openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petitionsbeschluss: Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

    21-06-14 14:10 Uhr

    Lieber Mitstreiter der Petition und liebe AfD-Sympatisanten,

    mit der EU-Fraktion im EU-Parlament zusammen mit David Cameron und der AfD wird angestrebt, dass eine Reform der EU vorangetrieben werden soll, wobei die Rückübertragung von Befungnissen von Brüssel zurück zu den nationalen Parlamenten angestrebt wird. EINEN EU-ZENTRALSTAAT LEHNEN WIR ENTSCHIEDEN AB !

    Unsere Petition wurde vom Bundestags-Petitionsausschuss nicht angenommen. Das Volk bliebt mal wieder in Deutschland "aussen vor", wenn es um EU-Politik geht.

    Bei der EU-Wahl sollten wir Frau Merkel wählen (sie war auf den Plakaten zur CDU abgebildet) obwohl wir die Zusammensetzung des EU-Parlamentes wählen mit unserer Stimme !

    Auch Herr Juncker wird nicht gewählt von der EU-Bevölkerung, da es von den Regierungs-Chefs auszuhandeln ist, wer EU-Kommissions-Chef wird.

    Also die ganze EU-Wahl war von Seiten der CDU/CSU und SPD reine Augenwischerei.

    Gut, dass wir die AfD jetzt im EU-Parlament aufgestellt stark haben.

    Mit bestem Gruss und sommerlichen Gruss !

    ---

    Nachwort:

    " Konservative in CSU formieren sich gegen Seehofer

    Sie wollen die Wendungen ihres Parteichefs nicht länger hinnehmen. Eine Gruppe von CSU-Politikern gründet eine konservative Basisbewegung. Sie fordert die "personelle Erneuerung" der Parteiführung. "

    NA ENDLICH !

    www.welt.de/politik/deutschland/article129250270/Konservative-in-CSU-formieren-sich-gegen-Seehofer.html

    ---

    ++ Rechts blinken und scharf links abbiegen ++

    ==> Die CSU ist eine verlogene Partei. Jetzt wird das immer klarer !

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    09-02-14 14:59 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    um erfolgreich in den Wahlkampf für das Europaparlament starten zu können, müssen wir wieder erst einmal die Hürde der „Zulassung“ überwinden. Hierfür sind erneut, wie bei der Bundestagswahl, Unterstützer-Unterschriften einzuholen.

    Als Anhang (siehe Link unten) habe ich ihnen das entsprechende Formblatt „Formblatt Anlage 14 AfD.pdf“ zum Ausfüllen mitgeschickt.

    Bitte sprechen Sie alle Ihre Freunde, Bekannten und Verwandten an und bitten Sie sie, eine Unterstützerunterschrift zu leisten, damit die AfD zur Europawahl zugelassen wird.

    „Formblatt Anlage 14 AfD.pdf“ für die DRINGEN benötigten Unterstützer-Unterschriften

    www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/2014/02/Formblatt_Anlage14_AfD.pdf

    Bitte ausdrucken und einsenden an

    Alternative für Deutschland
    Bundesgeschäftsstelle
    Schillstraße 9
    10785 Berlin

    Bei dieser Gelegenheit können Sie ja auch vielleicht den Einen oder Anderen überzeugen, Mitglied der Partei AfD zu werden. Einen entsprechenden Mitgliedsantrag „Aufnahmeantrag.pdf“ habe ich ebenfalls beigefügt bzw. ist einsehbar unter

    www.alternativefuer.de/

    Unser Motte für die nächste Zeit lautet ja: Mitglieder werben, programmatisch konkret werden und in das europäische Parlament einziehen!

    Die ausgefüllten und unterschriebenen Formulare schicken Sie bitte per Post, alles Weitere wird von dort veranlasst.

    Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung im Voraus und verbleibe

    mit herzlichen Grüßen !

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    18-09-13 11:45 Uhr

    Sehr geehrte Mitbürger,

    unsere Petition hat schon jetzt grossen Erfolg - auch in den alternativen Medien !

    "Für mehr Souveränität -
    Umfrage: Deutsche misstrauen den EU-Institutionen

    Die Mehrheit der Deutschen will, dass Brüssel Kompetenzen an die Nationalstaaten zurückgibt. Damit sprechen die Bürger den Parteien im Bundestag ihr Misstrauen aus. Eine Umfrage hat außerdem ergeben, dass die Bundesbank deutlich an Autorität verloren hat. ..."

    www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/09/55645/

    Die AfD hat bundesweit fast flächendeckend Direkt-Kandidaten aufgestellt. Also die Zweit-Stimme für die Partei aber auch die Erst-Stimme kann man getrost AUCH der AfD geben, denn die Direkt-Kandidaten mit einfacher Mehrheit aus den vielen Wahlbezirken kommen IMMER in den Bundestag (siehe Überhang-Mandate) ... und wir brauchen jeden gewählten AfD-Abgeordneten !! ... um die "Alt-Parteien-Handhochheber" endlich überstimmen zu können. Wir brauchen eine Reform der Arbeit von Bundestags-Abgeordneten als "Repräsentative Demokraten" die sich vom Willen des Volkes leiten lassen müssen und nicht vom Willen des Fraktions-Zwanges. Auch die ständige Beeinflussung durch die Umfrage-Institute und GEZ-TV muss reformiert werden (neutral und parteilos).

    AfD mit über 16.000 Partei-Mitgliedern seit der Gründung im April 2013. Das gab es noch nie so ein rasantes Wachstum ! Und dazu kommen die vielen AfD-Direkt-Kandidaten in den Wahlbezirken in Deutschland.

    GRANDIOS !

    "... Auch Forsa Chef Manfred Güllner hält einen Einzug der AfD in den Bundestag für möglich ... Unser Problem ist: Ein Teil dieser Wähler lässt sich von Meinungsforschern gar nicht erst befragen, weil wir in deren Augen zur Manipulationsmaschine aus Politik und Medien dazu gehören“, wird Güllner in der „Bild am Sonntag“ zitiert. ..."

    Richtig, die "Meinungs-Lügen-Institute" werden vom Bürger abgelehnt, weil sie zum "Krusten-Lügen-Ausbeuter-Umverteiler-Diktatur-System" gehören. CDU ABWÄHLEN.

    www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/dank-protestwaehlern-ueber-die-5-prozent-huerde-meinungsforscher-afd-kann-in-den-bundestag-kommen_aid_1101256.html

    "Cindy und Pocher" sind wie "Dick und Doof" und ein Spiegelbild unserer Gesellschaft - geprägt vom intelligenz-freien Anspuch einer "Merkel-Mutti-Veralberung", wo die Leute sich vorkommen sollen wie "Pflegebedürftige Säuglinge". Ja, nur Vertrauen auf "Mutti" das kennt jeder aus dem 1. Lebensjahr nach der Geburt als hilfloser Säugling - auf diesen Reflex zielt Merkel ab mit ihrem Propaganda-Apparat.

    Alles Psycho-Trix aus der Kiste wie von Scientology. Die Verblödung in Deutschland ist "von oben" gesteuert. Primitive, abhängige Lemminge wollen sie haben.

    Wehren wir uns dagegen. "Schlau, Ehrlich und Fleissig" wählt jetzt AfD ! Bitte sagen Sie es auch ihren Freunden, Nachbar, Kollegen weiter. Es ist wichtig !

    AfD Wahl-Video

    www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=6GemKdWc2kg

    Wählen gehen und weitersagen, ... denn wir sind der Souverän. ;-)

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    11-09-13 16:07 Uhr

    Liebe Mitbürger,

    die Mainstream-Medien (Fernsehen und Tageszeitungen) berichten nur wenig und dann auch kaum objektiv über die erst vor einem
    halben Jahr gegründete neue Partei "Alternative für Deutschland" (AfD). Deswegen ist die AfD vielen Bürgern noch unbekannt. Die
    mediale Zurückhaltung soll ganz offensichtlich den traditionellen Parteien nützen. Denn je bekannter die AfD wird, desto deutlichere
    Stimmenverluste haben die Altparteien bei der Bundestagswahl am 22-ten September zu erwarten. Um trotz dieser Erschwernis die
    politischen Ziele der AfD in der Bevölkerung bekannt zu machen bitten wir Sie, die Informationen dieses Emails als Kettenbrief an
    Familienmitglieder und Freunde weiterzuleiten.

    Kettenbriefe sind ein effizientes Mittel, um viele Menschen zu erreichen. Ihre Wirkungsweise ist unter
    www.afd-partei.eu/kettenbrief.htm
    beschrieben.

    Die von Ihnen weiterzugebenden Informationen über Wahlaussagen und Parteiprogramm der AfD sind über die folgenden 4 Links

    1) www.youtube.com/watch?v=6GemKdWc2kg
    2) www.youtube.com/watch?v=neP0JEKyBIc (Reklame überspringen)
    3) www.youtube.com/watch?v=-48QIaM0IdQ
    4) www.afd-partei.eu

    erreichbar. Hier können Sie erfahren, welche Vorstellunge die AfD zu den Themen Euro, Energiepolitik, Integration, Bildungs- und
    Familienpolitik sowie zur Souveränität der europäischen Staaten und zu plebiszitären Elementen in der Politik hat. Hier im Text
    erscheinen die Links in blauer Schrift. Durch Anklicken werden Sie zu den jeweiligen Informationen geführt. Über die ersten 3 Links
    gelangt man zu Kurzvideos über die AfD. Unter dem 4-ten Link finden Sie eine Zusammenstellung der Themen des AfD-Wahlpro-
    gramms und außerdem ein CDU-Plakat von 1999 mit den inzwischen gebrochenen Versprechungen zum Euro.

    Schicken Sie die Links bitte als Kettenbrief weiter und fordern Sie die Empfäger auf, dies ebenfalls zu tun und so die Kette fortzusetzen.
    Wenn Sie darauf hinweisen, daß die Kette - um möglichst viele Menschen zu erreichen - nicht unterbrochen werden darf, so helfen Sie
    mit, die Bekanntheit der AfD und damit ihr Wahlergebnis wirkungsvoll zu verbessern.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    30-08-13 10:39 Uhr

    Die Petition ist noch in der Bearbeitung im Petitions-Ausschuss, bisher ohne Ergebnis, wie man erwarten konnte ...

    ---

    Der Chef der AfD rechnet fest mit dem Einzug in den Bundestag. Meinungsforscher sehen das ganz anders. Doch Bernd Lucke wirft den Demoskopen vor, die Partei kleinzurechnen.

    Der Chef der Anti-Euro-Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD), Bernd Lucke, wirft den Wahlforschungsinstituten vor, seine Partei zu absichtlich zu benachteiligen. „Es gibt ein Problem mit den Meinungsumfragen“, sagte Lucke im Interview mit dem Handelsblatt (Freitagausgabe). „Die Forschungsinstitute nutzen den Spielraum der statistischen Analyse, um uns kleinzurechnen“, kritisierte der AfD-Chef. „Sie wollen offenbar ihre Hauptauftraggeber, die etablierten Parteien, nicht verärgern.“ Er habe für seinen Vorwurf „eindeutige Hinweise von Mitarbeitern der Wahlforscher“, sagte Lucke. „In den Rohdaten von Allensbach und Forsa liegen wir deutlich über fünf Prozent.“

    Lucke habe „auf sieben Prozent getippt“, sagte der AfD-Chef und rechnet Lucke mit einem sicheren Einzug in den Bundestag. Kritik an dem Kurs seiner Partei, die für eine Auflösung der Euro-Zone eintritt, wies er zurück. „Wir sind eine demokratische Partei, die mit legitimen Positionen antritt, die keine andere Partei vertritt.“

    Kürzlich wurde Lucke auf einer Wahlveranstaltung attackiert. Die Angriffe hätten nichts mit dem Parteiprogramm zu tun. „Die kommen daher, dass uns andere Parteien und die Medien ständig in die Nähe von Rechtsextremen rücken“, sagte Lucke. „Da ist eine Saat gesät worden, deren Früchte nun sichtbar werden.“

    Lucke hält eine Rückkehr zur D-Mark ohne großen Schaden für die deutsche Wirtschaft für möglich. „Deutschland kann auch ohne den Euro wirtschaftlich erfolgreich sein“, sagte er. „Diese Positionen sind begründet und kein Populismus“, verteidigte sich der AfD-Chef. Die Risiken bei der Auflösung der Währungsunion wollte Lucke nicht beziffern. „Seriös kann man weder diese Kosten noch die Kosten eines Verbleibs im Euro beziffern“, sagte er.

    In Bremen wurde feige AfD-Chef Bernd Lucke von linken Schlägern angegriffen. Auf youtube ist ein Video dazu aufgetaucht:

    www.youtube.com/watch?v=rmu33yDm7IQ

    AfD Wahl-Video

    www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=6GemKdWc2kg

    Riesen Erfolg in Hamburg am 17.08.

    www.youtube.com/watch?v=m02u7PTyHnE

    EU wird zur Sowjetunion

    www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article119345809/EU-wird-zur-Sowjetunion-mit-menschlichem-Antlitz.html

    Die "Umfage-Institute" geben bewusst falsche Umfrage werte an, damit die Bürger sich schon an das "angepasste" Wahlergebis gewöhnen sollen. Motto: "Es bleibt wie es ist". Die Deutschen sollen im "Koma" weiterschlafen, es ändert sich nichts, soll man frustriert denkeen.

    Bitte KEINE Briefwahl machen !! Die Wahlscheine landen im Müll oder Stimmzettel ausgetauscht ?? Besser direkt ins Einwohnermeldeamt gehen (jederzeit) und dort SELBST in die Wahlurne werfen. Meine grosse Vermutung ist ja, dass in Deutschland genauso betrogen wird mit den Wahlergebnissen wie in der DDR damals.

    Die Vorstände der Alt-Parteien in Deutschland sind ideologisch festgefahren und haben sich von ihrer Basis abgelöst. Wie "ferngesteuert" und unterstützt von den TV- und Print-Medien gestaltet sich die Politik unter der Regierung Merkel. Kein Diskurs und kein Konsens. Es gibt nur noch diese "alternativlose Politik von oben", denen wir uns mit dem Kreuz auf dem Stimm-Zettel entgegen stellen müssen. Darum AfD wählen. Sagen Sie das auch ihren Nachbarn, Kollegen und Freunden. Zusammen ziehen wir in den Bundestag ein !

    Wählen gehen und weitersagen, ... denn wir sind der Souverän.

  • Der Empfang der Petition wurde bestätigt

    21-08-13 09:40 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    1. Die heutige Ankündigung von Bundesfinanzminister Schäuble, dass Griechenland ein drittes Rettungspaket benötigt (und erhalten wird - es sei denn ein starkes Wahlergebnis für die AfD führt zu einem Umdenken!)

    2. Eine Petition des Bundes der Steuerzahler zur Verschwendung von Steuergeldern, die von der 'Alternative für Deutschland' unterstützt wird.

    Lassen Sie mich mit letzterem beginnen: Der Bund der Steuerzahler www.steuerzahler.de/ veranstaltet eine Unterschriftensammlung, um Steuerverschwendung zum Straftatbestand zu erklären. Mit den Unterschriften soll eine entsprechende Petition beim Petitionsausschuss des Bundestages eingereicht werden. Die Alternative für Deutschland unterstützt diese Aktion. Detaillierte Informationen finden Sie hier www.steuerzahler.de/files/53551/Verschwendung_ahnden_2013_2.pdf

    Sie können die Petition hier www.steuerzahler.de/Home/1692b637/index.html?wcsitecontent=steuergeldverschwendung online zeichnen. Wichtiger noch: Sie können hier ein Formular www.steuerzahler.de/files/41470/Unterschriftenliste_1.pdf für bis zu 10 Unterschriften herunterladen, mit dem Sie am Wahlkampfstand oder bei sonstigen Veranstaltungen Unterschriften für diese Petition sammeln können. Dies ist Fremden gegenüber ein sehr guter Anknüpfungspunkt für Gespräche und Informationen über die Alternative für Deutschland!

    Die Aktion kann bis zum 22.9. (und sogar darüber hinaus) fortgesetzt werden. Am 30.8. sollen in München allerdings die bis dahin von uns gesammelten Unterschriften bereits medienwirksam an den Bund der Steuerzahler Bayerns übergeben werden. Bitte senden Sie daher gesammelte Unterschriften bis spätestens zum 28.8. bitte senden an

    Herrn Steffen Schäfer
    Bezirksvorsitzender im Bezirksverband Oberbayern
    der Alternative für Deutschland
    Riesenfeldstraße 85
    80809 München

    Vielen Dank!

  • Die Petition wurde eingereicht

    27-07-13 10:10 Uhr

    Sehr geehrte Unterzeichner der Petition.

    Heute habe ich die Unterschriftenliste beim Sekretariat des Petitionsausschusses elektronisch eingereicht.

    Sie können dort ebenfalls per Fax, email oder Telefonanruf darauf drängen, dass die Politik im Bundestag nicht an Willen der Bevölkerung vorbei immer mehr Kompetenzen nach Brüssel delegiert und parallel Deutschland immer mehr Schulden anderer Länder Europas übernehmen muss. Die Abgeordneten im Bundestag haben die Pflicht, in Kontakt mit der Bevölkerung zu handeln und nicht nach Massgabe der Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Schnelldurchgang Entscheidungen durchzusetzen, die beim Volk so nicht akzeptiert werden. Das erzeugt berechtigte Frust-Stimmung bei den Wählern un ddie Parteien bekommen dafür die Quittung am 22. September 2013 bei der Bundestagswahl.

    Kontakt Sekretariat des Petitionsausschusses Platz der Republik 1 11011 Berlin

    Tel: +49 30 227-35257
    Fax: +49 30 227-36053

    E-Mail: post.pet@bundestag.de

    Danke für Ihre Initiative und Unterstützung in dieser so wichtigen Angelegenheit, denn ob und wieviel Souveränität nach Brüssel delegiert werden soll oder nicht oder sogar wieder zurückgeholt werden muss - sollten die Wähler und Bürger entscheiden. Die Richtung sollte also sein, die bewährte, friedlich-kooperative Zusammenarbeit unabhängiger EWG-Staaten Europas wiederzubeleben, ohne eine immer weiter ausufernde Zentralmacht in Brüssel als "Politik von oben".

    Wir sind der Souverän.

  • Änderungen an der Petition

    01-06-13 12:32 Uhr

    Korrektur
    Neuer Petitionstext: Please broadcast link to others widely. Joining and supporting parties, social-groups or initiatives are very welcome and will be shown as soon as requested by the petition-initiator.

    Der Petitions-Initiator unterstützt die Partei "Alternative für Deutschland" AfD, die zur Bundestagswahl im Septermber 2013 antritt als EURO- und EU-kritische Partei.
    www.alternativefuer.de/

    ==> Europapolitik (Auszug aus dem Programm der Alternative für Deutschland, AfD) Bitte kontaktieren Sie als Unterzeichner der Petition selbständig MItglieder des Petitionsausschusses, damit die Petition ernst genommen wird und es tatsächlich eine breite Diskussion im Bundestag dazu geben wird.

    www.btg-bestellservice.de/pdf/20081100.pdf

    Verantwortlich
    Wolfgang Finger

    Kontakt
    Sekretariat des Petitionsausschusses
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    Tel: +49 30 227-35257
    Fax: +49 30 227-36053

    E-Mail: post.pet@bundestag.de

    ---

    Die EU-Zentrale mit Sitz in Brüssel sollte wieder aufgelöst werden und die EU-Verträge, die eh' alle gebrochen wurden ebenso wieder aufgelöst werden. Die abgetretenen Kompetenzen gehen wieder zurück an die einzelnen Staaten Europas und zurück in ihre Parlamente. Die immer weiter ausufernden Gelder, die der EU in Brüssel erst ihre Groß-Macht verleihen, mit denen die EU-Institutionen und EU-Bürokratie versorgt wurden bisher, werden gestoppt und bleiben bei den Geberländern. Alles wird rückabgewickelt bis zu dem Status in den 1990-er Jahren als die wirtschaftliche Zusammenarbeit des Europäischen Staatenbundes in Kraft war (EWG).

    Up to now the petition is supported by following social-groups or initiatives in germany:

    -> NETZWERK VOLKSENTSCHEID, "DIE INITIATIVE FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUF BUNDESEBENE"
    netzwerkvolksentscheid.de

    -> TV-ORANGE, "UNABHÄNGIG, DEMOKRATISCH, UNBESTECHLICH"
    tv-orange.de/2013/02/widerstand-gegen-die-selbstherrliche-obrigkeit-der-eu-regenten-waechst/

  • Änderungen an der Petition

    01-06-13 12:30 Uhr

    Korrektur
    Neuer Petitionstext: Please broadcast link to others widely. Joining and supporting parties, social-groups or initiatives are very welcome and will be shown as soon as requested by the petition-initiator.

    Der Petitions-Initiator unterstützt die Partei "Alternative für Deutschland" AfD, die zur Bundestagswahl im Septermber 2013 antritt als EURO- und EU-kritische Partei.
    www.alternativefuer.de/

    ==> Europapolitik (Auszug aus dem Programm der Alternative für Deutschland, AfD) Bitte kontaktieren Sie als Unterzeichner der Petition selbständig MItglieder des Petitionsausschusses, damit die Petition ernst genommen wird und es tatsächlich eine breite Diskussion im Bundestag dazu geben wird.

    www.btg-bestellservice.de/pdf/20081100.pdf

    Verantwortlich
    Wolfgang Finger

    Kontakt
    Sekretariat des Petitionsausschusses
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    Tel: +49 30 227-35257
    Fax: +49 30 227-36053

    E-Mail: post.pet@bundestag.de

    ---

    Die EU-Zentrale mit Sitz in Brüssel sollte wieder aufgelöst werden und die EU-Verträge, die eh' alle gebrochen wurden ebenso wieder aufgelöst werden. Die abgetretenen Kompetenzen gehen wieder zurück an die einzelnen Staaten Europas und zurück in ihre Parlamente. Die immer weiter ausufernden Gelder, die der EU in Brüssel erst ihre Groß-Macht verleihen, mit denen die EU-Institutionen und EU-Bürokratie versorgt wurden bisher, werden gestoppt und bleiben bei den Geberländern. Alles wird rückabgewickelt bis zu dem Status in den 1990-er Jahren als die wirtschaftliche Zusammenarbeit des Europäischen Staatenbundes in Kraft war (EWG).

    Up to now the petition is supported by following social-groups or initiatives in germany:

    -> NETZWERK VOLKSENTSCHEID, "DIE INITIATIVE FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUF BUNDESEBENE"
    netzwerkvolksentscheid.de/

    -> TV-ORANGE, "UNABHÄNGIG, DEMOKRATISCH, UNBESTECHLICH"
    tv-orange.de/2013/02/widerstand-gegen-die-selbstherrliche-obrigkeit-der-eu-regenten-waechst/

    An english translation will follow soon, proposals for the english version of the entire text are very welcome, please send translation-text by clicking link below ">>> Frage an den Initiator der Petition .."