Pro

Care sunt argumentele în favoarea petiției?

    Kultur findet im Leben statt - nicht in dafür errichteten Tempeln
Straßenmusik ist ein Kulturgut. Eine Regulierungswut mit Pauschalurteilen für alle Betroffenen , wie wir sie immer häufiger erleben, ist einer freien Gesellschaft nicht würdig. Jeder Mensch zählt, jeder Mensch leistet einen Beitrag zu unserer Kultur und zu unserer Gesellschaft. Gesellschaft entsteht gerade durch unsere Unterschiede, über welche wir zueinander in Beziehung treten. Wir brauchen die etablierten Kunsthäuser, aber genauso brauchen wir die ungebundenen Künstler*innen auf unseren Straßen! Vielfalt statt Einfalt - auch mit elektronischer Unterstützung gez. Studierender der HfMT Köln
0 Gegenargumente contradicție
pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente contradicție

Contra

Ce vorbește împotriva acestei cereri?

    Lärm hat nichts mit Kultur zu tun!
Trotzdem halte ich einen Kompromiss für sinnvoll. Sie sollten sich mit anderen Straßenmusikern zusammen tun und eine Wiese in der Eifel pachten. Damit wäre allen gedient. Sie könnten weiterhin nach Lust und Laune lärmen, die Kölner Bürger hätten ihre Ruhe - und könnten in Museen und Opern gehen, wenn sie Kultur genießen möchten...
2 Gegenargumente arata
Ich betreibe in der Kölner Innenstadt ein kleines Medienunternehmen und kann nur sagen, dass die Straßenmusikerszene die absolute Pest ist. Zur jeden vollen Stunde für 30 Minuten müssen wir uns immer wieder das gleiche Gedudel anhören. Größtenteils schlecht gespielt und in einer Lautstärke, die den einen oder anderen LKW in den schatten stellen. Normalen Stadtlärm kann man ganz gut ausblenden. Musik hingegen erfordert immer wieder die Aufmerksamkeit, ob man will oder nicht. Vor allem dann, wenn man über die Jahre mit immer den gleichen Musikstücken penetriert wird.
0 Gegenargumente contradicție

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden