• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 04 Nov 2020 12:14

    Hallo,

    die Sammelzeit für diese Petition ist nun geendet. Leider hat sich gezeigt, dass wir das gesetzte Ziel von 50.000 Unterzeichnungen bei weitem nicht erreicht haben. Eine Einreichung der Petition ist daher nicht erfolgversprechend.

    Ich habe mich daher schweren Herzens entscheiden die Petition nicht weiter zu verfolgen.

    Ciao Ronny

  • Änderungen an der Petition

    at 24 Aug 2020 21:27

    Die Anzahl der Zeichner ist noch nicht auf dem erforderlichen Wert.


    Neues Zeichnungsende: 30.10.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 14054 (13881 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 06 Jun 2020 20:51

    Ergänzung und Konkretisierung des Textes;
    Verlängerung des Sammelzeitraumes


    Neues Zeichnungsende: 30.08.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 9.701 (9.587 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 06 Jun 2020 20:43

    Ergänzung und Konkretisierung des Textes


    Neuer Petitionstext: In Folge der Corona-Pandemie wurden von der Regierung Bundesregierung und dem Gesundheitsminister Bundesgesundheitsminister Maßnahmen ergriffen, welche weitreichende Einschnitte in die Grundrechte der deutschen Bevölkerung darstellen.
    Daher fordern wir, die Unterzeichner dieser Petiton, Petition, die Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses, Untersuchungsausschusses des Bundestages, welcher untersuchen soll, ob diese getroffenen Maßnahmen und die Änderung des Infektionsschutzgesetzes einen Verstoß gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland darstellen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 9.695 (9.581 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 28 May 2020 19:25

    Korrektur von Schreibfehlern; keine Inhaltelichen Änderungen


    Neuer Petitionstext: In Folge der Corona-Pandemie wurde wurden von der Regierung und dem Gesundheitsminister Maßnahmen ergriffen, welche weitreichende Einschnitte in die Grundrechte der deutschen Bevölkerung darstellen.
    Daher fordern wir wir, die Unterzeichner dieser Petiton Petiton, die Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschußes, Untersuchungsausschusses, welcher untersuchen soll, ob diese getroffenen Maßnahmen und die Änderung des Infektionsschutzgesetzes einen Verstoß gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland darstellen.


    Neue Begründung: Durch die Änderung des Infektionschutzgesetzes Infektionsschutzgesetzes wurde eine Situation geschaffen, welche die nicht im Einklang mit Artikel 80 des Grundgesetzes steht. Durch die Anpassung des §28 des Infektionsschutzgesetztes wird in elementare Grundrechte der Bürger (geschützt durch das Grundgesetz) eingegriffen, wie z.B.:
    - Artikel 2 Abs. (1) - Freiheit der Person
    - Artikel 2 Abs. (2) - Körperliche Unversehrtheit (Stichworte: Maskenzwang, Impfzwang)
    - Artikel 8 - Versammlungsfreiheit
    - Artikel 11 - Freizügigkeit
    - Artikel 13 - Unverletzlichkeit der Wohnung
    Dies ist angesichts der neuesten Untersuchungsergebnisse und der neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse über das tatsächliche Gesundheitsrisiko des Corona-Virus nicht mehr als verhältnismäßig anzusehen und stellt sogar einen Verstoß gegen die Verfassung dar.
    Es geht hier um die freiheitlichen Rechte aller Bürger dieses Landes, also von euch Euch allen! Ein System, welches diese Rechte nicht achtet achtet, ist keine Demokratie, sondern eine Diktatur.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 5.285 (5.220 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 07 May 2020 20:48

    Korrektur eines Schreibfehler in der Begründung


    Neue Begründung: Durch die Änderung des Infektionschutzgesetzes wurde eine Situation geschaffen, welche nicht im Einklang mit Artikel 80 des Grundgesetzes steht. Durch die Anpassung des §28 des Infektionsschutzgesetztes wird in elementare Grundrechte der Bürger (geschützt durch das Grundgesetz) eingegriffen, wie z.B.:
    - Artikel 2 Abs. (1) - Freiheit der Person
    - Artikel 2 Abs. (2) - Körperliche Unversehrtheit (Stichworte: Maskenzwang, Impfzwang)
    - Artikel 8 - Versammlungsfreiheit
    - Artikel 11 - Vreizügigkeit
    Freizügigkeit
    - Artikel 13 - Unverletzlichkeit der Wohnung
    Dies ist angesichts der neuesten Untersuchungsergebnisse und der neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse über das tatsächliche Gesundheitsrisiko des Corona-Virus nicht mehr als verhältnismäßig anzusehen und stellt sogar einen Verstoß gegen die Verfassung dar.
    Es geht hier um die freiheitlichen Rechte aller Bürger dieses Landes, also von euch allen! Ein System, welches diese Rechte nicht achtet ist keine Demokratie, sondern eine Diktatur.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 825 (806 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 04 May 2020 19:36

    Ergänzung des Artikel 2 Abs. (2) in der Aufzählung


    Neue Begründung: Durch die Änderung des Infektionschutzgesetzes wurde eine Situation geschaffen, welche nicht im Einklang mit Artikel 80 des Grundgesetzes steht. Durch die Anpassung des §28 des Infektionsschutzgesetztes wird in elementare Grundrechte der Bürger (geschützt durch das Grundgesetz) eingegriffen, wie z.B.:
    - Artikel 2 Abs. (1) - Freiheit der Person
    - Artikel 2 Abs. (2) - Körperliche Unversehrtheit (Stichworte: Maskenzwang, Impfzwang)
    - Artikel 8 - Versammlungsfreiheit
    - Artikel 11 - Vreizügigkeit
    - Artikel 13 - Unverletzlichkeit der Wohnung
    Dies ist angesichts der neuesten Untersuchungsergebnisse und der neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse über das tatsächliche Gesundheitsrisiko des Corona-Virus nicht mehr als verhältnismäßig anzusehen und stellt sogar einen Verstoß gegen die Verfassung dar.
    Es geht hier um die freiheitlichen Rechte aller Bürger dieses Landes, also von euch allen! Ein System, welches diese Rechte nicht achtet ist keine Demokratie, sondern eine Diktatur.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 374 (365 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international