openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Videoüberwachung jetzt! Mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger Videoüberwachung jetzt! Mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger
  • Von: Bernd Mastaleck mehr
  • An: Abgeordnetenhaus von Berlin
  • Region: Berlin mehr
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 108 Tage verbleibend
  • 2.924 Unterstützende
    1.871 in Berlin
    13% erreicht von
    14.000  für Quorum  (?)

Videoüberwachung jetzt! Mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger

-

Videoüberwachung sollte auch im öffentlichen Raum unter festen rechtlichen Vorschriften möglich sein – so, wie es bereits seit Jahren erfolgreich in der U-Bahn praktiziert wird. Dafür bedarf es einer Änderung des ASOG (Allgemeines Sicherheits- und Ordnungsgesetz).

Begründung:

Die letzten Wochen und Monate haben eindrucksvoll gezeigt, dass Videoüberwachung nachweislich zur Aufklärung zahlreicher Gewaltverbrechen und zur besseren Strafverfolgung beigetragen hat. Einschlägige Beweise hierfür sind die schnelle Überführung der U-Bahn-Treter sowie die Aufnahmen des grausamen Verbrechens gegen einen Obdachlosen in einem U-Bahnhof, die innerhalb von wenigen Tagen zur Inhaftierung der Gewalttäter führten, und dass im Gegensatz die Polizei nach den schrecklichen Ereignissen am Breitscheidplatz gezwungen wurde, private Videoaufnahmen von den Bürgern anzufordern, um den Täter zu identifizieren.

Videoüberwachung hilft jedoch nicht nur dabei, Straftaten aufzuklären, da häufig nur durch die veröffentlichen Bilder der Kameras Straftäter identifiziert und festgenommen werden können. Sie schreckt auch potentielle Täter ab und schützt damit potentielle Opfer, weil schnelle Entdeckung und damit Strafe drohen. Das bestätigt auch der Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter von Berlin-Brandenburg, Michael Wöhl: „Natürlich helfen Kameras auch präventiv, weil Täter fürchten, entdeckt zu werden.“ (Welt Online, 15.12.2016, www.welt.de/politik/deutschland/article160301716/Ist-Videoueberwachung-noetig-oder-nur-Aktionismus.html)

Die zahlreichen Gespräche in meinem Umfeld zeigen mir, dass sich viele Menschen in unserer Stadt mehr Videoüberwachung wünschen. Dem entspricht auch, dass laut einer FORSA-Umfrage im Januar 2017 eine deutliche Mehrheit von 80 Prozent der Berliner den klugen Ausbau der Videoüberwachung im öffentlichen Raum befürwortet.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 10.03.2017 (aktiv bis 09.09.2017)


Neuigkeiten

Das Reportermagazin AKTE 20.17 berichtet in der Sendung vom 25. April 2017 über die Online-Petition "Videoüberwachung jetzt! Mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger". Der Beitrag ist online unter www.sat1.de/tv/akte/video/2017-kampf-gegen-kriminelle-videoueberwachung-am-kottbusser-tor-clip ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: es hilft eindeutig . Die Polizei ist schon beschnitten genug.Sie wird von Asylbewerber ausgelacht und nicht für voll genommen.Einbrüche ,Drogen und Nazi -Beschimpfungen gehören zur Normalität inzwischen.

PRO: Videoüberwachung - Effektivität Je nach Einsatzart kann Videoüberwachung ziemlich effektiv sein. Besetzte Einsatzzentralen können Videobilder live auswerten und bei Verdächtigen verhalten oder vorkommen sofort eingreifen ( Sicherheit und Polizei alarmieren ...

CONTRA: Der Petent spricht das Problem mit der Videoüberwachung selbst an: Die Kameras führen -- wenn überhaupt -- vielleicht zur Aufklärung von Verbrechen; davon haben der Obdachlose oder die Opfer vom Breitscheidplatz aber nichts mehr. Wenn ein Verbrechen passiert, ...

CONTRA: Angesichts des „Gesetzes zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises“, welches nun eingeführt werden soll und dem seit 2007 gültigen polizeilichen elektronischen Zugriff auf Passbilder und ein Abgleich mit Videoaufnahmen, die die Erstellung ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Die Übergriffe auf die Bevölkerung hat in den letzten Tagen in der gesamten Welt zugenommen. Deshalb sollten alle großen Veranstaltungen und dort wo große Menschenansammlungen gesichtet werden.

Um den Täter es schwerer zumachen.

Ich kann einerseits verstehen, wenn sich Teile der Bevölkerung zu sehr beobachtet fühlen, jedoch dienen Videoüberwachung der Sicherheit und können die Aufklärungen von Straftaten beschleunigen. Videoüberwachungen sind daher gut und vorallem nach den ...

Weil die Kriminalität nur so an einigen Stellen in den Griff zu bekommen ist und die Flüchtlinge und Menschen, die in unser Land kommen und sich nicht benehmen, sondern kriminell werden, wieder raus.müssen. Und weil es nicht nur in Berlin so ist und ...

Wir alle sehen den Anstieg an Kriminalität, Brutalität und Skrupellosigkeit. In anderen Ländern hat sich die Videoüberwachung im Breich der Aufklärung klar bewährt. Aufklärung und natürlich daraus folgende Bestrafung sind die einzig wirksame Präventi ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Knut Wille Berlin vor 51 Min.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 3 Std.
  • Marika Goeldner Berlin vor 15 Std.
  • Sandrine Fabre Berlin vor 16 Std.
  • Burkard Dregger Berlin vor 20 Std.
  • Dennis Hahne Duisburg vor 21 Std.
  • Alexander Bandow Berlin vor 21 Std.
  • Elisabeth Bandow Berlin vor 21 Std.
  • Nicht öffentlich Hamburg vor 2 Tagen
  • Jürgen Kamprath Berlin vor 2 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit