• Petition in Zeichnung

    at 06 Sep 2014 18:53

    Liebe Freundinnen und Freunde der Straßenbahnlinie 61,

    rechnet man die Unterschriften außerhalb des Internets hinzu, dann wird diese Petition von einer Zahl zwischen 6.000 und 7.000 Menschen unterstützt.

    Dieser große Erfolg war nur möglich, weil sich eben nicht "nur" viele Rahnsdorfer/innen und Friedrichshagener/innen für den Erhalt der "61" ausgesprochen haben, sondern auch sehr viele Menschen, die die "61" mit Sicherheit nicht täglich benutzen. Die Einstellung der Rahnsdorfer Tram ist bis auf weiteres vom Tisch. Der Erfolg hat selbstverständlich immer viele Mütter und Väter - aber so ganz ohne Einfluß ist diese Petition wohl nicht.

    Natürlich, die "61" wird wohl nie so viele Fahrgäste befördern, wie etwa die Tramlinien in der Landsberger Allee - aber sie ist zur "Abrundung" des Straßenbahnnetzes unverzichtbar. Kein Mensch käme auf die Idee, eine Straße aufzugeben, weil sie eine Sackgasse ist - und deswegen "lediglich" von wenigen Anwohner/innen genutzt wird!

    Ich finde, das für die Straße selbstverständliche "Denken in Netzen" sollte sich die Politik auch für die Schiene zu eigen machen. Daher erlaube ich mir, Euch auf einige Petitionen für einstellungsgefährdete Eisenbahnstrecken aufmerksam zu machen:

    www.openpetition.de/petition/online/fuer-den-erhalt-der-bahnstrecke-kbs-551-weissenfels-zeitz

    www.openpetition.de/petition/online/fuer-den-erhalt-der-bahnstrecke-kbs-588-merseburg-schafstaedt

    www.openpetition.de/petition/online/kampf-um-die-erhaltung-unserer-wipperliese

    Kurz eingehen möchte ich auf die Strecke von Zeitz nach Weißenfels: Abgesehen von der markanten, erneuerungsbedürftigen und nur mit 10 km/h befahrbaren Brücke über den Güterbahnhof Zeitz ist die Strecke in ordentlichem Zustand. Sie kann überwiegend mit 80 km/h befahren werden, und sie deckt erkennbar den Grundbedarf im öffentlichen Verkehr zwischen den beiden Städten und der an der Strecke gelegenen Stadt Teuchern ab. Nicht nur wegen des "unterirdischen Zeitz" und des Schlosses Neu-Augustusburg in Weißenfels lohnen beide Endpunkte der Strecke durchaus einen Besuch.

    Vielleicht können sich ja Einige dazu entschließen, die eine oder andere dieser Petitionen zu unterstützen.

    Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.

    Torsten Lange

    P.S.: Die Unwissenheit hat sich unserer bemächtigt: Im P.S. des vorherigen Blogs zu dieser Petition haben wir über "Deutschlands einzige(r) Ruderfähre zwischen Rahnsdorf und Müggelheim" geschrieben. Der gemeinnützige Heimatverein Köpenick e.V. hat uns aber auf die (das ganze Jahr verkehrende) Fähre Moritzdorf auf der Insel Rügen (Gemeinde Sellin) hingewiesen. Bei Wikipedia gibt es eine Seite über die "Fähre Moritzdorf".



    Wir bitten um Vergebung, und stellen für interessierte Leser/innen noch zwei Links zur F24 ein:


    www.youtube.com/watch?v=UXZd5DEIMRs

    www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2000770/Berliner-kaempfen-um-letzte-Ruderfaehre#/beitrag/video/2000770/Berliner-kaempfen-um-letzte-Ruderfaehre

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international