Mit dieser Petition wollen wir nicht nur darauf aufmerksam machen wie sehr die vegane Ernährung die Gesundheit unserer Katzen gefährdet.Sondern wir fordern umgehend ein Verbot dieser Ernährungsweise und ein Verkaufsverbot von veganer Katzennahrung!

Begründung

Um mit einem Zitat zu beginnen: „Ich bin nach wie vor der Meinung, dass vegetarische und ganz besonders vegane Katzenernährung in der Hand von Laien als ungenehmigter Tierversuch anzusehen ist.(...) Damit ist vegane Ernährung von Katzen aber einem Tierversuch vergleichbar. Übrigens, kein Tier wird wegen Katzenfutter geschlachtet. Im Katzenfutter sind Bestandteile, die von Menschen heute kaum noch verzehrt werden, die sozusagen übrig sind, z.B. Organe wie Herz, Lunge, Niere u.ä. Ein vernünftiger Grund für vegane Katzenernährung ist somit schwer zu finden. (Prof. Dr. Ellen Kienzle, Quelle:pfotenhiebe.de)

Eine Katze ist ein Raubtier, ein Fleischfresser, und musste sich in ihrer Evolutionsgeschichte nie an Pflanzliche Ernährung Anpassen uns sind somit auch gar nicht in der Lage die Nährstoffe aus pflanzlicher Kost zu verwerten. Deswegen ist es ein Akt der Tierquälerei Katzen Vegetarisch oder sogar Vegan zu ernähren. Ein Tier gegen sein Natur zu füttern ist Tierquälerei! (Wenn Kühe Knochenmehl verfüttert bekommen schreit jeder auf...) Viele, auch junge Katzen, leiden unter schweren Mangelerscheinungen und brauchen ständig Medikamete, weil sie z.B. Diabetes bekommen. Da die Zahlen der Veganer (was keinesfalls was schlechtes ist) stetig wächst, wächst automatisch auch die Zahl der Katzen die diese Hölle durchleben müssen weil ihr Herrchen/Frauchen denkt, dass Katzen auch von Reis,Gemüse Vitamin- und Taurintropfen gesund leben koennen. Sogar der Deutsche Tierschutzbund schreibt: Katzen vegetarisch ernähren Kann ich bei der Ernährung meiner Katze ganz auf Fleisch verzichten? Katzen dürfen nicht vegetarisch ernährt werden. Sie sind auf eine essentielle Aminosäure (Taurin) angewiesen, die nur in tierischem Protein enthalten ist. Auch die Fettsäure Arachidonsäure, die für Katzen lebensnotwendig ist, ist nur in tierischen Fetten enthalten. Auf der Grundlage einer Doktorarbeit über vegetarische Ernährung von Hunden und Katzen sowie mehrerer Gespräche mit Prof. Dr. Ellen Kienzle (Lehrstuhl für Tierernährung am Institut für Veterinärmedizin der Universität München) können wir eine vegetarische Ernährung von Katzen aus Tierschutzgründen nicht empfehlen. Bei der Ernährung von Katzen ist außerdem noch ein anderer Aspekt zu bedenken. Es kommt vor, dass ein Tier, das sich in jungen Jahren an ein spezielles Futter gewöhnt hat, später kein anderes Futtermittel mehr akzeptiert. Man spricht in diesem Fall von "Futterprägung". Eine Futterprägung auf ein vegetarisches Futtermittel könnte eine spätere Futterumstellung unmöglich machen. Doch eine Futterumstellung könnte unumgänglich sein, wenn sich herausstellen sollte, dass das vegetarische Futter den Nährstoffbedarf der Katze nicht decken kann. Daraus ergeben sich Gefahren für die Gesundheit der Katze, die nicht abschätzbar sind. Von einer vegetarischen Katzenernährung raten wir daher dringend ab! (Quelle:http://www.tierschutzbund.de/faq/heimtiere/katzen-vegetarisch-ernaehren.html)

Trotzdem werden es immer mehr die ihre Katzen vegan Ernähren, weil sie wollen das für "ihr" Tier kein anderes sterben muss. Dabei denken sie nur leider sehr egoistisch und vergessen die Natur der Katze und nehmen dafür schwere,gesundheitliche Beschwerden in Kauf.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • leider wurden nicht genuegend unterschriften gesammelt, daher wird die petition in kuerze neugestartet!

  • Liebe Unterstützerin, Lieber Unterstützer
    Bisher haben über 300 die Leute die Petition unterschrieben. Leider haben viele vergessen dies zu bestätigen. Bitte schaut noch mal in eurem Postfach nach, und bestätigt die von openpetition.de zugesandte E-Mail.
    Ich wuerde mich freuen, wenn noch mehr von dieser Petition erfahren wuerden. Bitte helft mir dabe und macht (in eurem Blog,auf Twitter, auf eurer Facebookseite oder so ;) ) darauf aufmerksam.
    Nur mit der Hilfe aller koennen wir das Ziel der 10.000 schaffen!
    Vielen lieben Dank! =)

    Katharina Wagner

Pro

Vielen Menschen, die ihre Tiere so ernähren ist nicht bewusst, dass sie ihren Tieren damit langfristig schaden können. Auch, wenn alle Nährstoffe im Futter enthalten sind, ist auch die Zusammensetzung des Futters an sich zu beachten. Die Katze hat aufgrund ihrer Anatomie Probleme, pflanzliche Inhaltsstoffe zu verwerten. Werden ihr auf die Dauer zu große Mengen pflanzlicher Kost zugeführt, kann dies zu Schäden an Niere, Blase, Leber und Bauchspeicheldrüse führen. Dies wird oft bewusst verschwiegen.

Contra

Was ist denn das für eine unsinnige Petition! Die einzige artgerechte Ernährung für Katzen sind Mäuse und anderes Kleingetier (Jagd)! Ich kann ohnehin nicht verstehen, daß es Leute gibt, die eine Katze in eine Wohnung einpferchen (Freiheitsberaubung) und dann über die Wichtigkeit von den meist minimalen Fleischerzeugnis-Anteil in den Futterdosen nachdenken, der ernährungstechnisch wohl kaum eine Rolle spielt! Man kann vegan zufüttern (ethisch vertretbar), aber : Artgerecht = Maus+Freiheit! Am besten, TierBESITZtum nach und nach ganz verbieten - es ist völlig unnötig, Katzen zu BESITZEN!