• Änderungen an der Petition

    04.12.2018 19:56 Uhr

    Bessere Formulierungen


    Neue Begründung: Wie jeder weiß, schließt jetzt im Dezember 2018 auch die letzte Zeche in Deutschland. Wenn man heutzutage zurückblickt, kann man sich das gar nicht vorstellen - NRW ohne Zechen ? Jetzt ist es aber so geschehen.
    Keine Berufsgruppe, Berufsgruppe hat unter solchen Umständen bisher gearbeitet.
    Menschen Menschen, die bei mehr als 40 Grad jeden Tag unter Tage arbeiten mussten, teilweise auf alle Vieren durch minimale Tunnel durchkriechen mussten und totalen Lärm ausgesetzt waren. Außerdem mussten sie jederzeit Angst haben, dass der Schacht einbrechen kann, was schon teilweise durch ein leichtes Beben hätte passieren können, oder dass ein Feuer ausbricht und man gar nicht all zu schnell aus dem Schacht kommt.
    Über die Folgen der Umstände, Umstände denkt niemand heutzutage mehr nach. So viele Menschen Menschen, die unter Tage gearbeitet haben, sind an verschiedenen Krankheiten erkrankt, sei es Tuberkulose, Silikose oder Lärmschwerhörigkeit.
    Und jetzt lasst uns mal eine Berufsgruppe finden, die genau unter den selben denselben Umständen arbeiten müssen/mussten, bis HEUTE.
    Was man auch nicht vergessen darf, jeder einzelne Bergmann, egal wie lange er für den Bergbau tätig war, hat zur Geschichte des Bergbaus beigetragen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2318 (2217 in Nordrhein-Westfalen)

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden