1000 Dank an 1000 Menschen

12.03.2015 08:57 Uhr

Liebe Unterstützer,

seit kurzem habe wir 1000 Unterstützer für diese Petition erreicht. Kleine Kinder können sich nicht selber helfen, sie sind auf uns angewiesen. Es ist schön zu sehen, dass einige Menschen, trotz voller Terminkalender, immer noch die Zeit finden unsere Petition per mail zu verteilen. Als ich mich bei einem dieser Unterstützer bedankte, sagte dieser: „Wie kann ich nichts tun, wenn ich davon weiß? Auch wenn das Endergebnis ungewiss ist, man muss jede Chance nutzen." Manche schaffen es 1 Stimme für diese Petition zu gewinnen, andere 20 und mehr. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und freuen uns über jede Stimme. Es wäre schön, wenn auch Sie Ihre Freunde und Bekannte über diese Petition informieren könnten.

Herzliche Grüße und einen schönen Tag.
Martina Klimaschefski

Petition in Zeichnung

15.01.2015 11:02 Uhr

Herzlichen Dank allen die diese Petition unterschrieben haben und denen dieses Thema eine Herzensangelegenheit ist. Einige von Ihnen haben Unterschriften per Liste gesammelt, andere haben ihren gesamten email Verteiler - egal ob Freund oder Kunde- um Unterstützung gebeten. Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben. Wenn wir alle unsere Freunde, Bekannten, Mitarbeiter und Kunden informieren - können wir richtig viele Stimmen sammeln. Es ist für eine gute Sache! Ihnen allen wünsche ich Glück und Gesundheit für 2015.

Änderungen an der Petition

10.12.2014 19:19 Uhr

Genauigkeit halber 1 Wort eingefügt
Neuer Petitionstext: 2013 sind 153 Kinder durch körperliche Gewalt und Vernachlässigung ums Leben gekommen. In 72 Fällen blieb es beim Tötungsversuch und das sind nur die offiziellen Zahlen. Die Situation scheint sich in den letzten Jahren nur leicht verbessert zu haben. Das bedeutet seit Jahren sind die Zahlen, so traurig es klingt, relativ stabil! Niemand von uns sollte das tabuisieren oder gar ignorieren. Weder die Politik, die Justiz und Jugendämter und schon gar nicht die Gesellschaft. Es muss seitens der Politik dringend gehandelt werden.

Unsere Forderung an die Politik: Holen Sie jetzt die Experten an einen Tisch. Mit dem vorhandenen Fachwissen und den finanziellen Möglichkeiten in Deutschland muss ein besserer Kinderschutz möglich sein.

Petition in Zeichnung

05.12.2014 18:28 Uhr

Liebe Unterstützer,
wir haben es, wie geplant, geschafft zum 2. Advent die Zahl der Unterstützer auf 400 zu verdoppeln. Herzlichen Dank an alle die neu dazu gekommen sind und einen besonderen Dank an die, die sich eingesetzt haben um neue Stimmen zu werben. Wenn wir es auch in der kommenden Woche schaffen, dass jeder ein paar neue Unterstützer findet, dann werden wir bald die 800 Stimmen erreicht haben. Mit den vorgefertigten Listen ist es am einfachsten Stimmen zu sammeln. Eine Liste quer durch das Büro hilft uns richtig weiter. Gibt es jemand der das machen möchte?

Wenn Sie eine Liste benötigen melden Sie sich einfach bei mir. Ich wünsche Ihnen von Herzen einen schönen 2. Advent.

Liebe Grüße aus Wiesbaden
Martina Klimaschefski
mail: housekeeping-office@t-online.de

Änderungen an der Petition

04.12.2014 14:34 Uhr

Überarbeitung der Formulierung
Neuer Petitionstext: 2013 sind 153 Kinder durch körperliche Gewalt ums Leben gekommen. In 72 Fällen blieb es beim Tötungsversuch und das sind nur die offiziellen Zahlen. Die Situation scheint sich in den letzten Jahren nur leicht verbessert zu haben. Das bedeutet seit Jahren sind die Zahlen, so traurig es klingt, relativ stabil! Niemand von uns sollte das tabuisieren oder gar ignorieren. Weder die Politik, die Justiz und Jugendämter und schon gar nicht die Gesellschaft. Es muss seitens der Politik dringend gehandelt werden.

Wir können nicht noch mehr Kinder ihrem Schicksal überlassen. Bitte holen Unsere Forderung an die Politik: Holen Sie jetzt die Experten an einen Tisch. Mit diesem dem vorhandenen Fachwissen und unseren den finanziellen Möglichkeiten werden Sie viele Kinder retten können. in Deutschland muss ein besserer Kinderschutz möglich sein. Neue Begründung: Zu meiner Person: Ein Bericht Interview am 25.11.2014 im Morgenmagazin am 25.11.2014 mit Prof. Dr. Michael Tsokos, Leiter des Rechtsmedizinischen Instituts der Charité in Berlin, hat mich auf dieses traurige Thema aufmerksam gemacht. Jede Woche sterben 3 Kinder durch Gewalt. Ich konnte das nicht glauben. Es hat mich den ganzen Tag beschäftig. beschäftigt. Wieso konnte die Situation über die letzten Jahre kaum verbessert werden? Das bedeutet 3 Kinder werden bis Weihnachten jede Woche durch Gewalt sterben. Wen wird es diese Woche treffen? Die meisten Kinder sind unter 6 Jahre alt. Ob diese Kinder bereits leise in ihren Betten weinen - wer weiß das schon. Wie sich diese Situation für diese Kinder anfühlt, möchte man sich nicht wirklich vorstellen.

Bitte geben Sie diesen Kindern Ihre Stimme und unterstützen Sie diese Petition. Bitten Sie auch die Familie, Freunde und Bekannte diese Petition zu unterstützen, damit wir in der Politik Gehör finden.

Vereine die sich in diesem Bereich engagieren:

Deutscher Kinderverein Essen e.V.: Seit seiner Gründung im Jahr 2012 setzt sich der Verein für die Rechte der Kinder ein. Grundlage seiner Arbeit bildet die UN-Kinderrechtskonvention aus dem Jahr 1989, Schwerpunkt bildet der Kampf gegen Kindesmisshandlung. Botschafter des Vereins ist Prof. Dr. Michael Tsokos, Leiter des Rechtsmedizinischen Instituts der Charité Berlin. Ein weiterer prominenter Botschafter ist der Schauspieler Armin Rohde. "Das Kinder in Deutschland geschlagen, getreten und gequält werden ist leider eine bittere Wahrheit und stimmt uns immer wieder sehr traurig. Aber es treibt uns auch täglich an dafür zu kämpfen, dass immer weniger Kinder aus diesen Gründen leiden müssen", so Rainer Rettinger, Geschäftsführer des Deutschen Kindervereins. Bitte unterschreiben Sie diese Petition, damit wir mit dem so wichtigen Thema Gehör finden und eine Veränderung schaffen. Weitere Informationen unter www.deutscher-kinderverein.de.

Wir werden in den nächsten Tagen mit weiteren Vereinen sprechen und diese hier listen.

Petition in Zeichnung

01.12.2014 09:08 Uhr

Guten Morgen aus Wiesbaden und herzlich willkommen allen neuen Unterzeichnern. Unser Ziel war es letzte Woche die Unterschriften von 100 auf 200 zu verdoppeln. Das hat gut funktioniert. Lassen Sie uns versuchen in dieser Woche weitere 200 Stimmen zu sammeln. Ich habe den Link an eine Freundin geschickt mit der Bitte diesen weiter zu leiten. Sie sagte: Kannst du mir nicht eine Liste geben - dieses klick, klick auf dem Handy - dauert alles viel zu lange und ich weiß nicht wer mitgemacht hat. Ich brachte ihr die Liste und sie hat an einem Abend 30 Unterschriften auf einer Liste gesammelt. Für alle die auch eine Liste möchten, hier der Link:

www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/3-kinder-sterben-bei-uns-pro-woche-durch-gewalt-vernachlaessigung-schuetzt-diese-kinder

Bitte das Formular anschließend an mich senden, ich lade es hoch. Martina Klimaschefski, Brunnenstr. 27, 65191 Wiesbaden

10 Stimmen sind in einem Büro schnell gesammelt und am Besten immer eine Liste in der Handtasche haben.

1000 Dank an alle die diesen Kindern eine Stimme geben

Änderungen an der Petition

29.11.2014 09:26 Uhr

es stand nur 3 Kinder sterben anstatt 3 Kinder sterben pro Woche
Neue Begründung: Ein Bericht im Morgenmagazin am 25.11.2014 hat mich auf dieses traurige Thema aufmerksam gemacht. Jede Woche sterben 3 Kinder durch Gewalt. Ich konnte das nicht glauben. Es hat mich den ganzen Tag beschäftig. Wieso konnte die Situation über die letzten Jahre kaum verbessert werden? Das bedeutet 3 Kinder werden bis Weihnachten jede Woche durch Gewalt sterben. Wen wird es treffen? Die meisten sind unter 6 Jahre alt. Ob diese Kinder bereits leise in ihren Betten weinen - wer weiß das schon. Wie sich diese Situation für diese Kinder anfühlt, möchte man sich nicht wirklich vorstellen.

Bitte geben Sie diesen Kindern Ihre Stimme und unterstützen Sie diese Petition. Bitten Sie auch die Familie, Freunde und Bekannte diese Petition zu unterstützen, damit wir in der Politik Gehör finden.

Petition in Zeichnung

28.11.2014 09:18 Uhr

Die ersten 100 Unterschriften sind eingegangen - vielen Dank. Die benötigten 120 000 Stimmen scheinen noch so weit weg, aber es ist gar nicht so schwer. Wenn jeder der mitgemacht hat eine weitere Stimme gewinnen kann, z.B. den Lebenspartner oder den Kollegen der gerade gegenüber sitzt, dann hat es sich bereits verdoppelt. Wenn wir es über die nächsten Wochen schaffen 10 x alle Personen zu bitten 1 Stimme zu gewinnen - ist das Ziel schon erreicht.

Unser Ziel für den ersten Advent: Weiter 100 Stimmen - bitte gewinnen Sie eine Stimme um den leidenden Kindern zu helfen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen 1. Advent.

Liebe Grüße aus Wiesbaden
Martina Klimaschefski

Danke wir haben die ersten 100 Stimmen!

28.11.2014 07:40 Uhr

Wir haben die ersten 100 Stimmen. Wenn wir es schaffen, dass wir in den nächsten Tagen diese Zahl 10 x verdoppeln haben wir alle Stimmen zusammen. Unser Ziel für den 1. Advent : Lassen Sie es uns gemeinsam schaffen weitere 100 Stimmen zu sammeln. Das bedeutet, wenn jeder eine Person finden kann die uns die Stimme gibt ist es schon erreicht. Fragen Sie Ihre Frau bzw. Ihren Mann oder einen Arbeitskollegen. Lassen Sie die Kinder nicht allein.

Änderungen an der Petition

26.11.2014 20:19 Uhr

1 Wort war doppelt geschrieben
Neue Begründung: Ein Bericht im Morgenmagazin am 25.11.2014 hat mich auf dieses traurige Thema aufmerksam gemacht. Jede Woche sterben 3 Kinder durch Gewalt. Ich konnte das nicht glauben. Es hat mich den ganzen Tag beschäftig. Wieso konnte die Situation über die letzten Jahre kaum verbessert werden? Das bedeutet 3 Kinder werden bis Weihnachten durch Gewalt sterben werden. sterben. Wen wird es treffen? Die meisten sind unter 6 Jahre alt. Ob diese Kinder bereits leise in ihren Betten weinen - wer weiß das schon. Wie sich diese Situation für diese Kinder anfühlt, möchte man sich nicht wirklich vorstellen.

Bitte geben Sie diesen Kindern Ihre Stimme und unterstützen Sie diese Petition. Bitten Sie auch die Familie, Freunde und Bekannte diese Petition zu unterstützen, damit wir in der Politik Gehör finden.