openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Ja, auf jeden Fall !!!
es hilft eindeutig . Die Polizei ist schon beschnitten genug.Sie wird von Asylbewerber ausgelacht und nicht für voll genommen.Einbrüche ,Drogen und Nazi -Beschimpfungen gehören zur Normalität inzwischen.
3 Gegenargumente Anzeigen
Videoüberwachung - Effektivität Je nach Einsatzart kann Videoüberwachung ziemlich effektiv sein. Besetzte Einsatzzentralen können Videobilder live auswerten und bei Verdächtigen verhalten oder vorkommen sofort eingreifen ( Sicherheit und Polizei alarmieren ). Personell kann die Polizei noch so viel aufgestockt werden - sie kann nie zu jeder Zeit überall sein. Videoüberwachung sollte hier als zusätzliches Instrument verstanden werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nunja, das erfordert für noch absurdere Strategen selbstverständlich "Kameras"
Zitat wörtlich: "Die Polizei wird von Asylbewerbern ausgelacht", Zitat Ende.
Quelle: Bei soviel geistiger Deviation fragt man sich, von welcher kamera-surrogate Nicht-Kulter ein solcher Argumentor in zurechnungsfähiger Kulterbereich gelangen konnte. Wenn wir über diesen Abstrus-Grotesken lachen oder weinen könnten, täte er einen Job beim Absurden Theater bekommen können
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nachhaltigkeit; Videoüberwachung; Aufklärung
Nachhaltigkeit. Vlt. können Kameras Straftaten nicht verhindern. Aber in vielen Fällen tragen sie effektiv und unwiderlegbar zur Aufklärung bei. Es würde nicht hinnehmbar sein, wenn die Menschen die Straftaten begehen auf freien Fuß weiter ihrem Handeln nachgehen können. Die Aufklärungsrate mit Hilfe von Kameras spricht für sich.
Quelle: www.morgenpost.de/berlin/article205518277/239-Verdaechtige-in-Berlin-durch-Videokameras-ermittelt.html
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Der Petent spricht das Problem mit der Videoüberwachung selbst an: Die Kameras führen -- wenn überhaupt -- vielleicht zur Aufklärung von Verbrechen; davon haben der Obdachlose oder die Opfer vom Breitscheidplatz aber nichts mehr. Wenn ein Verbrechen passiert, können Kameras nun mal nicht von der Wand springen und dem Opfer helfen. Kameras erzeugen vielleicht ein Gefühl von Sicherheit, aber keine Sicherheit! Um wirklich Sicherheit herzustellen, brauchen wir mehr Polizei oder anderes Sicherheitspersonal. Menschen statt Kameras!
4 Gegenargumente Anzeigen
Angesichts des „Gesetzes zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises“, welches nun eingeführt werden soll und dem seit 2007 gültigen polizeilichen elektronischen Zugriff auf Passbilder und ein Abgleich mit Videoaufnahmen, die die Erstellung von Bewegungsprofilen ermöglichen und somit die Persönlichkeitsrechte beschnitten werden, kann und muss ich davon abraten, denn das Argument "man hätte ja nichts zu verbergen" wird sehr schnell, siehe die dick-pics-Diskussion in den Staaten zu einem Damoklesschwert, in Folge dessen die persönliche Freiheit eingeschränkt werden wird. Also Nein!
Quelle: dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/112/1811279.pdfhttps://www.heise.de/newsticker/meldung/Online-Zugriff-auf-Passbilder-und-Fingerabdruecke-sorgt-weiter-fuer-Wirbel-166957.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Sie sollten sich mal was ZURECHNUNGSFÄHIGES als Lesestoff zulegen, sofern man Ihnen das noch zumuten kann
London. Eine `geniale" Metropole. MASSENHAFT illegale Einwanderer in präkären Arbeitsverhältnissen weit UNTer 1 €, ohne die das perfide Finanzpflaster JÄH zusammenbrechen würde, Überwachungskameras bis zum Erbrechen, mehr als 400 Bauten, in denen 100.000 Personen bis auf die Haut abgefackelt werden können, während LondonCity sich die schmutzigen Profit-Hände reibt
Quelle: Sonst noch konfuse Vorschläge, die von absurder Verblödung zeugen?
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich habe mich gerade gefragt, die der Petent dazu kommt, die Überwachungshardliner vom Bund Deutscher Kriminalbeamter als neutrale Quelle hinzustellen. Hier die Antwort: Der Herr ist Vorstandsmitglied der Gewerkschaft der Polizei. Da wächst einfach nur zusammen, was zusammen gehört.
1 Gegenargument Anzeigen
    Und jeden Tag kommt ein verblödeter Total-ÜberwachungsIDIOT ohne Gehirnzelle, Grips oder rudimentären Verstandes DAZU....und das DEPPENVOLK huldigt Neo-Adolf....und später WUSSTE ES VON NICHTS
Richtig !! Wieso eigentlich nicht TOTALÜBERWACHUNG. Wollt IHR DIE TOTALE ÜBERWACHUNG !? JAAAA !!!
Quelle: Willst Du Die Totale Us-Nwo-Überwachung !? Jaaa !!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sicherheit für BürgerInnen und Bürger. Da lachen selbst die Pollzei-Hühner bis zum Abwinken und meiden jede No-Go-Zone. Ach ja, wählen sie Merkel im September. Die hat eine Finka in Paraguay
Sie sind auf dem völlig falschen Dampfer. Sie würden wahrscheinlich nicht mal obduziert werden, sondern als momentan abzuhakender Kollateralschaden verscharrt werden...wenn Sie per Handy nicht SOFORT Hunderte "Clan-Helfer" auf den Plan rufen können. Können sie nicht?^^ Na dann lassen Sie ihre Todesursache für´s Familienalbum einfach auf Überwachungs-Cam aufspielen. Das macht sich immer gut
Quelle: www.journalistenwatch.com/2017/07/01/deutschland-polizei-machtlos-gegen-verbrecherbanden-aus-dem-nahen-osten/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wir brauchen weniger Merkel und von derer selbst eingeladenes, sicherheitsgefährdend hochkriminelles Unterst-Gesocks
Zitat wörtlich:" Um wirklich Sicherheit herzustellen, brauchen wir mehr Polizei oder anderes Sicherheitspersonal." Zitat Ende....eines offenbar auf immer Unvollendeten
Quelle: www.journalistenwatch.com/2017/07/01/deutschland-polizei-machtlos-gegen-verbrecherbanden-aus-dem-nahen-osten/
0 Gegenargumente Widersprechen