openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung

    04-11-13 08:44 Uhr

    Hallo liebe Unterzeichner,

    die Petition läuft noch drei Tage. Leider haben wir unser Ziel, die 20.000 Unterschriften, nicht erreicht. Trotzdem wird die Petition samt Unterschriftenliste selbstverständlich bei Frau Dr. Merkel eingereicht.

    Vielleicht können Sie/könnt Ihr ja die letzten drei Tage nochmal etwas anschieben und den Link zur Petition fleißig auf Facebook, Twitter & Co fleißig teilen oder per E-Mail verschicken. Eventuell bekommen wir so noch ein paar mehr Unterschriften für die gute Sache.

    Besten Gruß
    Andreas Lerg

  • Petition in Zeichnung

    10-06-13 10:49 Uhr

    Liebe Petitenten,

    erlauben Sie mir heute, dass diese Nachricht einmal in der "Ich/Wir-Perspektive" verfasst ist. Ich habe gepackt. Gepackt für den Hochwasser-Einsatz. Nicht nur ich, sondern vier weitere Mitglieder meiner DLRG Ortsgruppe Oppenheim. Und auch fünf weitere Mitglieder der DLRG Ingelheim, die dem gleichen Bezirk angehört. Und so wie wir haben in ganz Rheinland-Pfalz viele weitere DLRG-Frauen und Männer ihre Einsatzkleidung, persönliche Schutzausrüstung und weiteres Material gepackt.

    Die DLRG-Bundesebene hat zur Verstärkung der bereits vor Ort im Hochwasser-Einsatz befindlichen Kräfte aus mehreren Bundesländern weitere Wasserrettungszüge angefordert. Auch die DLRG Rheinland-Pfalz stellt derzeit einen solchen Wasserrettungszug zusammen. Ein Wasserrettungszug besteht vor allem aus einem Führungstrupp, mindestens vier Bootstrupps, ein bis zwei Tauchtrupps und Strömungsrettertrupps sowie Teams zur Unterstützung mit Logistik und Verpflegung.

    So werden heute aus Rheinland-Pfalz circa 70 Menschen in eines der Hochwasser-Krisengebiete aufbrechen um die (insgesamt) bereits über 1300 im Einsatz befindlichen DLRG-Helfer zu unterstützen.

    Wir sagen unseren Familien "Wir sehen uns in einer Woche", denn der Einsatz wird mindestens bis Sonntag dauern. Manch einer hat sich vielleicht mit seinem Arbeitgeber Diskussionen liefern müssen, damit der ihn in den Einsatz ziehen lässt. Manche von uns sind vor gut einer Woche hier in Rheinland-Pfalz noch selbst beim hiesigen Hochwasser als Dammwache die Dämme abgelaufen, um diese auf Schäden zu kontrollieren.

    Wir tun all das freiwillig. Wir tun all das ehrenamtlich. Und wir tun all das gerne. Wir werden eine Woche lang unser Bestes und Möglichstes tun, um den Menschen in den von der Hochwasser-Katastrophe betroffenen Regionen zu helfen. Das Thema Verdienstausfall ist offiziell geregelt, damit wir durch unseren Einsatz keine Einbußen haben und drauf zahlen müssen. Aber ansonsten machen wir das ehrenamtlich, wir machen es kostenlos aber nicht umsonst, denn unser Einsatz hilft den Betroffenen vor Ort.

    Und nicht nur die DLRG hat mittlerweile tausende Helfer in den Hochwassergebieten im Einsatz. THW, Feuerwehren, DRK und andere Organisationen haben ebenfalls tausende Menschen im Einsatz.

    Wenn Sie hier helfen wollen, können Sie beispielsweise für die Hochwasserhilfe spenden. Aber natürlich helfen Sie auch, indem Sie diese Petition unterstützen. Unterstützen, indem Sie sie über Facebook, Twitter, Google+, E-Mail und Mundpropaganda verbreiten, damit noch viele weitere Menschen die Petition zeichnen können.

    Besten Gruß
    Andreas Lerg

  • Petition in Zeichnung

    15-05-13 08:57 Uhr

    Hallo liebe Petitenten,

    gut eine Woche ist die Petition bereits online. Es haben schon 1.645 engagierte Menschen unterzeichnet, was wirklich klasse ist! Aus den zahlreichen Kommentaren geht hevor, dass viele sich ehrenamtlich engagieren und das auch sehr gerne tun. Und die Kommentare zeigen, dass viele ebenfalls Belastungen tragen, die das Ehrenamt mit sich bringt.

    Mittlerweile haben erste Medien über die Petition berichtet. Die Links sind im Petitions-Blog zu finden. Hier der Link:

    www.openpetition.de/petition/blog/bessere-steuerliche-foerderung-ehrenamtlichen-engagements

    Dort werden neue Medienberichte und andere wissenswerte Informationen folgen.

    Damit es weiter voran geht, ist es wichtig, dass der Link zur Petition geteilt und weiter verbreitet wird. Ob auf Facebook, Twitter, Google +, Path, WKW und so weiter. Aber gerne auch per E-Mail. Es können sogar Aushangzettel ausgedruckt werden, mit denen man diese Petition offline beispielsweise an schwarzen Brettern und Pinwänden bekannt machen kann. Hier der Link zu diesen Zetteln:

    www.openpetition.de/pdf/abrisszettel/bessere-steuerliche-foerderung-ehrenamtlichen-engagements

    Also, fleißig teilen und für die Aktion "trommeln". Allen einen schönen Frühling.

    Gruß
    Andreas Lerg

  • Ausführlicher Bericht über das Thema und die Petition in der Allgemeinen Zeitung Mainz und anderen

    08-05-13 08:47 Uhr

    Heute berichtet die Allgemeine Zeitung Mainz (Verlagsgruppe Rhein-Main) in der Druckausgabe mit einer ganzen Seite in der Rubrik "Blickpunkt" und auch online über das Thema "Teures Hobby Ehrenamt" und auch diese Petition. Die Berichte sind auch bei den Schwesterausgaben "Wiesbadener Kurier", "Wormser Zeitung" und anderen Ausgaben zu finden. Hier die Links:

    www.allgemeine-zeitung.de/nachrichten/politik/hessen/13068110.htm

    www.wiesbadener-kurier.de/nachrichten/politik/hessen/13068110.htm

    www.wormser-zeitung.de/nachrichten/politik/hessen/13068110.htm