openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Kurzlink

Diese Debatte läuft außerhalb der Plattform des Deutschen Bundestags.

Es gelten die Nutzungsbedingungen von openPetition.

Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

Allgemeine PKW-Maut - nein, weil es auf eine versteckte Erhöhung der KFZ-Steuer hinausläuft. Die geplante Maut wird keinen Bestand haben vor dem EuGH. Folge: Sie wird erhoben, ohne dass sie dann mit der KFZ-Steuer verrechnet wird. (Hintergehen der Bürger durch die Politik). "Mit mir wird es keine Maut geben" O-Ton A. Merkel. Ähnliches sagte sie auch zur Erhöhung der MWSt. Kurze Zeit später kam dann die Erhöhung doch - schon vergessen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pkw Maut geht gar nicht
Wie soll sich die Maut auf Sozialschwache auswirken (Arbeitslose, Minijobber, Studenten, Geringverdiener) Ich finde es gut das der Staat mitbekommt wie schlecht die Strassenverhältnisse sind. Nur der Glaube das, dass Geld was eingenommen wird, auch in meine Strasse vor der Tür oder in bessere Autobahnverhältnisse investiert wird, ist bei mir sehr gering. Deutschlands Regierung redet seit Jahren von Mindestlohn , ebenso von Steuersenkungen. Da sieht man direkt wie schnell Sie dabei Sind etwas für die Bevölkerung zu tun! Aber die Diätenerhöhung sind Ruck zuck passiert!
1 Gegenargument Anzeigen
    PKW-MAut; Steuern; Hohe Kosten
Die PKW-Maut wie sie derzeit vorgestellt wird ist ungerecht und halsabschneiderei. Ich persönlich lebe auf dem Land und fahre täglich 20km zu meiner Arbeit. Meine Frau ebenfalls. Wir haben keine Möglichkeit zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, da diese nur sporadisch fahren. Die PKW-Maut mit dem Bezug auf die generelle Strassennutzung wäre eine weitere finanzielle Belastung die uns früher oder später zu einem Umzug zwingen würde.Die Gegenwirkung durch die KFZ-Steuer Erleichterung steht in keinem Verhältnis zu den Kosten der PKW-Maut.
0 Gegenargumente Widersprechen
Eine Maut in Deutschland muss nicht sein. Wer den Bericht in der ADAC-Zeitung von Dez. 2014 aufmerksam gelesen hat, müsste erkennen, dass laut Planung nur ein ganz bestimmt gewinnt: Der private Betreiber des Überwachungskonzeptes, was michauf die Überwachung bezogen ganz stark an DDR-Zeiten erinnert. Wenn schon "Europa" , sollten die verantwortlichen Politiker andere Wege finden und für ihre Bürger ein gemeinsames Europa schaffen. Also keine Maut in Europa, dafür eine berechnete Zuwendung aus dem Eurotopf (sind ja Steuergelder) für besonders belastete Länder zur Instandhaltung von Straßen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    maut
als Taxi Unternehmer in Belgien nahe Grenze zu Aachen fahre ich täglich über der Deutsche Autobahnen, klar bin ich gegen ein Maut da müßte ich meine Preise erhöhen zur kosten der Kleinmann(wie immer). Wo soll es enden andere Länder werden sich anpassen dann wurde es doch auch Teure für die Deutsche Bürger.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Maut NEIN !!
PKW-Maut NEIN !!!! Durch die KFZ-Steuer wird genügend Geld in die Staatskasse gezahlt, die dafür Verantwortlichen sollten nur sinnvoll mit Steuergeldern umgehen und nicht ständig neue Ideen entwickeln wie man an neues Geld kommt. Früher oder später wird diese Maut auch nicht mehr mit der KFZ-Steuer verrechnet. Siehe auch der unser Soli-Beitrag, geht demnächst in die Lohnsteuer über. Nochmals NEIN
0 Gegenargumente Widersprechen
    PKW-Maut - Nein Danke!
Die KFZ-Steuern in Deutschland sind doch wohl schon hoch genug. Da solltten eventuell die Elektro-Autos auch mit Besteuert werden, denn die benutzen ja die Straßen auch. Gerne kann eine PKW-Maut für ausländische Fahrzeuge, welche durch Deutschland fahren, eine Maut erhoben werden.
2 Gegenargumente Anzeigen
Allgemeine PKW-Maut - nein, weil es auf eine versteckte Erhöhung der KFZ-Steuer hinausläuft. Die geplante Maut wird keinen Bestand haben vor dem EuGH. Folge: Sie wird erhoben, ohne dass sie dann mit der KFZ-Steuer verrechnet wird. (Hintergehen der Bürger durch die Politik). "Mit mir wird es keine Maut geben" O-Ton A. Merkel. Ähnliches sagte sie auch zur Erhöhung der MWSt. Kurze Zeit später kam dann die Erhöhung doch - schon vergessen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Auto Maut
Die Auto Maut wird von der CSU mit dem Vehicel von Stammtischparolen gegen ausländische Nachbarn salonfähig gegenüber uns Deutschen gemacht. Ist die Maut einmal eingeführt, werden nach kurzer Zeit dann auch Deutsche nach und nach zur Kasse gebeten. Zu offensichtlich ungeschickt dieses bayrische "Wahlversprechen", mit dumpfer Stimmungsmache gegen unsere Nachbarn. Eine reine LKW-Maut wäre für die alleinigen Verursacher der Straßenzerstörung angemessen.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die MAUt kommt auch bei den Nachbarn
Für die Ablehnung, weil nicht nur die Maut auf uns zu kommt, sondern auch weitere Maut in unseren Nachbarländern. Z.B. Niederlande, Belgien, GB, Luxemburg usw. Die Nachbarn werden sich die Maut nicht ohne Gegenmaßnahmen gefallen lassen. Es wird doch jetzt schon nicht alles Geld , was geplant war für den Straßenbau ausgegeben, weil keiner mehr da ist der die Aufträge bearbeitet.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die PKW Maut ist völlig überflüssig, da schon genug Geld zum Sanieren über die LKW Maut eingenommen wird. Nur fließt das Geld nicht in den Strassenerhalt sondert versickert in andere Töpfe. Außerdem ist Seehofer wie der Suppenkasper..".ich will die Maut sonst spiel ich nicht mehr mit". Der Wille des Volkes ist ihm wurscht. Profilieren auf Kosten der Autofahrer. Was für ein peinlicher Politiker!!! Und was die Machbarkeitsberechnung schon uns Steuerzahler gekostet hat möchte ich gar nicht wissen. Der Egoismus eines Mannes ist in Deutschland scheinbar nicht zu stoppen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die PKW-Maut geht in die falsche Richtung
Die Straßen sind vom Steuergeld bezahlt worden. Sie können von der Mineralölsteuer erhalten werden. Schwerverkehr schädigt die Straßen um ein Vielfaches. Der PKW ist nicht die Ursache der Straßenschäden. Die Achslast der heutigen LKW ist nicht auf die vorhandenen Straßen reguliert. Die PKW-Maut ist eine Einladung an die Bahn, die Fahrpreise weiter zu erhöhen. Viele neue PKW fahren auf Autobahnen mit weniger Kraftstoffverbrauch als durch Ortschaften und auf Landstraßen. Die PKW-Maut spielt Bürger gegen Umwelt aus und läd zur Misswirtschaft ein. Die PKW-Maut kann eine Bezahlfußfessel werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grenze
Gerade erfahren wir im Fernsehen von den Schrecken des 1. Weltkrieges. Mit vielen Bemühungen ist Europa im Frieden und zusammengewachsen. Jetzt wird von bayrischen Populisten ein Eintritt nach Deutschland erwogen. Willkommen im finsteren Mittelalter. Ich vermisse einen sensiblen Umgang mit europäischen Mitbürgern.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Europäisches Teilungsprojekt
Aktuelle Berechnungen zeigen zwar ein positives Saldo von 500Mio€, diese Berechnung wird aber kaum der Wirklichkeit entsprechen, so daß dieses Bürokratiemonster außer einer Menge Peinlichkeiten keinen Ertrag bringen wird. -> In den aktuellen Berechnungen sind außerdem die zukünftigen Kosten deutscher Autofahrer im Ausland (NL,Lux, B, Dk etc.) noch gar nicht enthalten. Diese Staaten werden aber wahrscheinlich mit einer eigenen Vignette kontern. -> Statt Passkontrollen an den EU Binnengrenzen werden dort demnächst wieder Maut kontrollen eingeführt. Ade freies Europa! [Danke CSU]
0 Gegenargumente Widersprechen
    Geldverschwendung
Mineralölsteuer, KFZ-Steuer, teilw. Mehrwertsteuer, Steuer auf Autogas, etc. Soweit mir bekannt ist, muss eine Maut lt. höchstrichterlicher EU-Rechtsprechung/Gesetzgebung zweckgebunden verwendet werden. Dies ist schon bei den mind. 4 Mrd. Euro der LKW-Maut definitiv nicht der Fall. das Geld fliesst überall hin, nur nicht in den Strassenbau! Wie wäre es wenn unsere Politiker endlich lernen, geschäftsmässig zu denken und mit den seit Urzeiten höchsten Steuereinnahmen in Deutschland so umgehen, wie es jeder Bürger auch mit seinem Geld tun muss!?! NUR DAS AUSGEBEN, WAS AUCH ZUR VERFÜGUNG STEHT!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Keine weitere Abzocke des Bürgers
Gegen die Maut weil die Entlastung nicht erfolgen wird und einen hohen Bürokratischen Aufwand erfordert. In Grenzgebieten wie zu Luxemburg schädlich für die deutsche Wirtschaft, viele Nachbarn kaufen bei uns ein. Die würden nicht kommen. Besser eine Abschaffung der Maut in ganz Europa. Gelder für bessere Strassen sind genug da werden nur zweckentfremdet. Es reicht in Deutschland mit der Steuerbelastung der Bürger.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bürokratie, Mautflüchtlinge, Vielfahrer
Autobahn-Maut führt zu Mautflüchtlingen, die Ortsdurchfahrten und Landstraßen belasten. Organisation (Pickerl, Verkehrsschilder, Inkasso) wird etwa das kosten, was die Ausländer bezahlen - solche Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen haben wir nicht nötig. Wir brauchen eine fahrleistungsabhängige Belastung des Verkehrs (Benzinsteuer), nicht eine Pauschale, die Vielfahrer bevorteilt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    "Mit mir wird es keine PKW-Maut geben" Fr. Merkel im Fernsehduell 01.09.2013
Und wieder wurde kräftig gelogen! Wir erinnern uns noch gut an die Mehrwertsteuererhöhung. Die Straßenstrukturabgabe oder Maut ist eine verdeckte Steuererhöhung und der Einstieg in noch höhere Abgaben für`s Autofahren. Die Autofahrnation Deutschland müsste sich meiner Ansicht nach viel stärker dagegeben wehren. Sind später durch Kriegsführung in Drittstaaten oder Unterstützung verschuldeter Länder die Staatskassen klamm, ist es ein leichtes, keine Steuerrückzahlung mehr zu geben. Was ist mit den Einnahmen aus der Kfz-Steuer und der Mineralölsteuer? Die sollten doch mehr als nur ausreichen zu I
0 Gegenargumente Widersprechen
    Verteuerung
Sollte die Maut angehoben werden würde sich die ursprüngliche Kfz Steuer versteckt verteuern, das ist Betrug.
Quelle: persönliche Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pkw Maut
Ich wünsche mir freie Fahrt für alle.Wenn sich die Maut erst nach ca.14 Jahren amortisiert,dann kann es meines erachten nicht um Geldeinnahme gehen,mir drängt sich der Verdacht auf, das es mehr um Überwachung des Bürgers geht. Wenn erstmals Vorrichtungen für PKW Erfassung instaliert sind, können sie nicht nur ausländische LKW erfassen.Ich würde gerne mal wissen welche Absicht dahinter steckt? Bewegen wir uns immer mehr auf einen Überwachungsstaat hin? Ich fordere mehr Transperenz in jeglicher Hinsicht
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein neues Loch für Steuergelder tut sich auf, Verwaltungskosten, Einführungskosten, Kosten für Equipment.... Ich sehe ein neues Desaster auf uns zusteuern, siehe LKW-Maut
0 Gegenargumente Widersprechen
    MEHR VERKEHR in Stadt und Land
MEHR VERKEHR auf Landstraßen und in der Stadt wird die Maut erzeugen, weil Sparfüchse lieber durch Stop-and-Go an Ampeln in der Stadt Diesel und Geld verbrennen als Maut zu bezahlen. Daher: KEINE Maut!
0 Gegenargumente Widersprechen
Sofern das Gesetz durch ist wird der Preis erhöht ich habe gelesen das es nun 75 Euro für deutsche werden soll . Was denn nun ? Auch egal die meisten wenn nicht alle werden draufzahlen das hat unsere Regierung sich schon ausgerechnet oder glaubt ihr die Schenken uns was . Es gibt genug Fahrzeuge die heutzutage um die 40 Euro im Jahr an KFZ Steuer haben . Bei 75 müssten sie zb draufzahlen . Das ganze hat in meinen Augen nur ein Ziel KASSE machen egal ob Ausländer oder Deutsche . unsere Regierung benimmt sich wie ein Großunternehmen und zieht sein eigenes Volk ab
0 Gegenargumente Widersprechen
    Für ein Mautfreies Europa
Wir zahlen: KFZ-Steuern Treibstoffsteuer D.h. bisher wird mit personellem und apparativem Aufwand letztendlich EINE Steuer erhoben! Anstelle einer Mautgebühr sollte die KFZ Steuer abgeschafft werden und über den Treibstoff erhoben werden. Der dabei ersparte Verwaltungsaufwand dürfte allein schon die erhoffte Mautgebühr bringen. Maut wirft Europa ins Mittelalter zurück!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die werten Politiker könnten mal anfangen, die eingenommenen Autosteuern in die Strassen zu stecken und nicht in die Renten!. Die sollen mal schauen was die Leute im Land Brandenburg verdienen und wie weit unsere Arbeitswege sind, vielleicht wäre eine Lohnanpassung an die alten Bundesländern mal angebracht und nicht die Pkw-Maut.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mautbürokratie
Koa Maut! Nur weil die Bayern "Pickerl" kaufen müssen, wenn sie in ihr Nachbarland fahren wollen, müssen sie die hässlichen Aufkleber doch nicht allen aufdrängen. Als nächstes kommen dann die Holländer, und ruck zuck muss ich meine ganz Windschutzscheibe mit bunten Aufklebern pflastern... Von der zusätzlichen Bürokratie ganz zu schweigen. Und es trifft wieder die kleinen: 100 ? soll die Maut kosten, dafür aber von der Kfz-Steuer abgezogen werden können. Kleinwagen kosten aber oft gar keine 100 ? Steuer im Jahr... dann lieber rauf mit der Ökosteuer: wer viel verbraucht, zahlt auch viel. Basta.
0 Gegenargumente Widersprechen
Maut ja, aber nur nach dem Muster Österreichs oder auch der Schweiz aber keine Zwangsmaut über die Zulassung bzw. Kraftfahrtbundesamt. Mit der BAB Vignette wäre es die gerechtere Verteilung, da z.B. die BAB für einen Tesla mehr Nutzen als für einen Smart bringt und warum dieses Schwachsinn nach PS-Stärke und CO2 Ausstoß.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Straßenmaut und Autoabgase ?
Die Maut ist für mich eine Straßensteuer. DIE zur Verbesserung Erneuerung und Ausbau der Straßen dient. Deswegen kann man die höhe der Entlastung nicht an der Abgasklasse des Autos festlegen. Für mich sieht das aus wie abzocke weil das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Meine Grüne Umweltplakette an meinem Diesel Fahrzeug war also auch umsonst. ....
0 Gegenargumente Widersprechen
Grundsätzlich spricht meiner Meinung nach nichts gegen die PKW-Maut. Störend jedoch finde ich das die Deutschen für Bundesstraßen und Autobahnen zahlen dürfen und die Ausländer nur für Autobahnen. Was ist daran gerecht?
Quelle: www.morgenpost.de/politik/article210036873/Kosten-Strafen-Kontrollen-Das-bringt-die-Pkw-Maut.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Abzocke im Anflug
Mit der "kleinen" Maut fängt es an und sobald feststeht das sie zu wenig bringt wird sie erhöht. -über die KFZ Steuer hinnaus. Zusammen mit Minaral und Ökosteuer Autofahrerabzocke die 3. Nur reiche Besitzer grosser Brummer werden dann noch bei der KFZ Steuer entlastet.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

Sofern das Gesetz durch ist wird der Preis erhöht ich habe gelesen das es nun 75 Euro für deutsche werden soll . Was denn nun ? Auch egal die meisten wenn nicht alle werden draufzahlen das hat unsere Regierung sich schon ausgerechnet oder glaubt ihr die Schenken uns was . Es gibt genug Fahrzeuge die heutzutage um die 40 Euro im Jahr an KFZ Steuer haben . Bei 75 müssten sie zb draufzahlen . Das ganze hat in meinen Augen nur ein Ziel KASSE machen egal ob Ausländer oder Deutsche . unsere Regierung benimmt sich wie ein Großunternehmen und zieht sein eigenes Volk ab
0 Gegenargumente Widersprechen
ich glaube einfach nicht, dass wir durch die KFZ Steuer entlastet werden, die Politiker erzählen den Wählern wie schön das alles wird und hinter bleibt alles beim alten, weil keiner auf die KFZ Steuern Einnahmen verzichten möchte. Außerdem habe ich schon gehört, dass die Einsparung bei der KFZ Steuer nur befristet sein sollen und nach ein paaren zahlen wir dann die KFZ Steuer in voller Höhe. Die sollen das Geld, was sie jetzt durch die LKW Maut einnehmen für den Straßenbau und Renovierung nutzen und nicht für andere Projekte (z. B. Diätenerhöhungen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    PKW-Maut - Nein Danke!
Die KFZ-Steuern in Deutschland sind doch wohl schon hoch genug. Da solltten eventuell die Elektro-Autos auch mit Besteuert werden, denn die benutzen ja die Straßen auch. Gerne kann eine PKW-Maut für ausländische Fahrzeuge, welche durch Deutschland fahren, eine Maut erhoben werden.
2 Gegenargumente Anzeigen
    PKW Maut ist sinnvoll, aber...
Eine PKW Maut ist sehr wohl sinnvoll und die "sozialschwachen" werden die 40€ im Jahr sicherlich aufbringen können. Was mich persönlich stört, ist das diese hochintelligenten Politiker die Maut nach Hubraum abrechnen möchten! In was für ein Bezug stehen Hubraum zu Straßenverschleiß?? Und die ausländischen Fahrzeuge zahlen eine Pauschale? Außerdem ist die Geschichte mit dem Nummernschild der größte Witz. Eine Plakette wie in der Schweiz tuts doch auch. Aber nein, die deutschen müssen mal wieder ne Doktorarbeit daraus machen...
0 Gegenargumente Widersprechen
    was erfinden unsere Plotiker noch?
Die Höhe der Mautgebühr soll sich nach CO2-Ausstoss errechnen, richtig? Meine Frage: was hat CO2-Ausstoss mit Strassenschäden zu tun? Wielleicht ein Gewicht eines Verkehrsmittels, aber dass Gase in der Luft den Strassenbelag beschädigen??? Mit diesem Vorschlag wird unsere Gesellschaft offiziel in zwei Gruppen aufgeteilt Auf arm und reich! Und nur weil ich arm bin und mir kein besseres Auto leisten kann, soll ich für meine sozialle Stellung bestraft werden? ich fühle mich wie ein Mensch zweiter Klasse. Hiermit wird das Grundrecht dieser Republik verletzt.
Quelle: Zwei Klassen gab es schon in diesem Lande, vor dem 2. Weltkrieg, das war eine relogiöse bzw, ethnische Minderheit, sie musste ein Stern tragen, ich bekomme statt eines Sterns eine teuerere Autobahnpalkette.
0 Gegenargumente Widersprechen
Da geht es nicht mehr um das wesentliche "PKW Maut" sondern um Kasse zu machen. Warum solle es gerecht sein die Maut über das Kraftfahrtbundesamt respektive Zulassung zu veranschlagen. Wir haben mehrere Fahrzeuge in der Familie, davon wird eins als Saison Zulassung, eines als Stadtfahrzeug und eines für alle Fälle genutzt. Das Stadtfahrzeug soll künftig auch für die Autobahnmaut veranschlagt werden, obwohl dieses nie eine BAB sehen wird. Weiterhin Ungerecht ist, dass ein Tesla (ca.140TE) dessen Käuferschicht günstiger als die Fahrer eins Corsa,Golf evtl. auch Smart raus kommen werden.
0 Gegenargumente Widersprechen