• Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 22 Nov 2019 11:45

    View document

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    JETZT OFFIZIELL - DAS FINALE STEHT VOR DER TÜR

    Öffentliche Bekanntmachungen

    Planfeststellungsverfahren nach § 35 Absatz 2 Kreislaufwirtschaftsgesetz
    zur Errichtung der Deponie Mainz-Laubenheim

    In dem vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz beantragten Planfeststellungsverfahren zur Errichtung einer Deponie (Deponieklasse I und II) im ehemaligen Steinbruch der Firma HeidelbergCement AG (im Gebiet der Stadt Mainz) wird

    am Dienstag, 10.12.2019 und am Mittwoch den 11.12.2019 ab 10.00 Uhr

    im Großen Saal im Kurfürstlichen Schloss der Stadt Mainz Peter-Altmeier-Allee 9
    55116 Mainz

    ein Erörterungstermin durchgeführt. Einlass ist ab 09.30 Uhr.

    Bei Bedarf wird der Termin am Folgetag, Donnerstag, den 12.12.2019, um 10.00 Uhr (Einlass ab 9.30 Uhr) am vorgenannten Ort fortgesetzt.

    Zu dem Erörterungstermin ergeht hiermit Einladung.

    Siehe Anhang: Amtsblatt51-19_21.11.2019.pdf

    ---
    BI Mainz21 Nein zur Mülldeponie in Mainz e.V.

    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Gitta Weber / Martin Wilitzki
    Mail: info@mainz21.de | Webpage: www.mainz21.de

  • Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 14 Nov 2019 22:18

    View document

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    der Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren der Deponie Mainz-Laubenheim steht fest.

    Wann: 10.12.2019 und 11.12.2019 (bei Bedarf auch der 12.12.2019)

    Uhrzeit jeweils ab 10:00 Uhr

    Wo: Kurfürstliches Schloss, Peter-Altmeier-Allee 9, 55116 Mainz

    Wir bitten um zahlreiches erscheinen zu diesen Terminen.

    „Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch“

    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Gitta Weber / Martin Wilitzki
    Mail: info@mainz21.de | Webpage: www.mainz21.de

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 17 Oct 2019 15:33

    View document

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    kommen Sie am Mittwoch, den 23.10.2019 um 19:30 Uhr
    zum Wilhelm-Spies-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 14, Mainz-Laubenheim.

    Lassen Sie sich auf den neuesten Stand zur
    geplanten Sondermülldeponie im Laubenheimer Steinbruch bringen.

    Wir informieren Sie über die Situation (geplantes Vorhaben, Gutachten, Gesundheitsgefahren, Risiken des Wertverlusts der Wohnhäuser,
    Kostenproblematik, etc.) und wollen aufzeigen was wir tun können.

    BI Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch
    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Gitta Weber / Birgit Schilly / Martin Wilitzki

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 09 Oct 2019 13:09

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    erster OB Kandidat Nino Haase stellt sich gegen die Pläne der Stadt zur Deponie.

    Wir laden alle Interessierte Bürger, Anwohner und Betroffen zur Veranstaltung am Montag den, 14. Oktober, 18:00 Uhr, Haus am Römerberg, Laubenheimer Str. 36 ein.

    Die BI wird auch Vertreten sein und mitdiskutieren.

    Die BI freut sich über jede Unterstützung und rüstet sich für die kommende Anhörung mit der SGD Süd

    Wir werden Sie weiter auf unsere Webseite www.mainz21.de / www.wir-sind-mainz.de informieren.

    Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch
    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Gitta Weber / Martin Wilitzki

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 15 Aug 2019 12:10

    View document

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    bitte kommen Sie am Mittwoch, den 21.08.2019 um 17:30 Uhr zum Siedlerheim am Großberg auf den Spielplatz.

    Lassen Sie sich auf den aktuellsten Stand zur Deponieerrichtung bringen.

    Die Unterlagen mussten wegen eines Formfehlers der Stadt Mainz erneut ausgelegt werden.

    Wir informieren Sie über unsere Einwendungen und wie Sie sich im Vorfeld bei Schäden an Ihren Häusern durch die notwendigen Rüttelstopfverdichtungen schützen können.

    Wir freuen uns auf Sie!

    BI Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch
    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Jürgen Fröhlich / Dr. Gitta Weber

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 26 Jul 2019 16:25

    View document

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    die Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren liegen in der Zeit vom 15.07.2019 bis zum 23.08.2019 während der üblichen Dienstzeiten erneut zur Einsicht aus.

    Leider liegen die Unterlagen nur noch im Rathaus und Grün- und Umweltamt aus.

    - Im Rathaus, Jockel-Fuchs-Platz 1, 55116 Mainz, Rathauspforte, Nebenraum
    - Im Grün- und Umweltamt, Geschwister-Scholl-Str. 4, 55131 Mainz, Haus C, Raum 5

    Auf eine Auslegung in den Ortsverwaltungen Weisenau, Hechtsheim und Laubenheim wurde wohl bewusst verzichtet!

    Online sind die Unterlagen auf der Seite der SGD-Süd einsehbar:
    Link = sgdsued.rlp.de/de/service/oeffentlichkeitsbeteiligung-bekanntmachungen/detail/news/detail/News/mainz-planfeststellungsverfahren-fuer-die-errichtung-der-deponie-mainz-laubenheim/

    Wir werden Sie weiter auf unsere Webseite www.mainz21.de / www.wir-sind-mainz.de informieren.

    Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch
    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Gitta Weber / Dr. Jürgen Fröhlich

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 06 Oct 2018 12:38

    Liebe Anwohner, Mitstreiter und Unterstützer,

    vielen Dank, für die zahlreiche und tatkräftige Unterstützung.

    Unten findet Ihr den Link zum SWR Beitrag vom 04.10.2018 „Zur Sache Rheinland-Pfalz.

    Link = SWR Mediathek
    swrmediathek.de/player.htm?show=5bc84290-c806-11e8-9a07-005056a12b4c

    Link = ARD Mediathek
    www.ardmediathek.de/tv/Zur-Sache-Rheinland-Pfalz/Stadt-will-M%C3%BClldeponie-direkt-neben-Wohn/SWR-Rheinland-Pfalz/Video?bcastId=6223218&documentId=56683754

    Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch
    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Jürgen Fröhlich / Dr. Gitta Weber

    Mail: info@mainz21.de | Webpage: www.mainz21.de

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 12 Sep 2018 10:11

    View document

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    am 12.09.18 war in der Allgemeinen Zeitung nachzulesen, die
    Deponie-Pläne für Steinbruch müssen erneut offengelegt werden.

    Hintergrund ist ein Formfehler.

    MAINZ- (per). Die Planfeststellungsunterlagen für die Errichtung einer mineralischen Deponie im Steinbruch bei Lauben heim müssen wegen eines Formfehlers neu offengelegt werden. Das hat Ralf Peterhanwahr von der städtischen Pressestelle am Montag auf Al-Anfrage erklärt. Der Formfehler sei geschehen, als eine Bürgerin in einer der drei Ortsverwaltungen Hechtsheim, Lauben heim und Weisenau, in denen die Pläne
    vom 9. Juli bis 17. August auslagen, diese habe einsehen wollen und fälschlicherweise die Auskunft bekommen habe, dies sei nicht möglich. Daraufhin habe sich die Bürgerin bei der zuständigen Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd beschwert. Diese wiederum habe die erneute Offenlage entschieden. Wann diese beginne, könne er noch nicht sagen, so Peterhanwahr.

    Bundesverband lehnt Planfeststellungsantrag ab

    Unterdessen hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V. (BBU) eine detaillierte Einwendung gegen das Vorhaben eingelegt. Gerade wegen der Vielzahl gefährlicher Abfälle, deren Ablagerung beantragt werde, sei das Vorhaben abzulehnen.
    Zudem seien etliche Aspekte der Deponiekonstruktion und des Deponiebetriebs ungeklärt. Oliver Kalusch vom BBU-Vorstand: "Zahlreiche der beantragten gefährlichen Abfälle können sehr giftig, giftig oder umweltgefährlich sein. Diesem Gefahrenpotenzial werden die zur Grundlage des Planfeststellungsantrags genommenen Ablagerungskriterien nicht gerecht. Bereits aus diesem Grund wäre der Antrag abzulehnen." Die Einwendung ist abrufbar unter bbu-online.de.

    Die Einwendung findet Ihr im Anhang.

    Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch
    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Gitta Weber / Dr. Jürgen Fröhlich

    Mail: info@mainz21.de | Webpage: www.mainz21.de

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 07 Sep 2018 09:39

    Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer,

    wie der SWR AKTUELL berichtet, sind 500 Einsprüche bei der SGD-SÜD eingegangen, hierfür ein dickes Lob von der BI.

    Artikel:
    Gegen die geplante Bauschuttdeponie in Mainz-Laubenheim sind bei der Genehmigungsbehörde SGD Süd bisher 500 Einwendungen eingegangen. Eine Bürgerinitiative wehrt sich gegen das städtische Projekt.

    Derzeit läuft bei der Genehmigungsbehörde SGD Süd das Planfeststellungsverfahren für die Bauschuttdeponie im Steinbruch in Mainz-Laubenheim.

    Wie eine Sprecherin der Behörde auf SWR-Anfrage mitteilt, geht es in den meisten der 500 Einwendungen darum, dass die Anwohner eine Gefahr für ihre Gesundheit befürchten.

    BI gegen Bau der Deponie

    Gegen die Mülldeponie hat sich bereits die Bürgerinitiative "Mainz 21" gegründet, die rechtlich gegen das städtische Projekt vorgehen will. Die BI kann angeblich belegen, dass der Mainzer Stadtrat getäuscht wurde, als er sich für den Bau der Deponie ausgesprochen hat.

    Anders als beschlossen, stehe in den Plänen, dass im Steinbruch Laubenheim giftige und krebserregende Stoffe wie Asbest, Dioxin und Schwermetalle abgelagert werden könnten, außerdem jährlich 100.000 Tonnen hochgiftige Rückstände aus der Mainzer Müllverbrennungsanlage.

    Sollten die Pläne tatsächlich so umgesetzt werden, will die BI vor Gericht ziehen.

    Stadt widerspricht Vorwürfen

    Der Mainzer Bürgermeister Günter Beck (Bündnis 90/Die Grünen) sagte dem SWR, die Vorwürfe der BI seien haltlos. Der Stadtrat sei nicht getäuscht worden. Es sei nicht beabsichtigt, asbesthaltiges Material zu lagern.

    Eigentlich konnten bis Ende August Einwendungen gegen die Deponie erhoben werden. Laut der Sprecherin der SGD SÜD wurde diese Frist wider Erwarten bis Ende September verlängert. Grund dafür seien Fehler in einer der Mainzer Ortsverwaltungen, in der die Pläne auslagen.

    Quelle: www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/Geplante-Muelldeponie-in-Mainz,muelldeponie-streit-100.html

    Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch
    Antonio Sommese / Robert Kindl / Dr. Gitta Weber / Dr. Jürgen Fröhlich

    Mail: info@mainz21.de | Webpage: www.mainz21.de

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now