openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung - Besserer Nahverkehr in Würzburg ist realistisch!

    30-08-17 10:13 Uhr

    Liebe Unterstützer,
    gestern morgen erst ist es mir wieder. Ich gehe in meinem Alltagstrott zur Straßenbahn und stelle an der Haltestelle fest, dass die Straßenbahn schon weg ist. Nicht aber, weil ich zu spät losgegangen bin, nein vielmehr, weil Sommerferien sind.
    Ein Außenstehender mag sich jetzt fragen, was die Sommerferien mit der Straßenbahn zu tun haben. Doch auch manchem Würzburger ist nicht klar, dass in den Sommerferien 3 von 5 Straßenbahnlinien eingestellt werden. Zwar fahren die verbleibenden Linien in einem verbesserten Takt (10 statt 15 Minuten) doch ist es für die meisten Linien immer noch eine Verschlechterung um 2,5 Minuten.
    Aber wird nun durch eine Verschlechterung des Taktes, angeblich um die Auslastung zu erhöhen, da Schüler- und Studentenverkehre entfallen, ebendiese Auslastung erreicht? In meinen Augen nicht, weil vielmehr auch der Berufsverkehr betroffen ist.
    Hätte es nicht gereicht, den 6-Minuten-Takt vormittags auf einen 7,5-Minuten-Takt umzustellen?

    Hieran kann man mal wieder erkennen, dass die WVV am falschen Ende spart. Durch Verschlechterungen werden keine neuen Fahrgäste gewonnen und damit auch kein zusätzliches Geld eingenommen. Es wird Zeit, für eine Verbesserung das Nahverkehrs in Würzburg!

    Mit einem neuen Fahrplankonzept und der damit verbundenen Abschaffung des Päckchenfahrens wird der Nahverkehr wieder deutlich attraktiver!
    Wir haben noch 25 Tage Zeit, diese Petition bekannt zu machen und Mitstreiter zu finden! Lasst sie uns nutzen. Werben wir in unserem Freundes- und Bekanntenkreis für diese Petition. Werben wir in den sozialen Medien oder legen Unterschriftenlisten (www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/bessere-abfahrtszeiten-fuer-die-wuerzburger-strassenbahn) an den Orten aus, an denen täglich viele Menschen vorbeikommen. Machen wir die Würzburger durch Abrisszettel (www.openpetition.de/pdf/abrisszettel/bessere-abfahrtszeiten-fuer-die-wuerzburger-strassenbahn) an Infotäfeln auf diese Petition aufmerksam.

    Sorgen wir dafür, dass wir die Fehler der WVV beseitigen können!

    Auf geht's!
    Euer Björn Engel

  • Tag der offenen (Straba-)Tür

    15-07-17 19:33 Uhr

    Heute war ich beim Tag der offenen (Straba-)Tür. Im Rahmen einer Führung durch die Leitstelle konnte ich mit dem Abteilungsleiter sprechen. Dabei sprach ich auch das Thema Umsteigemöglichkeit an. Er erläuterte, dass man sich am Sanderring bewusst für Zufallsanschlüsse entschieden habe. Warum dies besser sei, konnte er mir nicht erläutern.

    Leider bringen diese Zufallsanschlüsse gar nichts. Solange man sich nicht darauf verlassen kann, z.B. am Sanderring von der 4 in die 5 umsteigen zu können um zum Hauptbahnhof zu kommen, muss man mit der 1 fahren. Damit hat man keinen 7,5 Minutentakt mehr, sondern es bleibt bei den 15 Minuten.

    Aber auch andersherum hat man das gleiche Problem. Will man aus Rottenbauer in die Zellerau, so muss man z.B. an der Juliuspromenade auf die nächste Bahn der Linie 2 warten, weil es keine Garantie gibt, in die 4 umsteigen zu können.

    Dies zeigt einmal mehr, das endlich gute Umsteigeverbindungen geschaffen werden müssen.

    Damit wir unser Petitionsziel erreichen, würde ich mich freuen, wenn jeder Mitzeichner in der kommenden Woche eine weitere Person anspricht/anschreibt und von dieser Petition überzeugt. Wenn wir das über die Restlaufzeit machen würden, würden wir über 50.000 Zeichner erreichen, also los geht's. ;)

  • Änderungen an der Petition

    16-06-17 13:26 Uhr

    Verlängerung der Petitionszeit um weitere Unterschriften sammeln zu können.


    Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

  • Petition in Zeichnung - Werbung für bessere Abfahrtszeiten

    21-04-17 12:39 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Unterzeichner,

    1/3 der Zeichnungszeit der Petition ist nun bald erreicht und es haben schon mehr Leute unterschrieben, als ich je gedacht hätte.

    Um die Zahl der Zeichner noch etwas zu erhöhen, lade ich Sie ein, in Ihrem Bekanntenkreis etwas Werbung für diese Petition zu machen. Dazu dürfen Sie gerne die angehängte Unterschriftenliste verwenden. Diese können Sie danach einfach online hochladen (www.openpetition.de/eingang/petition/bessere-abfahrtszeiten-fuer-die-wuerzburger-strassenbahn) oder bei mir, Björn Engel, Rückertstraße 7, Würzburg in den Briefkasten werfen.

    Falls Sie jemanden kennen, der ein Geschäft in Würzburg führt, würde ich mich freuen, wenn Sie nachfragen würden, ob dort eine Unterschriftenliste ausgelegt werden darf.
    Gerne können Sie auch in Geschäften Abreißzettel aushängen. Diese finden Sie online unter www.openpetition.de/pdf/abrisszettel/bessere-abfahrtszeiten-fuer-die-wuerzburger-strassenbahn

    Ich freue mich über Ihre Unterstützung für bessere Abfahrtszeiten der Würzburger Straßenbahn!

    Mit freundlichen Grüßen
    Björn Engel

  • Changes to the petition

    30-03-17 14:11 Uhr

    Link zu weiteren Informationen ergänzt


    Neue Begründung: Würzburg ist eine attraktive Stadt. Damit dies so bleibt, darf der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) nicht aus den Augen verloren werden. Als Rück­grat des Würzburger ÖPNV gilt die Straßenbahn. Deren Attraktivität gilt es zu steigern!
    Gründe für eine Überarbeitung nach oben genannten Konzept:
    1. Lediglich geringe, einmalige Mehrkosten (Haltestelle Juliuspromenade in Richtung Zellerau)
    2. Staus der Straßenbahnen, sowie "Päckchen fahren" (zwei Straßenbahnen direkt hintereinander) werden vermieden
    3. 3-4 Minuten Takt auf der Strecke Sanderring-Juliusspital
    4. Verbesserte Umsteigeverbindungen mit Umsteigeknoten am Juliusspital
    5. Subjektiv mehr Straßenbahnverbindungen
    6. Durch Steigerung der Attraktivität wird eine erhöhte Personenanzahl befördert -> bessere Deckung des Defizits im ÖPNV
    Es ist wichtig, dass die Straßenbahn in Würzburg gestärkt wird, denn nur so lässt sich nachhaltig der Feinstaub in Würzburg reduzieren und Überschreitung der Grenzwerte vermeiden (vgl. www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/feinstaub-wuerzburg-rekord-100.html).
    Weitere Informationen kann man auch der Webseite
    "Würzburg in Bewegung" entnehmen:
    www.wuerzburg-in-bewegung.de/menschmobilitat/wirtschaftlichkeit-von-opnv/neuer-fahrplan/
    ___
    Bild von Renardo la vulpo (Selbst fotografiert) [CC0], via Wikimedia Commons