• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabe der Petition

    at 14 Jun 2019 18:27

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    am 11.06.2019 wurde die Petition an den Landrat Franz Einhaus persönlich sowie per Email übergeben. Bei der AKH Gruppe haben wir die Petition ebenfalls per Email eingereicht. Herr Kuchenbuch hat sich der Presse gegenüber dazu bereits geäußert und klar mit einer negativen Aussage positioniert. Aber der Presse ist auch zu entnehmen, dass ein Gespräch mit den Organisatoren erfolgen soll. Wir können also gespannt sein. Bisher ist die Geschäftsleitung der AKH Gruppe noch nicht mit uns in Kontakt getreten.

    Es ist sicher: KURZFRISTIG wird die Gynäkologie im Peiner Klinikum nicht wieder eröffnen. ABER sicher ist auch: es war gut und richtig zu zeigen, dass es uns wichtig ist! Wenn wir es nicht deutlich machen, setzt sich erst recht keiner für unser Anliegen ein und Aufgeben ist schließlich keine Option!

    Und wir erwarten auch, dass es in den Zukunftsüberlegungen eine Rolle spielt, gerade wenn es jetzt um große Summen seitens der Kommunalpolitik bzw. etwaige andere Lösungen geht. Unser Anliegen darf nicht so einfach "abgebügelt" werden und sollte vielmehr mit FUNDIERTEN Analysen und Einschätzungen weiterverfolgt werden. Wir Peiner haben zumindest ein Anrecht darauf erstgenommen zu werden und dass die Beteiligten alles versuchen, um die Gynäkologie MITTEL- und LANGFRISTIG wieder auf die Beine zu stellen.

    Wir werden weiterhin für Gespräche zur Verfügung stehen und unser Anliegen ganz sicher nicht aus den Augen verlieren.

    Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!

    Pressemitteilung: www.presse-service.de/data.aspx/static/1018207.html

    Peiner Nachrichten: www.peiner-nachrichten.de/peine/article226173911/Petition-fordert-Gynaekologie-in-Peine-Klinik-lehnt-ab.html

    PAZ online: www.paz-online.de/Stadt-Peine/Petition-2134-Unterstuetzer-fuer-Erhalt-der-Frauenklinik

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabe der Petition

    at 07 Jun 2019 08:45

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    in der kurzen Zeit des Sammelns haben wir sehr viel erreicht und nun 2134 Unterschriften (davon 1697 aus dem Landkreis Peine) erhalten. Wir werden die Petition nächste Woche an den Landrat Franz Einhaus überreichen und hoffen auf ein konstruktives Gespräch. Leider haben wir bisher nur 11 Stellungnahmen seitens der Kreistagsabgeordneten erhalten (einsehbar über den Link der Petition), was uns natürlich sehr enttäuscht. Am heutigen Freitag werden Weichen in Stadtrat und Kreistag über die Zukunft des Peiner Krankenhauses gestellt und wir hoffen, dass unser Anliegen dabei auch eine Rolle spielen wird, denn unsere Forderung ist nicht kurzfristiger Natur sondern sollte in den Zukunftsplänen mittel- bzw. langfristig eine Rolle spielen. Der Wille der Bürger ist hier klar erkennbar und zumindest einen Versuch bzw. ein Ernstnehmen wert!

    Nach der Übergabe werden wir Sie noch einmal informieren! Bis dahin nochmal danke an alle und vor allem, dass in den Wochen nach der Demo noch so viele Unterschriften von vielen gesammelt und eingereicht wurden.

    Liebe Grüße und einen sommerlich tollen Tag!

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 18 May 2019 06:00

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Kreistag eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/daseinsvorsorge-vor-profit-erhalt-wiederaufbau-der-gynaekologie-in-peine

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now