• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 23 Jan 2021 13:31

    Liebe Unterstützerin. lieber Unterstützer,

    nachdem im Dezember vom Kultusministerium Gelder zur Bereitstellung von FFP2-Masken und anderen Sicherheitsmaßnahmen an Schulen zur Verfügung gestellt wurden, hat man nun an vielen Schulen anfängliche Vorbehalte überwunden und die Masken stehen bereit (so zumindest an meiner eigenen und auch einigen Schulen befreundeter Lehrkräfte). Das freut mich persönlich sehr und ich sehe den Zweck der Petition damit als erfüllt an!

    Ein ganz großes Dankeschön noch einmal für eure Mitwirkung beim Erreichen dieses Zieles!

    Vielen Dank auch an die GEW für die Unterstützung der Petition, denn ohne diese hätte sie nicht so schnell so viel Aufmerksamkeit bekommen!

    Ich wünsche mir sehr für uns und unsere Schüler, dass möglichst bald wieder Normalität einkehrt und wir die Masken vergessen können!

    Solidarische Grüße

    Nadine Lievenbruck

  • Petition in Zeichnung - Die Zeit läuft....

    at 13 Jan 2021 20:50

    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

    vielen Dank für dein/Ihr Engagement! Wir haben nun zwei Drittel aller notwendigen Unterschriften erreicht. Das ist toll, aber es reicht leider nicht. Ich habe die Petition in Anbetracht der besorgniserregenden Entwicklungen noch einmal verlängert.
    Momentan sind wir in den Schulen weitgehend in Szenario C, was LehrerInnen und SchülerInnen optimal schützt. Doch das wird voraussichtlich nicht lange andauern. In dem dann voraussichtlich einsetzenden Szenario B sind wir besser als im reinen Präsenzunterricht durch Abstände geschützt. Dennoch ist das Tragen von FFP2-Masken aus meiner Sicht eine selbstverständliche Schutzmaßnahme und ich bin weiterhin der Meinung, dass es zur Fürsorgepflicht eines verantwortlich mit der Gesundheit seiner MitarbeiterInnen umgehenden Dienstherren gehört, diese Masken bereitzustellen.

    Daher noch einmal die Bitte: Verbreitet die Petition an euren Schulen, im Bekanntenkreis, in den sozialen Netzwerken weiter, wo ihr könnt. Auch die Zeichnung für Kinder ist (auch unter derselben Mailadresse wie die der Eltern) möglich!

    1000 DANK! Bleibt gesund und genießt die "Pyjama weeks" ( :!

    Liebe, soldiarische Grüße

    Nadine Lievenbruck

  • Änderungen an der Petition

    at 13 Jan 2021 20:37

    Ich verlängere die Petition noch einmal, da sich die Infektionslage noch einmal verschärft hat und ich deswegen gerne weiterhin die Möglichkeit geben möchte, für diese wichtige Forderung zu zeichnen.


    Neues Zeichnungsende: 31.01.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4004 (3365 in Niedersachsen)

  • Änderungen an der Petition

    at 25 Dec 2020 18:54

    Anpassung geschlechtergerechte Sprache


    Neuer Titel: Kostenlose Bereitstellung von FFP2-Masken für Lehrer*Innen


    Neue Begründung: Gründe dafür sind:
    -
    * Die Infektionszahlen in den weiterführenden Schulen steigen (trotz weitgehenden Tragens konventioneller Masken mittlerweile auch im Unterricht) an
    - Lehrer * LehrerInnen sind gerade jetzt in der kalten Jahreszeit über einen langen Zeitraum mit einer hohen Anzahl an Kindern in teils schlecht belüftbaren Räumen (teilweise besteht auch ein Konflikt zwischen der Notwendigkeit des Lüftens und der nötigen Ruhe zum Arbeiten, da Klassenräume an vielbefahrenen Straßen liegen)
    - * Die Landesregierung hat sich aus finanziellen Gründen gegen den Einsatz von Luftfilteranlagen in Schulen entschieden
    - * Im Gegensatz zu den teuren Luftfilteranlagen stellen hochwertige Masken eine kostengünstige und einfache Maßnahme dar, LehrerInnen vor Infektionen zu schützen und damit arbeitsfähig zu halten
    -
    halten
    *
    Das Zahlen solcher Arbeitsschutzmaßnahmen aus der eigenen Tasche und ohne die Möglichkeit der Rückerstattung ist auch in anderen Bereichen, in denen Angestellte ähnlichen Risiken ausgesetzt sind, völlig unüblich.


    Neues Zeichnungsende: 15.01.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 3.801 (3.194 in Niedersachsen)

  • Petition in Zeichnung - Es gibt keinen Grund, aufzugeben!

    at 23 Dec 2020 21:48

    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

    viele Kolleginnen und Kollegen müssen - ebenso wie Tausende Schülerinnen und Schüler das Weihnachtsfest in Quarantäne verbringen, einige leiden unter Spätfolgen, in Berlin ist ein 38-jähriger Kollege an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben.
    Das macht uns betroffen und sprachlos!

    Durch FFP2-Masken, vom Arbeitgeber wie in anderen exponierten Berufsgruppen bereitgestellt , hätten einige dieser Fälle sicherlich verhindert werden können.

    Es gibt also keinen Grund, aufzugeben! Und auch wenn wir alle momentan die traurige Realität zugunsten des Weihnachtszaubers lieber für eine Weile vergessen wollen, bitte ich euch um ein paar Minuten eurer Zeit, denn auch nach dem 10. Januar wird trotz des Lichtblicks der Impfung leider nicht plötzlich alles vorbei sein.

    Ich habe leider noch immer keine einzige Maske von meinem Dienstherren erhalten. Das macht mich traurig und wütend! Gleichzeitig kam es mehrfach vor, dass man dank der von mir privat angeschafften FFP2-Maske auf die Quarantäne verzichten konnte, die sonst angezeigt gewesen wäre. Ich bin sehr dankbar, gesund geblieben zu sein, aber ich verdanke es mir selbst und nicht - wie es sein sollte - auch dem Dienstherren.

    Mit dem fadenscheinigen Argument, dass uns mehr Pausen zustünden, werden uns triviale Arbeitsschutzmittel verweigert. Ich bin der Meinung, dass es kein Gericht der Welt einem Schulleiter in Pandemiezeiten zum Tatvorwurf machen könnte, seinem pädagogischen Personal FFP2-Masken zur Verfügung gestellt zu haben (zumal man die Verteilung mit dem „Disclaimer“ versehen könnte, dass die Maske regulär nach 70 Minuten z.B. am offenen Fenster mit Abstand zu den SchülerInnen gegen eine Stoffmaske einzutauschen sei und dass, wer dies nicht tue, auf eigene Gefahr handle).

    Herr Tonne hat mittlerweile Gelder für Sicherheitsmaßnahmen zur Verfügung gestellt, von denen ein explizit genannter Widmungszweck die Masken waren. Fast wäre ich so naiv gewesen, die Petition daraufhin zu löschen.

    Doch es ist noch keine Maske bei mir - und vielen von euch, sofern ihr KollegInnen seid, wird es ähnlich gehen - angekommen. Solange Schulleitungen aus Angst das Verteilen von Masken ausbremsen, gibt es keinen Grund, nachzulassen.

    Es wäre in meinen Augen Aufgabe eines verantwortungsvollen und an der Aufrechterhaltung des Unterrichts interessierten Kultusministers, jenen Schulleitungen deutlich zu machen, dass sie sich im Gegenteil bei Nichtverteilen von qualitativ hochwertigen Masken, angreifbar machen - auch juristisch!

    Ich bitte daher jeden von euch noch einmal persönlich, alles zu unternehmen, damit unsere gemeinsame Petition noch erfolgreich abgeschlossen werden kann.
    Teilt die Petition in euren Netzwerken, leitet sie weiter, wo ihr könnt oder unterschreibt gerne auch einzeln für alle Familienmitglieder. Auch Kinder sind möglich (auch sie würden ohne Fragen solche Masken verdienen, doch ich habe mich hier im ersten Schritt auf den Arbeitsschutz für uns LehrerInnen fokussiert).

    In diesem Sinne wünsche ich jeder und jedem friedliche Weihnachten, schöne und gesunde Feiertage und einen gelungenen Start ins neue Jahr!

    Nadine Lievenbruck

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international