Region: Germany
Family

Automatische Sorgerechtsübergabe unter Gleichsetzung von Rechten mit Pflichten für Extremfälle!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
63 Supporters 63 in Germany
Collection finished
  1. Launched January 2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Änderungen an der Petition

at 18 Feb 2022 16:11

Ich habe das Datum an die zweite Petition angepasst.


Neues Zeichnungsende: 09.03.2022
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 62 (62 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 26 Jan 2022 10:14

Ich habe einen Nachtrag zur Verdeutlichung geschrieben.


Neuer Titel: Automatische Sorgerechtsübergabe unter Gleichsetzung von Rechten mit Pflichten für Extremfälle!

Neuer Petitionstext:

Ich möchte eine Änderung im Gesetz bezüglich des Familienrechts im Bereich Sorgerecht erwirken, das wie folgt lautet: Ist ein Elternteil innerhalb eines Zeitraumes von 12 Monaten gar nicht oder nur sehr sporadisch für das Kind da, hat es automatisch seine Rechte abzugeben, weil es die dazugehörigen Pflichten nicht tragen kann, denn das eine gibt es nun einmal nicht ohne das andere. Für alle, die diese Grenze bereits überschritten haben, gilt sofortige Umsetzung. Wer also schon seit über einem Jahr die alleinige Sorge trägt, dem hat automatisch das alleinige Sorgerecht übertragen zu werden bzw. im gemeinschaftlichen Sinne ist das Sorgerecht bei Eltern, welche ihre Kinder über eine Plegeoption bekommen haben, doch einer wahren Elternschaft entsprechen, überhaupt von den Erzeugereltern, welche keiner Sorge nachkommen, auf sie zu übertragen.

12 Monate sind ein langer Zeitraum, vor allem für die Psyche von kleinen Kindern. Entschließt sich ein Elternteil dazu, sich aus dem Leben des Kindes auszuschließen, verliert es seine Position als wesentlicher elterlicher Bestandteil, denn Erzeuger und Eltern sind zwei verschiedene Dinge.

Daher soll im Falle des Sorgerechts eine Klausel eingeführt werden, die sich darauf bezieht, dass Anwesenheit mit Handlungsinitiative die Anforderung Nr. 1 ist, um Rechte zu besitzen. So wird es auch vermieden, dass Eltern denken, sie hätten alle Zeit der Welt, um in ihren Status hineinzuwachsen, ohne jegliche Konsequenzen zu spüren, denn die kindliche Psyche ist so beeinfluss- und erschütterbar, dass sie in Bezug auf Instabilität und ungerechte Machtverteilung beschützt werden sollte.

Kinder lernen von ihren Umständen und auch, wenn sie oberflächlich nicht alles mitbekommen, nehmen sie es unterbewusst auf. Es reicht deshalb nicht, ihnen eine heile Welt vorzuspielen, wenn innen drin alles in Trümmern liegt. Wird ihrer Hauptbezugsperson Unrecht getan, leitet sich das automatisch auf das Kind ab, bis es dieses Muster in sich durchgearbeitet hat. Wahres Kindeswohl obliegt daher auch dem Wohl seiner liebsten Vertrauenspersonen. Gerechtigkeit ist hier ein wichtiger Faktor. Wird der beständige Elternteil bzw. die beständigen Elternteile seines/ ihres Wertes beraubt, weil ihm/ ihnen Unrecht widerfährt, bekommt auch das Kind einen Knacks in seinem Selbstwert, denn das Band zwischen ihnen ist so stark miteinander verflochten, dass es zusammen fällt oder steht.

Die richtige Energieverteilung bringt schließlich ebenso eine Balance für das Kind mit, was sich wesentlich auf sein ganzes Leben auswirkt.

Nachtrag / Um es zu verdeutlichen: Bei diesem Sorgerechtsverhältnis geht es um Extreme! Das heißt; offensichtliche Begebenheiten, in denen es längst überfällig ist, das Sorgerecht zu überschreiben. Familienumstände, die so logisch verteilt sind, dass ein Beweis mit Leichtigkeit vollzogen werden kann, durch Zeugen zum Beispiel oder Anfrage der Kinder selbst - auf diese Weise kann die Regelung auch nicht missbraucht werden.

Aufgrund dessen, dass es ja dennoch aus Gründen der Nichtkontrolle beantragt werden muss, ist es genauso eine freiwillige Sache! Wer nichts ändern will, muss es auch nicht tun!


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 61 (61 in Deutschland)


More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now