• CDU Mehrheit kippt Ratsbeschlüsse aus Dezember

    21.02.2017 19:41 Uhr

    In der heutigen Sitzung des Rates hat CDU, FDP, BBK & Piraten die bereits abgelehnte Reduktion der Öffnungszeiten doch noch durchgeführt.

    Wie nun in den Urlaubszeiten die Öffnungszeiten am Vormittag mit fehlendem Personal realisiert werden sollen konnte nicht erklärt werden.
    Meine Anfrage wie dies umgesetzt werden solle wurde vom Bürgermeister mit "Das werden Sie sehen!" unbeantwortet gelassen.

    Während 17.000€ für die Renovierung des Solebeckens abgelehnt wurde, wird der Fahrradparkplatz nun für 25.000€ in der teuersten Variante saniert.

    Auch eine Prüfung ob das Solebecken nicht (evtl. sogar kostengünstiger) als Warmhaltebecken weiterbetrieben wird wurde abgelehnt.

    Ich kann aus parteilischer Sicht nur hoffen, das dies nicht in Vergessenheit geraten wird. Vielleicht wird 2020 wieder mehr Perspektive statt Insolvenzverwaltung gewählt.

    Danke für Ihre Unterstützung. Wir als SPD (und ich hoffe hier auch für die mit uns stimmenden Ratsmitglieder von Bündnis90/Die Grünen, Die Linke, und dem fraktionslosen Wolfgang Scharping sprechen zu können) werden das Thema natürlich nicht verloren geben.

    Wir sind der festen Überzeugung, dass zu der Infrastruktur der größten Stadt im Rhein-Erft-Kreis ein 4 Jahreszeiten Bad gehören muss. Denn ein Besuch in einem privatwirtschaftlich geführten Bad ist nunmal nicht für eine Familie mit durchschnittlichem Einkommen bezahlbar.

    In diesem Sinne
    Daniel Dobbelstein

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden