuer Petitionstext:

    Auf einer 2,2 Millionen Quadratmeter großen Fläche südlich von Dranske, plant eine internationale Investorengruppe „eines der größten Projekte dieser Art in ganz Europa“. Für 680 Millionen Euro sind rund 300 Gebäude mit ca. 2.300 neuen Gästebetten, eine Marina mit 800 Liegeplätzen vorgesehen. Das Projekt wurde angeblich vor mehreren Jahren im Zusammenhang mit einer Olympia-Bewerbung genehmigt. Ein solch überdimensioniertes Massen-Tourismusprojekt hätte erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Insel, die schon jetzt unter „Overtourismus“ leidet. Jedes Jahr kommen 18 mal mehr Touristen auf die Insel als sie Einwohner zählt. Je tausend Einwohner gibt es ca. 90.000 Übernachtungen (zum Vergleich: Mecklenburg-Vorpommern 18.400, Deutschland 5.500).

    Das Plangebiet liegt auf der Halbinsel Bug im äußersten Nordwesten von Rügen in unmittelbarer Nähe des Naturschutzgebietes „Nordwestufer Wittow“ mit der Kreptitzer Heide, zugleich Teil des FFH-Gebiets „Steilküste und Blockgründe Wittow“. Nach Süden grenzt es unmittelbar an den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

    Die wegen der Naturschönheiten und Ruhe bekannte und beliebte Insel würde durch das Projekt an Lebensqualität und Reiz für Urlauber und Einheimische verlieren und einen bedeutenden Lebensraum zerstören.

    Mit der Petition wollen wir diese unökologische und sozial nicht nachhaltige Entwicklung stoppen und uns für den Erhaltung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Insel Rügen und für eine zukunftsfähige Entwicklung der Insel einsetzen.

    Richtigstellung:

    Drei aus Presse und und Homepage des Planungsbüros übernommene Zahlen sind nicht korrekt und zu korrigieren. Nach Mitteilung des Bürgermeisters von Dranske sind es

    "keine 300 Gebäude sondern 285 Ferieneinheiten (Ferienhäuser und Ferienappartments),

    keine 2.300 Betten sondern 2.000,

    keine 800 Liegeplätze sondern 400 geplant."

    Das Naturschutzgebiet "Nordwestufer von Wittow mit Kreptitzer Heide liegt nicht ganz in "unmittelbarer Nähe", es beginnt 2,61 km vom Eingang zum Planungsgebiet und erstreckt sich etwa 4,57 km entlang der NW-Küste der Halbinsel Wittow.

    Wir bedauern die Übernahme unkorrekter Zahlenangabe und bedanken uns für die Richtigstellung. Dennoch bleibt es in der Größenordnung ein aus unserer Sicht nicht verantwortbares Mega-Projekt.

    Wer aufgrund der im Aufruf genannten nicht korrekten Zahlen seine Unterstützung zurückziehen möchte, kann das selbstverständlich tun.

    Es sei ergänzt, dass das Planungsgebiet wasserseitig (Ostsee und Wieker Bodden) von EU-Vogelschutzgebieten umgeben ist und der boddenseitig geplante Hafen auf dem Wasserweg nur durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erreichbar wäre.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 7.339 (2.465 in Landkreis Vorpommern-Rügen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international