Region: Regensburg
Welfare

Für ein Quartierszentrum im Wirtschaftsgebäude der ehem. „Nibelungenkaserne"

Petitioner not public
Petition is directed to
Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer
793 supporters 690 in Regensburg

The petition is denied.

793 supporters 690 in Regensburg

The petition is denied.

  1. Launched 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted on 02 Mar 2021
  4. Dialogue
  5. Finished

04/21/2021, 23:02

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützer und Unterstützerinnen der Petition,

an erster Stelle nochmals herzlichen Dank für Ihre Unterstützung der Petition
„FÜR EIN QUARTIERSZENTRUM IM WIRTSCHAFTSGEBÄUDE DER EHEMALIGEN NIBWELUNGENKASERNE“
Online und manuell kamen innerhalb eines Monates - trotz Pandemie - über tausend Unterschriften zusammen.
Mitgeholfen haben Regensburger Organisationen wie der
• Arbeitskreis Kultur Regensburger Bürger e.V. (AKK)
akku-regensburg.de/public/documents/aktuelles/2021-02-08_Pressemitteilung__AKK_Chance_fr_Quartierszentrum_Nibelungenquartier.pdf

• Architekturkreis Regensburg
www.regensburg-digital.de/quartiersentwicklung-im-keim-erstickt/15022021/

Wie Sie vielleicht bereits aus den Medien wissen, wurde das Thema nun abschließend am 14. 04.2021 im Regensburger Stadtratsausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen behandelt. Die Audio-Aufzeichnung ist neun Wochen lang abrufbar unter:
www.regensburg.de/rathaus/stadtpolitik/stadtrat/aufzeichnungen-der-stadtratssitzungen/oeffentliche-sitzung-des-ausschusses-fuer-stadtplanung-verkehr-und-wohnungsfragen-vom-14-4-2021 (55:14)

Die regionale Presse unterrichtete wieder sehr umfangreich:

o Donaupost vom 15.04.: Die Petition für einen Veranstaltungssaal im Stadtosten scheitert
o Mittelbayerische Zeitung vom 15.04.: Stadtrat schmettert Petition ab
o Regensburg Digital am 19.04.: Quartierszentrum gescheitert (sehr ausführlicher Bericht)
www.regensburg-digital.de/quartierszentrum-gescheitert/19042021/.
o Rundschau vom 21.04.: Kein Quartierszentrum, aber der Bus kommt

Zusammenfassend kann man sagen, dass weder die Oberbürgermeisterin noch die Verwaltung und die Koalitionäre (SPD, CSU, Freie Wähler, FDP) bereit waren, konkrete Änderungen für ein Gebäudenutzungskonzept vorzunehmen, da dies ja jetzt Sache des Investors sei.

Mit der starren Haltung der Mehrheit im Planungsausschuss wird auch eine Kompromisslösung verhindert. Allgemeiner Tenor: Der Investor muss jetzt loslegen dürfen …

Mittlerweile sind die ersten Aktivitäten auf dem Gelände deutlich sichtbar. (s. Foto)
Wir sind nach wie vor der Meinung, dass bei entsprechendem politischem Willen zumindest eine gute Teillösung für die BürgerInnen vor Ort hätte gefunden werden können. Dies wäre in einer Minimallösung sogar jetzt noch möglich, und diese Hoffnung ist auch noch nicht ganz erloschen.
Dank an die Ausschussmitglieder Achmann, Freihoffer, Suttner und Teufl, die gegen die Ablehnung der Eingabe des Bürgervereins Süd-Ost e. V. vom 12.03.2021, also für die Petition gestimmt haben. Die Begründungen und Argumente können Sie in der Audioaufzeichnung (Link s.o.) nachhören und sich ein eigenes Bild machen.
Erwähnt sei hier noch die unermüdliche Recherche-Arbeit durch den Stadtrat Jakob Friedl, der jedoch im Planungsausschuss nicht vertreten ist. Dafür äußert er sich als Kommentator bestens informiert im Netz, u.a. unter: www.regensburg-digital.de/quartierszentrum-gescheitert/19042021/#comments (mit 3 Einträgen am 21.04.2021)

Erfreulich ist die am 22.04.2021 beschlossene Erschließung des Areals durch den ÖPNV. Der RVV wird die Buslinie 5 über das Nibelungenkasernenviertel bis zum Jahnstadion weiterführen:

Der neue P+R Verkehr der Linie 5 schafft auch ein 20 Minuten-Taktangebot im neuen Wohnquartier / TechBase und FOS / BOS im Nibelungenkasernenviertel (Die verlängerte Wegeführung der Linie 5 wird südlich über die Haltestellen „HBF Süd/Arcaden“, „Haydnstr.“ und „TechCampus/OTH“ verlaufen, bis sie nach Osten abbiegt und das neue Nibelungenkasernen-Areal mit erschließt. Zu diesem Zweck wird im östlichen Teil der Franz-Mayer-Str. auf Höhe des geplanten Nahversorgungszentrums eine neue Haltestelle errichtet. Die Linie verläuft weiter über die Haltestellen „FOS/BOS Regensburg“ in der Lore-Kullmer-Str. und Johann-Hösl-Str., bis sie an der Haltestelle „Jahnstadion Regensburg“ endet).
Als Zeitraum dafür wird der 01.07.2021 genannt

Beachten Sie bitte die weitere Entwicklung im Stadtviertel zu folgenden Themen:

• Prinz Leopold Kaserne: Bebauungsplan 277
Hier kam es zu Bauplanänderungen mit weniger Flächen (ohne Immobilienzentrum) und Mehrungen wegen Schulneubau (Teilfläche Pionierkaserne). Der BP 277 soll nun in drei BP und 2 zusätzliche Teilbereiche aufgeteilt werden.
Dazu haben wir eine umfangreiche und detaillierte Stellungnahme abgegeben und ebenfalls die Fraktionen, Verwaltung informiert,
• Quartiersparkierungsanlage auf dem TechCampus mit ca. 370 Stellplätzen
Dieses neue Parkhaus soll ohne Lärm- und Lichtschutz neben der TechBase entstehen.
Dazu haben wir eine Stellungnahme an die Fraktionen und die Verwaltung erstellt.
Die Sache wurde mittlerweile im Stadtrat leider ohne Änderungen mit Gegenstimmen von Grünen, ÖDP, Linke und RIBISl verabschiedet als Ö4 unter:
www.regensburg.de/rathaus/stadtpolitik/stadtrat/aufzeichnungen-der-stadtratssitzungen/oeffentliche-sitzung-des-stadtrates-der-stadt-regensburg-vom-25-03-2021


More on the topic Welfare

11,791 signatures
169 days remaining

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now