openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Folgeerkrankungen
Vielen Menschen, die ihre Tiere so ernähren ist nicht bewusst, dass sie ihren Tieren damit langfristig schaden können. Auch, wenn alle Nährstoffe im Futter enthalten sind, ist auch die Zusammensetzung des Futters an sich zu beachten. Die Katze hat aufgrund ihrer Anatomie Probleme, pflanzliche Inhaltsstoffe zu verwerten. Werden ihr auf die Dauer zu große Mengen pflanzlicher Kost zugeführt, kann dies zu Schäden an Niere, Blase, Leber und Bauchspeicheldrüse führen. Dies wird oft bewusst verschwiegen.
Quelle: www.katzen-fieber.de/vegetarisches-veganes-katzenfutter-fleischlos.php//www.katzen-fieber.de/vegetarisches-veganes-katzenfutter-fleischlos.php" rel="nofollow">www.katzen-fieber.de/vegetarisches-veganes-katzenfutter-fleischlos.php
2 Gegenargumente Anzeigen
Oh ja, die harten Vegetarier und Veganer wurden gerade tödlich beleidigt. Jetzt wird zurückgeschossen! Natürlich gibt es in einem ordentlichen Haushalt von Vegetariern und Veganern 0,00% Fleisch bzw. Produkte die auch nur Spuren von Fleisch enthalten könnten. Da hat das liebe Haustier gefälligst mitzumachen und die Klappe zu halten. Da ist es auch völlig egal, ob Katze, Hund, Zierfisch, Schlange oder Tiger. Alle haben sich anzupassen und fühlen sich bitte wohl und haben Spass an ihrem Dasein. Und wehe da wird mal wer krank oder guckt traurig. Oh, oh, oh . . .
Quelle: Verhaltensstörungen von Tieren bei falscher Ernährung.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Was ist denn schon artgerecht?
Vegetarier/Veganer sein und Haustiere halten? Ist das nicht etwa ein Wiederspruch? Vegetarier/Veganer, die Haustiere halten, sind ihrer eigenen Überzeugung untreu! Sie meiden tierische Produkte aus Protest gegen die industrielle, nicht artgerechte Tierhaltung u. quälen unschuldige Tiere in ihren eigenen vier Wänden mit nicht artgerechter Haltung. Ich plädiere dafür, dass Haustierhaltung nur noch Allesfressern gestattet wird. Zur artgerechten Ernährung kann jeder, so er denn willens ist, selber beitragen, indem er Nager u. Geflügel in Käfigen züchtet, um sie an Hund u. Katze zu verfüttern.
1 Gegenargument Anzeigen
    Warum nur bei Katzen?
Man sollte "vegane Ernährung" und jede Form der öffentlichen Befürwortung derartiger Essstörungen generell verbieten! Es gibt keinen einzigen selbsternannten "Veganer" auf der Welt, den man nicht als massiv narzistischen und zwanghaft extrovertierten Irren bezeichnen kann. Diese Gestalten brauchen eine Therapie und müssen aus der Öffentlichkeit ferngehalten werden. Vor allem aber muss man wehrlose Kinder aus "veganen" Haushalten retten, denen aus rein ideologischen & selbstdarstellerischen Gründen von Seiten der Eltern entwicklungskritische Nährstoffe verweigert werden, insb. Muttermilch.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Jedem ist seine Ernährung selbst überlassen. Und wenn ein Mensch entscheidet, sich vegetarisch oder vegan zu ernähren, ist das absolut legetim. Oftmals werden diese Entscheidungen ja wegen dem TIERSCHUTZ getroffen...und gerade dann kann ich es nicht verstehen, dass man da selbst nicht mit besten Beispiel voran geht und seinen Tieren das (für sie) am besten geeigneste Futter gibt! Wenn man das nicht aktezptieren kann und will, darf man sich KEINE KATZE und KEINEN HUND anschaffen, dann wird da ein Schuh draus. Aber ein Tier absichtlich und bewusst falsch zu ernähren...da müssen wir nicht drüber
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
Rein anatomisch gesehen hat die Katze einen kurzen Fleischfresserdarm und kann wichtige Vitamine die pflanzlich hergestellt werden gar nicht verarbeiten, weil es nicht die selben sind. Ich barfe meine Katze und die bekommt regelmäßig Mäuse und täglich frisches Fleisch, Knochen, Innereien und Blut plus ergänzende Supplemente. Wer sich mal ernsthaft mit dem Barfen und der reinen Anatomie beschäftigt wird schnell merken, dass alle Quellen im Internet zur veganen Katzenernährung wirklich mangelhaft sind, einschließlich den Artikeln der PETA. In Laienhänden hat dieses Thema nichts verloren!
Quelle: www.katzen-fieber.de/kurzinfos-barf-rohfuetterung-katzen.phpr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.katzen-fieber.de/kurzinfos-barf-rohfuetterung-katzen.php" rel="nofollow">www.katzen-fieber.de/kurzinfos-barf-rohfuetterung-katzen.php
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Artgerecht = Maus + Freiheit!
Was ist denn das für eine unsinnige Petition! Die einzige artgerechte Ernährung für Katzen sind Mäuse und anderes Kleingetier (Jagd)! Ich kann ohnehin nicht verstehen, daß es Leute gibt, die eine Katze in eine Wohnung einpferchen (Freiheitsberaubung) und dann über die Wichtigkeit von den meist minimalen Fleischerzeugnis-Anteil in den Futterdosen nachdenken, der ernährungstechnisch wohl kaum eine Rolle spielt! Man kann vegan zufüttern (ethisch vertretbar), aber : Artgerecht = Maus+Freiheit! Am besten, TierBESITZtum nach und nach ganz verbieten - es ist völlig unnötig, Katzen zu BESITZEN!
Quelle: Meine Meinung!
1 Gegenargument Anzeigen
This is falsely labelled as 'animal rights' since you desire to murder animals to use as food. you are mistaken if you believe that is not the case and you have chosen to ignore that cat food made out of dead animals is supplemented with exactly the same additives as are added to Vegan cat foods. Dies wird fälschlicherweise als "Tierrechte" bezeichnet, da Sie wünschen, Tiere als Nahrung nutzen zu ermorden. Sie irren sich, wenn Sie glauben, dass das nicht der Fall und haben Sie sich entschieden, dass Katzenfutter aus der toten Tiere zu ignorieren wird mit genau den gleichen Additive, wie sie
0 Gegenargumente Widersprechen
    Volkskrankheiten für die Katze
Sowohl mit dem Dosenfutter als auch mit Barf sorgt man nur dafür, dass die Katzte die gleichen Volkskrankheiten wie u.a. Krebs, Diabetis, Demenz wie die Menschen bekommen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unnötige Katzenhaltung gänzlich abschaffen, Problem gelöst.
Warum müßen Menschen Tiere überhaupt besitzen, wofür andere Tiere gezüchtet, geschlachtet und verfüttert werden müßen? Es ist nicht notwendig, Katzen (oder andere Tiere) zu halten, wenn dafür andere Tiere leiden und sterben müßen. Die Natur hat KEIN Tier erschaffen, daß es vom Menschen besessen, seiner Freiheit beraubt und mit anderen Tieren gefüttert werden muß. Der einzigen Sinn von Katzenhaltung ist die "Unterhaltungsgebung" für den Menschen. Und dafür müßen andere Tiere verfüttert werden??? Beendet endlich solche paradoxen Unsinnigkeiten. Katzenhaltung verbieten, Problem gelöst!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nährstoffe
Die Katze braucht nicht fLeich, sondern NÄHRSTOFFE: Vitamine, Mineralien, Proteine, Fette. Ebenso wie bei uns ist es letztlich sogar 2trangig, wo diese herkommen. Hauptsache, der Tagesbedarf ist gedeckt. Da gibt es immer verschiedene Wege. Wenn es Präparate gibt, die nachweislich alle Nährstoffe im richtigen maß beinhalten, dann sind Diese nicht ungesund. & wenn eine Katze mit manuell zugefügten Nährstoffen mind. ebenso gesund lebt, wie mit wahllosen Schlachtabfällen, die künstlich im Fleischwolf zusammengepresst werden - Dann ist das legitim.
Quelle: Selbst nachdenken!
0 Gegenargumente Widersprechen
    artgerecht 2
Das einzig artgerechte (abgesehen davon, dass Haustierhaltung nichts mit artgerecht zu tun hat) für eine Katze, wäre dass sie ihr Essen selber jagen. Aber hat jem schonmal eine Katze gesehen die ein Rind reißt? Ich nämlich auch nicht! Maximal ein Kanninchen, sonst ne Maus.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Natürlich=Freiheit=Maus, Vogel, Gras,zusätzlich vegan ist ok, die INHALTSSTOFFE sind wichtig, nicht worin sie enthalten sind.FAKT. Tiere zu töten,damit ein anderes Leben kann ist ungerecht.
Die einzige artgerechte Ernährung für Katzen sind Mäuse und anderes Kleingetier (Jagd)! Ich kann ohnehin nicht verstehen, daß es Leute gibt, die eine Katze in eine Wohnung einpferchen (Freiheitsberaubung) und dann über die Wichtigkeit von den meist minimalen Fleischerzeugnis-Anteil in den Futterdosen nachdenken, der ernährungstechnisch wohl kaum eine Rolle spielt! Man kann vegan zufüttern (ethisch vertretbar), aber : Artgerecht = Maus+Freiheit! Am besten, TierBESITZtum nach und nach ganz verbieten - es ist völlig unnötig, Katzen zu BESITZEN! Tiere sind nicht unser Eigentum!
Quelle: Selbstständig denken ohne Speziesismus
0 Gegenargumente Widersprechen
Viele gesunde, vegan ernährte Katzen beweisen heutzutage, dass diese Tiere prima vegan zurecht kommen können. Wer sich für artgerechte Tierhaltung einsetzen möchte, sollte vielleicht bei den sogenannten Nutztieren anfangen, oder mal nach der Artgerechtigkeit der Tiere in den Katzenfutterdosen fragen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    artgerecht
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Tierhaltung ist an sich nicht artgerecht. Tiere in Häuser sperren ist nicht artgerecht. Alles was Katzen freiwillig essen ist nicht konditioniert. Im Gegensatz zu ihrer Domestizierung.
Quelle: Gesunder Verstand
1 Gegenargument Anzeigen
Industriell hergestelltes (veganes) Katzenfutter bietet den Katzen wenigstens alle Nährstoffe, von daher: Wieso verbieten? Das würde nur darin enden, dass einfach weiterhin Katzen ohne spezielles Futter vegan ernährt werden und dann vielleicht tatsächlich krank werden. Ich finde es im Übrigen auch etwas pervers, wie stark manche Veganer sich für Fleisch als Tiernahrung aussprechen.
2 Gegenargumente Anzeigen
Völliger Quatsch diese Petition ....ich habe mich ne ganze weile mit dem thema auseinandergesetzt - und vegetarische katzenernährung geht sehr wohl (man muss es natürlich nur richtig machen)!! Sowohl Taurin als auch Arachidonsäure kann man dabei supplementieren (Taurin kann chemisch hergestellt werden (auch Fleischfutter wird extra Taurin zugegeben ...) und die Säure wird aus einer Alge extrahiert). Auch fleischliche Ernährung kann völliger Mist sein (Felix, Whiskas, KiteKat, ...)! Und zur "artgerechten" Fütterung: Katzen essen in der Natur kein Rind, Elch etc. ;)
3 Gegenargumente Anzeigen
    Ernährungsberichte
www.provegan.info/de/vegan-ernaehrte-haustiere/berichte/014-ernaehrungsbericht-nikolai///www.provegan.info/de/vegan-ernaehrte-haustiere/berichte/014-ernaehrungsbericht-nikolai/" rel="nofollow">www.provegan.info/de/vegan-ernaehrte-haustiere/berichte/014-ernaehrungsbericht-nikolai/ www.provegan.info/de/vegan-ernaehrte-haustiere/berichte/001b-ernaehrungsbericht-winnie-und-jeanny/
Quelle: provegan
1 Gegenargument Anzeigen
    Ernährungsberichte
2 Gegenargumente Anzeigen
    Tierrechte statt Mord
Fakten statt längst widerlegter antiveganer Propaganda sind hier zu finden: www.veganismus.de/vegan/faq-vegane-katzen.html//www.veganismus.de/vegan/faq-vegane-katzen.html" rel="nofollow">www.veganismus.de/vegan/faq-vegane-katzen.html - Bilder veganer Katzen hier: govegan.de/veganehundeundkatzen
Quelle: maqi.de//maqi.de" rel="nofollow">maqi.de
4 Gegenargumente Anzeigen