Region: Germany
Science

Annalena Baerbock möge ihre Masterarbeit veröffentlichen

Petition is directed to
Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin
6,447 Supporters
Collection finished
  1. Launched July 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted on 26 Nov 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 26 Nov 2021 10:51

Liebe Unterstützer,

nochmals vielen Dank für die rege Teilnahme!

Heute habe ich die erfolgreiche Petition an Frau Baerbock überstellt. Ich hatte mit der Zustellung gewartet, bis klar wurde, welche Funktion Frau Baerbock in der "Ampel" Koalition übernehmen würde. Nun steht fest: Sie wird Außenministerin. Dieses Amt erfordert einen perfekten Leumund und ich hoffe. Frau Baerbock wird unserer Forderung deshalb nachkommen. Ansonsten käme das beinahe einem Schuldeingeständnis gleich.

Hier ist meine email an Frau Baerbock, 1:1 so wie ich sie verfasst habe.

Liebe Grüße aus dem Odenwald

Jörg Sprave

Frau
Annalena Baerbock
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Platz vor dem Neuen Tor 1
10115 Berlin

Mail: annalena.baerbock@gruene.de

Sehr geehrte Frau Baerbock,

Sie sind die designierte Außenministerin der Bundesrepublik Deutschland und ich gratuliere Ihnen zu diesem politischen Erfolg. Ich wünsche Ihnen viel Glück in dieser neuen Position.

Heute möchte ich zurückkommen auf die Plagiatsdiskussion rund um Ihr Buch „Jetzt“. Sie hatten eingeräumt, etliche Passagen aus den Werken anderer Autoren übernommen zu haben, ohne die jeweilige Quelle zu zitieren. Das Buch haben Sie – entgegen ursprünglicher Ankündigungen – nicht entsprechend überarbeitet. Stattdessen haben Sie die eBook-Version vom Netz genommen und der Verlag wird keine weiteren Auflagen drucken.

Dies hinterlässt bei vielen Bürger:innen einen schlechten Eindruck. Sie werden unser Land auf der ganzen Welt repräsentieren. Ein hervorragender Leumund ist hier meiner Meinung nach Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Amtsführung.

Sie haben korrekterweise geäußert, dass „Jetzt“ keine wissenschaftliche Arbeit war. Dies verlangt nicht zwingend eine korrekte Zitierweise. Allerdings haben Sie in Ihrem Leben auch zumindest eine wissenschaftliche Arbeit erstellt.

Ihrem Lebenslauf zufolge haben Sie 2004 und 2005 an der London School of Economics (LSE) studiert und einen Abschluss „Master of Law LL.M.“ erworben. Ihre "Master Thesis" ist aber nicht öffentlich einsehbar und Sie haben diese bislang nicht veröffentlicht. Das ist schade, denn Sie könnten sich durch eine externe Prüfung dieser Arbeit von allen durch die Plagiatsvorwürfe begründeten ethischen Vorbehalten befreien. Sollte sich herausstellen, dass Ihre Masterarbeit wissenschaftlich völlig korrekt verfasst wurde, würde dies ein Ende der leidigen Diskussion bedeuten.

Ich habe deshalb eine Petition aufgelegt und um Unterstützung gebeten. Die Petition war erfolgreich, 6.477 Personen haben gezeichnet (das Ziel waren 5.000 Unterstützer).

www.openpetition.de/petition/online/annalena-baerbock-moege-ihre-masterarbeit-veroeffentlichen

Diese Petition möchte eine Veröffentlichung Ihrer Masterarbeit erreichen.

Zudem zeigt die Erfahrung, dass Ihre Masterarbeit irgendwann so oder so auftauchen wird. Je früher diese Angelegenheit erledigt ist, umso besser ist das für alle Beteiligten.

Da die Londoner Hochschule die Masterarbeit aber nicht veröffentlichen möchte, appelliere ich im Namen der Zeichner meiner Petition an Sie: Geben Sie Ihre Zurückhaltung auf und gewähren Sie den engagierten Expert:innen Einsicht in Ihre Masterarbeit.

Liebe Frau Baerbock, die Menschen in diesem Land und auf der ganzen Welt wünschen sich eine ehrliche und aufrichtige deutsche Außenministerin. Bitte stehen Sie diesen Wünschen nicht entgegen.

Mit freundlichen Grüßen





Jörg Sprave


Changes to the petition

at 11 Jul 2021 09:53

Ein Wort wurde in einem Satz zweimal verwendet, sprachlich unschön.


Neue Begründung:

Frau Baerbock bewirbt sich um das einflussreichste politische Amt Deutschlands, sie möchte Bundeskanzlerin werden. Jedoch fiel zuletzt ein Schatten auf Ihre ethische Grundhaltung. Sie sah sich Plagiatsvorwürfen gegenübergestellt, bezüglich Ihres Buches "Jetzt". Unabhängige Gutachter hatten etliche Textpassagen identifiziert, die ohne Quellenangabe woanders zuerst erschienen sind.

plagiatsgutachten.com/blog/plagiatsvorwurf-gegenueber-annalena-baerbocks-buch-jetzt-wie-wir-unser-land-erneuern/

Da sie den akademischen Grad eines Masters erworben hat, muss Frau Baerbock mit den Regeln bezüglich der wissenschaftlichen Zitierweise vertraut sein. Ihr Buch "Jetzt" ist aber gerade kein wissenschaftliches Werk und unterliegt diesen Regeln nicht. Umso interessanter wäre es, wenn unabhängige Prüfer Ihreihre Masterarbeit untersuchen könnten. Sollten hier keine Kritikpunkte entstehen, könnte sich Frau Baerbock ein Stück weit entlasten. Sollten jedoch auch in der Masterarbeit wichtige Quellenangaben fehlen, dann müsste sie möglicherweise Konsequenzen ziehen.

Es ist für die Wählerinnen und Wähler wichtig zu wissen, ob eine Kandidatin über einen integeren Charakter verfügt. Zudem zeigt die Erfahrung, dass die Masterarbeit irgendwann so oder so auftauchen wird. Je früher diese Angelegenheit erledigt ist, umso besser ist das für alle Beteiligten.

Da die Londoner Hochschule die Masterarbeit aber nicht veröffentlichen möchte, sollte Frau Baerbock ihre Zurückhaltung aufgeben und den Forderungen der engagierten Experten nachkommen.

plagiatsgutachten.com/blog/die-sakrosankte-masterthesis/


Signatures at the time of the change: 18


Changes to the petition

at 11 Jul 2021 09:46

Ein Wort wurde in einem Satz zweimal verwendet, sprachlich unschön.


Neue Begründung:

Frau Baerbock bewirbt sich um das einflussreichste politische Amt Deutschlands, sie möchte Bundeskanzlerin werden. Jedoch fiel zuletzt ein Schatten auf Ihre ethische Grundhaltung. ZuletztSie sah sie sich Plagiatsvorwürfen gegenübergestellt, bezüglich Ihres Buches "Jetzt". Unabhängige Gutachter hatten etliche Textpassagen identifiziert, die ohne Quellenangabe woanders zuerst erschienen sind.

plagiatsgutachten.com/blog/plagiatsvorwurf-gegenueber-annalena-baerbocks-buch-jetzt-wie-wir-unser-land-erneuern/

Da sie den akademischen Grad eines Masters erworben hat, muss Frau Baerbock mit den Regeln bezüglich der wissenschaftlichen Zitierweise vertraut sein. Ihr Buch "Jetzt" ist aber gerade kein wissenschaftliches Werk und unterliegt diesen Regeln nicht. Umso interessanter wäre es, wenn unabhängige Prüfer Ihre Masterarbeit untersuchen könnten. Sollten hier keine Kritikpunkte entstehen, könnte sich Frau Baerbock ein Stück weit entlasten. Sollten jedoch auch in der Masterarbeit wichtige Quellenangaben fehlen, dann müsste sie möglicherweise Konsequenzen ziehen.

Es ist für die Wählerinnen und Wähler wichtig zu wissen, ob eine Kandidatin über einen integeren Charakter verfügt. Zudem zeigt die Erfahrung, dass die Masterarbeit irgendwann so oder so auftauchen wird. Je früher diese Angelegenheit erledigt ist, umso besser ist das für alle Beteiligten.

Da die Londoner Hochschule die Masterarbeit aber nicht veröffentlichen möchte, sollte Frau Baerbock ihre Zurückhaltung aufgeben und den Forderungen der engagierten Experten nachkommen.

plagiatsgutachten.com/blog/die-sakrosankte-masterthesis/


Signatures at the time of the change: 14


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now