openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Egoismus ?
an die Schreiberlinge des Wasserhanses: in die Solidargemeinschaft durften die Leupser Bürger in den vielen Jahren ihre Talerchen (ca. 1 Mio Euro) einzahlen, ohne Gegenleistung ! Also sie nun das Mindestmaß einfordern, d.h. die völlig verranzte Anlage in einen halbwegs "normalen" Zustand zu versetzen, dann redet ihr Oberschlauberger von Egoismus !?! Hat Euch der Wasserhans schon so das eigenständige Denken abgewöhnt?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Solidargemeinschaft
über 25 Jahre haben die Leupser fast eine Million in die Solidargemeinschaft des Zweckverbandes eingezahlt und im Gegenzug ist nichts zurückgeflossen, verwahrlost ist die gesamte Anlage. Kein Wunder, daß nun Fuchs und Hase in den Häuschen spazieren gehen und Ihr Geschäft verrichten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Genaues Rechnen
1985 bis 1990. Creussen raus aus der Juragruppe !!! Bürgermeister und Stadtrat. Geht nicht, nicht genug eigenes Wasser. Staatsanwalt kommt. Eigene Lösung zu teuer, die dummen Bürger werden schon sehen. GING DANN DOCH !! Und heute? Creussen 1,45 € /m3 Juragruppe 1,80 €/m3. Einsparung bei weichen Wasser keine Enthärtungsanlage notwendig bei 2 Fam. Wohnhaus 680 € im Jahr Wasserkosten 435 € / Jahr. Eigenes Wasser eigentlich umsonst. Genaueste Kostennachrechnung in Leups lohnt sich. Dann erst entscheiden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ich bin gegen kalkwasser
Was durch sehr viel Fleiß und idialissmus durch Leupser Bürger in Eigeninitiative gegründet wurde, darf durch Egoismus und Fördergeld-Idiotie nicht zerstört werden. An unserem Wasser gibt es nichts zu beanstanden, deshalb ist es zu 100% erhaltenswert. Eine Renovierung der Quellfassung und der zugehörigen Wasserhäuser würde mit geringem Kapitaleinsatz eine Weiterversorgung über Jahrzehnte für alle Leupser sicherstellen, wovon am Ende alle Juragruppen- Wasserabnehmer durch geringere Wasserkosten profitieren würden...
Quelle: Privat
4 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Auf dem Irrweg
Aus Sicht der Solidargemeinschaft hat der Wasserzweckverband unter folgenden drei Kriterien zu entscheiden: 1. Versorgungssicherheit (Der Punkt geht wohl eindeutig an das Jura-Wasser) 2. Wasserqualität (Abgesehen von der Härte des Jura-Wassers ist die Qualität wohl unbestritten. 3. Wirtschaftlichkeit (Da sprechen die Zahlen eine eindeutige Sprache pro Anschluss an die Juragruppe) Sollte der Zweckverband unter diesen Bedingungen von einem Anschluss an die Juragruppe absehen, müsste ich eine Anzeigen gegen den Werkleiter prüfen. Oder glauben die Leupser wirklich, ich zahle für deren Egoismus
Quelle: Privat
1 Gegenargument Anzeigen
    Irgendwie komisch
Entsprechend dem offenen Brief und der Berichterstattung hat die Stadt Pegnitz die Pflicht, die Grundstücke dauerhaft in ihrem Eigentum zu halten und sich um die Bauwerke zu kümmern. Mit dem Eigentumsübergang der Grundstücke an die Juragruppe wird deren Rechtsverletzung vorgeworfen und gleichzeitig eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Juragruppe initiiert wegen Vernachlässigung. Nun, wer war den jetzt in der Pflicht, die Stadt Pegnitz oder die Juragruppe? Ich gewinne den Eindruck, dass sich die Argumente zurecht gebogen werden um den auserwählten Feindbild "Juragruppe" gerecht zu werden.
Quelle: Privat
0 Gegenargumente Widersprechen