Region: Regensburg
Success
Science

Digitalisierung der Kirchenbücher im Bistum Regensburg

Petition is directed to
Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg
1,661 supporters

Petition has contributed to the success

1,661 supporters

Petition has contributed to the success

  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

06/01/2023, 18:22

Liebe Unterstützende,

herzlichen Glückwunsch zum Erfolg! Damit noch mehr Menschen davon erfahren, haben wir von openPetition einen Post zur Petition auf Facebook, Twitter und Instagram veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen, teilen, teilen:

+++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/posts/pfbid02ZbuzkGaDUi2XQdQHTGXyYgw3MUvwAKEmaYnTauHHURUk7i4VoQha2RSTcoZdSZPAl

+++ Twitter: twitter.com/openPetition/status/1664301029775507457

+++ Instagram: www.instagram.com/p/Cs9EMAaMy5j/

Gerne mit Freunden, Bekannten und Familie teilen. Jedes “Gefällt mir ” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von diesem Erfolg erfahren. Machen Sie auch anderen Menschen Mut, mit Petitionen etwas zu bewegen.

Vielen Dank für Ihr Engagement!
Ihr openPetition-Team


05/23/2023, 12:40

Liebe Unterstützer,

mit großer Freude darf ich euch/Ihnen mitteilen, dass seit heute die ersten Kirchenbücher des Bistums Regensburg online einsehbar sind: data.matricula-online.eu/de/deutschland/regensburg/

Es ist davon auszugehen, dass weitere Bücher nach und nach ergänzt werden, wie man es bereits von anderen Bistümern auf Matricula gewohnt ist. Für viele von uns bedeutet dies einen Meilenstein hinsichtlich der Möglichkeiten auf der Suche nach den eigenen Ahnen. Es ist uns daher an dieser Stelle ein Anliegen, dem Bistum Regensburg und allen Beteiligten ein großes Dankeschön auszusprechen! Es mag sein, dass unsere Petition einen Beitrag leisten konnte - letztlich waren jedoch schon vor dem Start der Petition die ersten Vorbereitungen im Diözesanarchiv getroffen worden. Dies sollte keinesfalls unerwähnt bleiben. Wenigstens aber konnten wir auf diese Weise beeindruckend zeigen, wie viele Menschen auf diese Möglichkeit warteten, die uns nun eröffnet wurde.

Nicht vergessen sollte man dabei auch die Plattform Matricula bzw. den Trägerverein Icarus. Wie bereits zu einem früheren Zeitpunkt möchten wir daher nochmals auf die Möglichkeit hinweisen, der Community ICARUS4all beizutreten, um diesen gemeinnützigen Verein zu unterstützen: www.icar-us.eu/icarus4all/

Liebe Unterstützer, diese im Jahr 2020 ins Leben gerufene Petition findet nun nach ziemlich genau drei gemeinsamen Jahren ein erfolgreiches Ende. Wir wünschen euch/Ihnen viel Erfolg bei der weiteren Suche nach Ahnen, alles Gute und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße
Nico Schichtl


05/05/2023, 09:44

Liebe Unterstützer unserer Petition,

heute gibt es erfreulicherweise wieder eine Neuigkeit zu vermelden. Mit kleinen, aber sichtbaren Schritten geht es voran. Vor kurzem wurde auf der Webseite von Matricula unter Ortssuche (data.matricula-online.eu/de/suchen/) ein Blankoeintrag für das Bistum Regensburg angelegt. Auch eine Blankoseite wurde bereits angelegt (data.matricula-online.eu/de/deutschland/regensburg/). Zwar sind noch keine Daten hinterlegt und die Erfahrung zeigt, dass nach dem Erscheinen dieser "Platzhalter" noch einige Zeit vergeht, bis die ersten Bücher online gehen. Doch zumindest dürfte dies nun die restlichen Zweifel darüber beseitigen, ob das Bistum Regensburg seine Kirchenbücher tatsächlich bei Matricula zur Verfügung stellt.

Selbstverständlich halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden. Bis dahin: bleiben Sie gesund!

Viele Grüße
Nico Schichtl


01/19/2023, 14:16

Liebe Unterstützer unserer Petition,

zuallererst möchten wir die Gelegenheit ergreifen, Ihnen und Ihren Familien noch ein gesundes neues Jahr zu wünschen. Vieles hat sich zuletzt ereignet und dabei ist der Wunsch, Familienforschung online betreiben zu können, bei einigen von Ihnen vermutlich zurecht ein wenig in den Hintergrund gerückt. Dennoch haben wir mit der gebotenen Geduld immer wieder versucht an neue Informationen hinsichtlich der Digitalisierung der Kirchenbücher des Bistums Regensburg zu kommen. Dieser Geduld ist es auch geschuldet, dass Sie möglicherweise länger als gewünscht nichts mehr von uns gehört haben. Die Leitung des Diözesanarchivs hat uns in der Vergangenheit wissen lassen, dass zur Veröffentlichung angedachte Informationen von Seiten des Bistums ohne weiteres Zutun herausgegeben und weitere Anfragen durch uns deshalb unbeantwortet bleiben würden. Wir hatten uns deshalb zunächst dazu entschlossen, diesem Wunsch zu entsprechen und keine weiteren Anfragen mehr zu stellen, sondern stattdessen auf die Veröffentlichung offizieller Informationen zu warten. Leider gab es jedoch bis zum heutigen Tag keine offizielle Bekanntmachung des Bistums zu dieser Thematik - inoffiziell kam es aber immer wieder zu beabsichtigten oder unbeabsichtigten Informationslecks. Das führte dazu, dass wir nicht, wie geplant, unsere über 1.600 Unterzeichner gesammelt über Neuigkeiten informieren konnten, sondern uns wiederholt von diversen Seiten Gerüchte über den Fortschritt der Digitalisierung zugetragen wurden, deren Wahrheitsgehalt oftmals nicht ermittelt werden konnte. Uns lag es jedoch fern Sie mit möglicherweise unwahren Gerüchten zu konfrontieren, nur um damit ein Lebenszeichen der Petition zu zeigen. Über den Jahreswechsel reifte daher der Entschluss, dennoch eine neue Anfrage an das Diözesanarchiv zu stellen und im Namen aller unserer Unterstützer um eine kurze Mitteilung des aktuellen Sachstands zu bitten. Eine Antwort hierauf haben wir zum heutigen Stand nicht erhalten. Dennoch glauben wir, Ihnen mit der heutigen E-Mail eine Freude machen zu können: einer unserer Unterstützer hat aus erster Hand erfahren, dass die zunächst für 2022 anvisierte Onlinestellung zwar nicht geklappt hat, nach nun erfolgtem "Abschluss vertraglicher Regelungen aber die Veröffentlichung auf Matricula für Anfang 2023 fest eingeplant" ist. Freilich ist dies ein Grund zur Freude, dennoch muss selbstverständlich mit weiteren Verzögerungen gerechnet werden. Bei Projekten dieser Größenordnung kann dies niemals ausgeschlossen werden. Wir alle sind natürlich sehr gespannt und hoffen, dass es sehr bald weitere Neuigkeiten hierzu geben wird. Sobald wir etwas darüber erfahren, geben wir die Informationen natürlich sofort an Sie weiter.

Zu guter Letzt möchten wir Sie gerne noch auf eine Angelegenheit hinweisen, die uns allen wichtig sein dürfte: die auf der Plattform Matricula Online abrufbaren Daten werden der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt. Möglich macht dies der Betreiber dieser Plattform: ICARUS, ein gemeinnütziger Verein nach Österreichischem Recht, der nach eigenen Angaben "aus mehr als 180 archivarischen und anverwandten Institutionen aus mehr als 30 Europäischen Ländern, Kanada und den USA" besteht. In unserer Petition haben wir unter anderem geschrieben, dass wir vom Bistum Regensburg nicht verlangen, die Kirchenbücher kostenlos online zur Verfügung zu stellen, sondern die Forscher sicherlich dazu bereit wären, einen finanziellen Beitrag zu leisten. Da dies nach dem derzeitigen Stand der Informationen nicht erforderlich ist, möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, den Verein ICARUS zu unterstützen. Möglich ist dies unter anderem durch eine Spende oder eine Mitgliedschaft in der hierfür geschaffenen ICARUS4all-Community. Die Informationen hierzu sowie das entsprechende Formular finden Sie unter folgender Adresse:
www.icar-us.eu/icarus4all/membership/

Bitte verstehen Sie dies lediglich als Hinweis, wir stehen in keinem direkten Zusammenhang zu ICARUS oder der ICARUS4all-Community.

Viele Grüße
Nico Schichtl


01/10/2022, 15:19

Liebe Unterstützer,

Ihnen allen erstmal ein gutes und gesundes neues Jahr! Lange ist es her, dass wir Gelegenheit hatten irgendetwas Neues zum Stand unserer Petition zu verkünden. Auch heute können wir keine offiziellen Neuigkeiten vermelden - unser letzter offizieller Stand ist nach wie vor, lediglich dass mit der Digitalisierung der Kirchenbücher begonnen wurde. Inzwischen hat uns jedoch eine inoffizielle Nachricht erreicht, die wir als durchaus glaubwürdig einstufen. So sollen noch im Laufe des Jahres erste Kirchenbücher online gestellt werden, beginnend mit Pfarreien mit Buchstabe A. Wann genau dies passieren wird und wo die Bücher online gestellt werden wissen wir leider nicht. Doch für uns alle dürfte das eine weitere hervorragende Nachricht sein, die uns dem ersehnten Ziel ein gutes Stück näher bringt. Sobald wir wieder etwas Neues erfahren, geben wir die Informationen selbstverständlich an Sie weiter. Die Petition werden wir erst beenden, wenn die ersten Kirchenbücher online einsehbar sind. Aber möglicherweise ist dies schneller der Fall, als sich jeder von uns wünschen konnte.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!


03/10/2021, 17:07

Liebe Unterstützer,

es hatte sich ja bereits im Vorfeld herumgesprochen und seit kurzem hat das Bischöfliche Zentralarchiv des Bistums Regensburg auch eine entsprechende Nachricht auf der Webseite des Bistums veröffentlicht. Das Gesamtprojekt "Digitalisierung" wurde gestartet! Dies wurde uns gegenüber auch nochmals von der Archivleiterin Frau Dr. Weber bestätigt. Zwar werden keine weiteren Anfragen zu einzelnen Schritten dieses Projekts beantwortet. Entsprechende Informationen werden stattdessen zentral über die Homepage veröffentlicht. Jedoch erhielten wir noch eine weitere für uns enorm wichtige Nachricht: auch die Onlinestellung der Digitalisate ist geplant. Es ist noch nicht entschieden, wie und wo die Onlinestellung erfolgen soll. Dass dies aber überhaupt gemacht wird (im Gegensatz zum Würzburger Weg), dürfte uns alle sehr erleichtern.

Nun gilt es für uns alle noch einmal Geduld zu beweisen. Wir Petenten werden, wie gewünscht, vorerst von weiteren Anfragen beim Zentralarchiv absehen. Sobald das Bistum aber Neuigkeiten mitteilt, werden wir diese selbstverständlich auch auf diesem Wege mit Ihnen teilen.

Bis dahin, bleiben Sie gesund!


12/21/2020, 20:02

Liebe Unterstützer,

nach langem Warten erreichte uns heute eine Art vorzeitiges kleines Weihnachtsgeschenk. Dr. Camilla Weber, Archiv- und Bibliotheksdirektorin, bestätigte bereits am 11.12.2020 offiziell den Eingang unserer Petition und verwies dabei sowohl auf die Beeinträchtigungen durch Corona, als auch auf zahlreiche Abläufe, deren Fortgang es abzuwarten galt, ehe eine Antwort zu unserem Anliegen verfasst werden konnte. Es wurde dabei aber auch eine offizielle Antwort noch vor Weihnachten angekündigt, die uns heute per E-Mail erreicht hat.

Dr. Weber führt darin aus, dass "das Thema Digitalisierung und Onlinestellung von Kirchenbüchern in den Archiven seit Jahren präsent" sei und "die Kolleginnen und Kollegen dazu in kontinierlichem Austausch standen und stehen". In den einzelnen Diözesen sei der Stand in Sachen Digitalisierung, nicht nur was Kirchenbücher betreffe, ganz unterschiedlich. Die Generalsanierung des Archivgebäudes habe die Mittel in den letzten Jahren stark belastet, so dass weitere Großprojekte unmöglich hätten durchgeführt werden können. Viel wichtiger aber ist: in der Zwischenzeit wurde, so Frau Dr. Weber, die Konzeptionierung und die vorbereitende Planung der Digitalisierung der Kirchenbücher vorangetrieben. Und: die zuständigen Gremien haben im Spätherbst 2020 die entsprechenden Gelder freigegeben. Die aktuelle Planung sehe vor, nach Ostern 2021 mit der Digitalisierung der Kirchenbücher zu beginnen. Wer jetzt schon vor Freude aufspringt, sei aber gewarnt: Frau Dr. Weber weist in ihrem Schreiben, wie wir finden zurecht, darauf hin, dass man an der aktuellen Situation sehen könne, wie schnell so eine Planung Makulatur werde. Es ließe sich daher noch kein Termin absehen, wann die Digitalisierung abgeschlossen sei bzw. wann und wie eine Onlinestellung erfolgen könne.

Wir finden trotzdem, dass diese Nachricht eine sehr erfreuliche ist. Wenngleich klar ist, dass es sich bei der Digitalisierung um einen langen Prozess handeln wird, ist es doch schön zu lesen, dass zumindest planmäßig schon bald mit diesem Mammutprojekt begonnen werden soll. Dass es dabei Verzögerungen geben kann ist uns vollkommen bewusst, wir wollen das Bistum daher nicht auf diesen Termin festnageln. Jedoch werden wir nach Ostern 2021 durchaus nochmals nachhaken und fragen, was sich Neues ergeben hat. Möglicherweise teilt das Bistum dann aber auch von selbst offizielle Neuigkeiten dazu mit, es gilt abzuwarten. Wir bleiben dran!

Ihnen, liebe Unterstützer, wünschen wir bis dahin ein frohes Weihnachtsfest, ruhige Festtage im Kreise Ihrer Lieben, soweit es die Situation möglich macht, und ein glückliches neues Jahr 2021! Bleiben Sie gesund!


12/08/2020, 14:48

Liebe Unterstützer,

es wird mal wieder Zeit für eine Nachricht über den aktuellen Stand der Petition. Viel zu berichten gibt es leider nicht. Das Bistum Regensburg hat auf unsere Einreichung bislang in keiner Weise reagiert. Auch unsere Nachfragen via E-Mail, Telefon und Brief wurden nicht beantwortet. Wir sind weiter an einer konstruktiven Zusammenarbeit interessiert und haben daher bislang absichtlich auf medialen Druck völlig verzichtet. Ob dies die richtige Entscheidung war, lässt sich bislang noch nicht sicher sagen. Wir lassen jedoch nicht locker und haken weiterhin nach.

Bleiben Sie gesund!


10/12/2020, 19:57

Liebe Unterstützer unserer Petition,

lange mussten Sie auf eine Nachricht von uns warten, denn lange hat sich nichts getan. So ist es bis heute, jedoch möchten wir Ihnen eine Rückmeldung geben und zeigen, dass die Petition mit dem Einreichen nicht in Vergessenheit geraten ist. Bislang warten wir noch, trotz zwischenzeitlicher schriftlicher Nachfrage, auf eine Antwort oder eine Eingangsbestätigung des Bistums/des Archivs.

Wir wissen jedoch um die Abläufe in einer solchen Institution, die durchaus ihre Zeit benötigen, und gehen daher weiterhin fest davon aus, dass sich die entsprechenden Stellen zu gegebener Zeit und mit entsprechender Aufmerksamkeit mit unserem Anliegen befassen werden.

Bitte seien Sie versichert, dass wir Sie selbstverständlich umgehend darüber informieren sobald uns Neuigkeiten vorliegen und dass wir nicht zulassen werden, dass die Petition im Sande verläuft.

Bleiben Sie gesund!


08/21/2020, 20:15

Liebe Unterstützer,
ich freue mich euch/Ihnen bekanntgeben zu dürfen, dass die Petition inzwischen mit 1.661 Unterschriften bei den zuständigen Stellen eingereicht wurde. Herzlichen Dank an alle! Wir informieren euch, sobald es etwas Neues zu vermelden gibt.


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now