openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Der Petition wurde entsprochen oder teilweise entsprochen

    15-04-15 21:07 Uhr

    Wir sind nun fast am Ziel: Wenn wir in Rethmar 165 Teilnehmer erreichen, wird von HTP ausgebaut mit VDSL und Vectoring bis zu 100Mbit/s.

    Also: Kommt zahlreich und bekundet Interesse am Umstieg auf das schnelle Internet!

    Am Freitag, den 17.4. gibt es dann weitere Informationen mit Einzelberatung.

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    27-05-14 20:41 Uhr

    Die Region Hannover bittet nun um Teilnahme an einer Bedarfserhebung zur Planung des Breitbandausbaus in bisher unterversorgten Gebieten.

    Auf Basis dieser Informationen will die Region Hannover die Anbindung an das Internet für diese Gebiete verbessern.

    Dazu sollten möglichst viele an einer Internet-Umfrage teilnehmen.

    Hier ist der Link: www.breitband-niedersachsen.de/index.php?id=126.

    Mehr Informationen dazu auch auf: www.sehnde.de/portal/meldungen/bedarfserhebung-fuer-schnelles-internet-915000953-22550.html?rubrik=915000003.

    Mit unserer Teilnahme an der Online-Umfrage verbessern wir die Chancen für eine Unterstützung der Region Hannover für den Breitbandausbau in Rethmar und Evern.

    Auf geht's!

    Thomas Vögel

  • Die Petition wurde eingereicht

    09-04-14 19:31 Uhr

    Heute wurde die unsere Unterschriftenliste im Beisein der Presse von Herrn Jäntsch - Ortsbürgermeister Rethmar und mir - Petent an Herrn Lehrke - Bürgermeister Sehnde übergeben. Die Presse informierte sich bei diesem Termin ausführlich über die Situation in Rethmar und Evern.

    Wir konnten deutlich machen, dass Politik und Bürger an einem Strang in dieselbe Richtung ziehen. Es ist jetzt die Aufgabe der Politik/Stadtverwaltung, die Telekommunikationsunternehmen mit unserem "Rückenwind" zu aktivieren.

    Und wir können jetzt sicher sein, dass dies auch geschieht.

    Thomas Vögel

  • Petition in Zeichnung

    12-03-14 19:48 Uhr

    Nur noch DREI Tage bis zum Ablauf der Petition!

    Dank Ihrer großartigen Unterstützung haben wir schon über 500 Unterschriften für ein schnelles Internet in Rethmar und Evern erreicht!

    Nutzen Sie die drei verbleibenden Tage, um Verwandte, Freundinnen, Freunde und Nachbarn zu mobilisieren, die bisher noch nicht unterschrieben haben. Jede Unterschrift zählt!

    Thomas Vögel

  • Petition in Zeichnung

    02-02-14 17:53 Uhr

    Innerhalb von weniger als zwei Wochen haben wir schon fast 350 Unterschriften für schnelles Internet in Rethmar und Evern erreicht!

    Vielen Dank für die großartige Unterstützung!

    Dass fast alle Unterschriften über Internet erfolgten, zeigt, wie sehr die Bürgerinnen und Bürger von Rethmar und Evern das Medium Internet trotz der langsamen Geschwindigkeit heute schon nutzen.

    Und bereits jetzt verfolgen die Stadt Sehnde und die Telekommunikationsanbieter den Erfolg dieser Initiative mit großem Interesse.

    Um unser gemeinsames Anliegen mit vollem Gewicht vertreten zu können, brauchen wir jedoch mindestens 500 Stimmen.

    Sprechen Sie deshalb (weiter) mit Ihren Verwandten, Nachbarn, Freundinnen und Freunden, mit Ihren Vereinskolleginnen und -kollegen über diese Aktion und nutzen Sie das Internet zur Verbreitung der Petition.

    Wenn nur jeder zweite Unterstützer noch eine weitere Person überzeugt, ebenfalls zu unterschreiben, wird dieses Ziel erreicht.

    Auf ein schnelles Internet für Rethmar und Evern!

    Thomas Vögel

  • Können alle Mitglieder eines Haushaltes unterschreiben?

    22-01-14 16:08 Uhr

    Grundsätzlich können alle Mitglieder eines Haushaltes unterschreiben. Dies gilt auch für Minderjährige unter der folgenden Voraussetzung:

    "Was passiert, wenn Nicht-Volljährige unterschreiben?
    Das Petitionsrecht im Grundgesetz (Art. 17) schließt alle in Deutschland lebenden also auch Minderjährige mit ein. Vorausgesetzt werden sollte, dass Nicht-Volljährige den Inhalt einer Petition verstehen können und aus eigenem Entschluss heraus ihre Willensbekundung abgeben." Zitat aus OpenPetition- Hilfe für Unterstützer.

    Gerade die Jugendlichen sind "Internet-Affin" und sind an einer schnellen Anbindung interessiert. Außerdem ist dies eine gute Gelegenheit demokratische Prozesse und Bürgerbeteiligung zu üben.

  • Starke Resonanz nach Ortsratssitzung

    22-01-14 00:03 Uhr

    Auf der heutigen sehr gut besuchten Ortsratssitzung wurde beschlossen, diese Initiative für den Breitbandausbau in Rethmar und Evern zu unterstützen.

    Innerhalb kürzester Zeit wurden im Laufe des Abends schon 60 Unterschriften online erreicht. Weiter so!

    Bitte informieren/t Sie Ihre/Eure Nachbarn und Freunde in Rethmar und Evern über diese Aktion. Damit es so weitergeht ...

  • Änderungen an der Petition

    16-01-14 00:32 Uhr

    Formulierungskorrekturen
    Neuer Titel: Wir fordern: Endlich schneller Breitbandausbau für Rethmar und Evern! Neuer Petitionstext: Unser Anliegen ist der Aufbau einer zeitgemäßen Breitbandversorgung für die Ortsteile Rethmar und Evern. Dazu soll, wie bereits in anderen Sehnder Ortsteilen geschehen, das vorhandene Kupfernetz an das ebenfalls bereits im Ort vorhandene Glasfasernetz angeschlossen werden oder das in z.T. zum Teil bestehende Kabelnetz erweitert werden.

    Mit dieser Unterschriftenaktion unterstützen wir die Aktivitäten der Stadt Sehnde, die sich bei den Telekommunikationsanbietern für den den Breitbandausbau in allen Ortsteilen einsetzt. Neue Begründung: Die heutige Breitbandversorgung mit Übertragungsgeschwindigkeiten im niedrigen einstelligen Megabit Bereich erfüllt weder die heutigen Anforderungen der Bürger im Privathaushalt und noch die der in den Ortsteilen ansässigen Selbständigen, Freiberufler und Unternehmen.

    In den vergangenen Jahren wurde in vielen Ortsteilen von Sehnde der leitungsgebundene Breitbandausbau mit VDSL-Technik forciert und erfolgreich abgeschlossen. Dagegen ist die Versorgung der Ortsteile Rethmar und Evern mit einer schnellen Breitbandanbindung nicht vorangekommen. Und dies, obwohl eine umfangreiche Bautätigkeit in mehreren Neubaugebieten stattfand und noch weiterhin stattfindet. Dabei wäre die Anbindung der bestehenden Kupferverkabelung oder Ausbau der an das durch die Ortsteile führende vorhandene Glasfaserkabel technisch problemlos möglich.

    Mit dieser Unterschriftenaktion unterstützen wir die Aktivitäten der Stadt Sehnde, die sich bei den Telekommunikationsanbietern für den Breitbandausbau in allen Ortsteilen einsetzt.

    Wenn genügend Interessenten durch diese Petition nachgewiesen werden, unterschreiben, sind wir überzeugt, dass die Telekommunikationsunternehmen die dafür für den Ausbau notwendigen Investitionen tätigen werden.

  • Änderungen an der Petition

    15-01-14 19:40 Uhr

    .
    Neuer Petitionstext: Unser Anliegen ist der Aufbau einer zeitgemäßen Breitbandversorgung für die Ortsteile Rethmar und Evern. Dazu soll, wie bereits in anderen Sehnder Ortsteilen geschehen, das vorhandene Kupfernetz und an das bereits im Ort vorhandene Glasfasernetz angeschlossen werden oder das in z.T. bestehende Kabelnetz ausgebaut erweitert werden.

    Mit dieser Unterschriftenaktion unterstützen wir die Aktivitäten der Stadt Sehnde, die sich bei den Telekommunikationsanbietern für den den Breitbandausbau in allen Ortsteilen einsetzt. Neue Begründung: Die heutige Breitbandversorgung mit Übertragungsgeschwindigkeiten im niedrigen einstelligen Megabit Bereich erfüllt weder die heutigen Anforderungen der Bürger im Privathaushalt und noch die der in den Ortsteilen ansässigen Selbständigen, Freiberufler und Unternehmen.

    In den vergangenen Jahren wurde in vielen Ortsteilen von Sehnde der leitungsgebundene Breitbandausbau mit VDSL-Technik forciert und erfolgreich abgeschlossen. Dagegen ist die Versorgung der Ortsteile Rethmar und Evern mit einer schnellen Breitbandanbindung nicht vorangekommen. Und dies, obwohl eine umfangreiche Bautätigkeit in mehreren Neubaugebieten stattfand und weiterhin stattfindet. Dabei wäre die Anbindung der bestehenden Kupferverkabelung oder Ausbau der an das durch die Ortsteile führende vorhandene Glasfaserkabel technisch problemlos möglich.

    Wenn genügend Interessenten durch diese Petition nachweisen nachgewiesen werden, sind wir überzeugt, dass die Telekommunikationsunternehmen die dafür notwendigen Investitionen tätigen werden.