• Petition in Zeichnung - Wo bleibt die Bildungsqualität? Zeichnungsfrist verlängert!

    Kl 6.8.2020 22:23

    Visa dokumentet

    Liebe Unterzeichner,

    zunächst erneut ein herzliches Dankeschön an die neuen und alle treuen Unterstützer unseres Anliegens – wir nähern uns mit großen Schritten der Marke von 60 000 Unterzeichnern – das freut uns sehr und natürlich wird dies auch von Politik und Medien sehr genau wahrgenommen!
    Helfen Sie bitte weiterhin mit, unser Anliegen in BaWü zu verbreiten!

    Wir beobachten besorgt die momentane Diskussion zur Planung und Organisation des Unterrichts nach den Ferien – hier spricht ja leider vor allen Dingen das momentan wiedererstarkende Coronavirus ein gewichtiges Wörtchen mit und macht das Ganze ziemlich unwägbar.
    Die Frage der Bildungsqualität, also konkrete Maßnahmen, wie der versäumte Stoff nachgearbeitet werden könnte, kommt viel zu kurz.
    Die zweiwöchigen “Lernbrücken” mit ihrer umstrittenen Wirksamkeit – so sie denn überhaupt stattfinden und von jenen Schülern besucht werden, die sie auch bräuchten – müssen hier wohl eher als Alibi herhalten, zudem wird durch diese die Verantwortung mal wieder an die Eltern übertragen.

    Vielleicht hörten auch Sie stets Beschwichtigungen von Seiten der Schule und wenig glaubwürdige Beteuerungen, dass die wichtigsten Lerninhalte vermittelt worden wären?
    Einige Lehrer und Schulleiter, mit welchen wir sprachen, schilderten uns jedoch ihre große Sorge, dass ALLE Klassenstufen zukünftig in ihrer weiteren Schullaufbahn unter den Defiziten leiden könnten.
    Das Hauptaugenmerk der Politik aber liegt für die Gymnasien momentan auf einer “Anpassung" des Bildungsplans und der Festlegung eines unbedingt zu vermittelnden Kerncurriculums – als zeitsparende, kostengünstige Möglichkeit, die Schüler irgendwie durch ihre Schullaufbahn und das Abitur zu schieben.

    Aber alleine darum darf es im Gymnasium nicht gehen!

    Verspricht diese Schulart doch – neben der Vermittlung einer breiten Bildung – die jungen Menschen gut auf ein Universitätsstudium vorzubereiten. Nach wieviel ausgefallenem Präsenzunterricht – gerade in der Oberstufe – und nach welcher prozentualen Beschneidung des Bildungsplans darf man die Hochschulzugangsberechtigung eigentlich noch guten Gewissens vergeben?

    Andererseits werden Fördermaßnahmen für das nächste Schuljahr erwogen, die samstags – mit zusätzlichem Unterricht am Nachmittag? – zusätzlich zum G8-Bildungsplan stattfinden sollen.
    Und wieder einmal bräuchten unbedingt auch unsere Schüler eine Gewerkschaft – wie bereits nach der G8-bedingten Erhöhung ihrer Wochenstunden um über 10 %.

    Bitte lesen Sie hierzu auch die Einschätzungen eines Experten der Landesregierung, Prof. Ulrich Trautwein – im Anhang. Diese zeigt leider sehr deutlich, dass man unsere Ängste und Forderungen weiterhin nicht ernstnimmt und auch hier wieder einmal beschwichtigt!

    Da es natürlich – trotz der Beteuerungen von Landesregierung und Kultusministerkonferenz – keineswegs klar ist, wie es nach den Sommerferien in den Schulen weitergeht und auch wegen des beginnenden Landtagswahlkampfes im September haben wir uns entschlossen, die Petition nochmals – bis in den November hinein – zu verlängern.

    Bis dahin gilt, weiterhin alle und alles zu mobilisieren! Und bitte denken Sie nochmals daran, dass Minderjährige an der Petition teilnehmen dürfen!
    Wir haben übrigens die Erfahrung gemacht, dass auch Leserbriefe an Ihre regionale Zeitung, das Interesse der Presse an unserem Anliegen wecken können.

    Mittlerweile hat der neugewählte Vorstand des Landeselternbeirats endlich sein Amt angetreten – wie erste Gespräche zeigten, darf man auf einen konstruktiven Austausch zum Thema G9 hoffen!

    Es grüßen Sie herzlich und wünschen Ihnen einen guten Start in hoffentlich gesunde und erholsame Ferien

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner
    für G9-jetzt! BW

  • Änderungen an der Petition

    Kl 6.8.2020 22:00




    Neues Zeichnungsende: 21.11.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 59.738 (57.772 in Baden-Württemberg)

  • Petition in Zeichnung - Alarmierende Folgen der Schulschließungen - bitte leiten Sie die Elternmail (ist im Anhang) weiter!

    Kl 3.7.2020 10:23

    Visa dokumentet

    Liebe Unterzeichner,

    bei den zahlreichen neuen Unterstützern unserer Petition für G9 möchten wir uns genauso herzlich bedanken wie bei all jenen, die unserem gemeinsamen Anliegen die Treue halten!

    Leider mussten wir in der letzten Zeit immer wieder feststellen, dass unsere Informationsschreiben an die Elternbeiratsvorsitzenden der Gymnasien häufig entweder in der allgemeinen E-Mailflut untergingen oder auch ganz bewusst nicht an die Eltern weitergeleitet wurden. Von manchen Gymnasien konnten wir erst gar nicht die entsprechenden Adressen ermitteln.
    Dies lässt uns in unseren Bemühungen manchmal fast den Mut verlieren.

    Bitte helfen Sie uns und senden Sie die Info über unsere Petition an die Elternbeiratsvorsitzenden/Elternvertreter/Eltern Ihres Gymnasiums oder Ihrer Grundschule, dass viele weitere Menschen die Möglichkeit erhalten, im basisdemokratischen Sinne für G9 bzw. eine Wahlfreiheit zu votieren!
    Bitte nutzen Sie hierfür die Mail im oben angefügten Anhang.
    Tausend Dank!

    Leider wurde die Idee der sofortigen Einführung des G9 – als Teillösung der schwerwiegenden Folgen der coronabedingten Schulschließungen – von Frau Dr. Eisenmann abgelehnt.
    Und leider erhielten wir auf unseren offenen Brief – auch in Ihrem tausendfachen Namen – lediglich die Standardantwort, deren Kernaussage folgendermaßen lautete:

    "(…) Die Schulen wurden gebeten sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler Unterrichtsmaterialien zur Bearbeitung zuhause erhalten und von ihren Lehrkräften beim Lernen unterstützt werden. Sicherlich können diese Maßnahmen keinen Unterricht vor Ort ersetzen, können aber doch dafür sorgen, dass sich die SuS selbständig Wissen aneignen, das bei Wiederöffnung der Schulen in einer Konsolidierungsphase gesichert werden kann.
    Unabhängig von der Tatsache, dass eine Rückkehr zum neunjährigen Bildungsgang in dieser Kurzfristigkeit nicht umsetzbar wäre, sieht das Kultusministerium auch keine Notwendigkeit darin, vom achtjährigen Bildungsgang abzuweichen. (…)
    Wir möchten Ihnen versichern, dass wir angesichts der Auswirkungen der Coronakrise selbstverständlich dafür Sorge tragen werden, dass jetzt und auch im kommenden Schuljahr durch geeignete Maßnahmen sichergestellt wird, dass alle Schülerinnen und Schüler ihren Weg am Gymnasium und an allen anderen Schularten gut fortsetzen können. (…)"
    Frau Dr. Eisenmann äußerte zudem in einer Fragestunde von SWR3, eine Umstellung auf G9 würde 10 Jahre dauern und Lehrer müssten dafür extra ausgebildet werden. In unseren Gesprächen mit Schulleitern, Vertretern des Philologenverbandes und Lehrkräften, also mit den am Schulleben beteiligten Praktikern und Experten, kamen wir natürlich zu einem vollkommen anderen Ergebnis.
    Zudem häufen sich mittlerweile besorgniserregende, nein alarmierende Einschätzungen von Experten aus Pädagogik und Wirtschaft, die sehr deutlich zeigen, dass die Lerndefizite unserer Gymnasiasten nicht mal so eben nebenbei nachgeholt werden können und zudem mittelfristig negative Auswirkungen haben werden, unter welchen die jetzige Schülergeneration und unsere gesamte Gesellschaft massiv und sehr lange leiden könnten.
    Hierzu Ausschnitte aus dieser Arbeit von Prof. L. Wößmann www.ifo.de/DocDL/sd-2020-06-vorab-woessmann-corona-schulschliessungen.pdf
    "(…) Geht etwa ein Drittel eines Schuljahres an Lernen verloren, so geht dies über das gesamte Berufsleben gerechnet im Durchschnitt mit rund 3–4% geringerem Erwerbseinkommen einher. Darüber hinaus zeigen Untersuchungen streikbedingter Schulschließungen, vorab geplanter Kurzschuljahre und langer Schulferien, dass ausbleibender Schulunterricht die Kompetenzentwicklung und den zukünftigen Arbeitsmarkterfolg dauerhaft schmälert. (…)"
    Lesen Sie gerne auch:
    www.tagesspiegel.de/berlin/von-manchen-lehrern-hoerte-ich-gar-nichts-die-coronakrise-legt-gravierende-schwaechen-des-deutschen-schulsystems-offen/25930378.html

    Die 11. Klässler trifft der Unterrichtsausfall übrigens besonders hart. Anders als in Bayern blieben bei uns konkrete Regelungen – beispielsweise die Zusage, dass aufgrund fehlender Leistungsnachweise des letzten Halbjahres keine schlechteren Bewertungen der Kurse für die Abiturnote vergeben werden dürfen – bisher leider aus. Bayern verzichtet sogar auf verpflichtende Abfragen im gegenwärtigen Präsenzunterricht, um die Zeit ganz dem Nacharbeiten abiturrelevanter Lerninhalte widmen zu können.

    m.focus.de/familie/eltern/familie-heute/paedagogik-professorin-koch-abitur-ist-niveaulos-und-ungerecht-der-reine-betrug_id_12133118.html

    Dies sollte uns alle endgültig wachrütteln und zu weiteren Aktivitäten auffordern! Sonst drohen unsere Schüler beim Austeilen der Hilfspakete vergessen zu werden!

    Mit herzlichen Grüßen

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner für
    G9 jetzt! BW

  • Petition in Zeichnung - Nachtrag zur G9-Maske!

    Kl 23.5.2020 22:53

    Liebe Unterzeichner,

    wegen des momentanen Corona-Multitaskings – meine Kinder benötigten dringend den Laptop – wurde leider der Link zur Firma vergessen.

    Produktdetails: www.lehim.de/utensilien/pflege-und-zubehoer/1059/mund-nasen-bedeckung?c=69

    Die Firma Lehim liefert normalerweise nur an Firmen, doch für unsere Unterstützer macht sie eine Ausnahme, deshalb eine etwas andere Vorgehensweise:

    Bestellung und Paypal-Zahlung an service@lehim.de
    unter Angabe von „G9-Maske“, Stückzahl und Lieferanschrift

    Oder:

    Bestellung per Mail an service@lehim.de
    unter Angabe von „G9-Maske“, Stückzahl und Lieferanschrift
    mit dem Hinweis: Überweisung
    Bankverbindung: IBAN DE41 6645 0050 0076 0940 79

    Vorauskasse: Preis pro Stück 9,50€, zzgl. Versand einmalig 3,90 €

    Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung

    Herzliche Grüße
    Corinna Fellner
    G9 jetzt! BW

  • Petition in Zeichnung - Danke! Wir müssen noch mehr Menschen erreichen! Jetzt gibt's die G9-Maske!

    Kl 19.5.2020 09:39

    Visa dokumentet

    Liebe UnterzeichnerInnen,

    herzlichen Dank für Ihre anhaltende Unterstützung – die Zahl der Unterzeichner erhöhte sich in den wenigen Wochen seit der neuerlichen Öffnung der Petition mittlerweile um über 20%!

    Fantastisch und ein noch deutlicheres Signal an die Politik wäre natürlich eine Verdoppelung der Zahl in kurzer Zeit…! Keineswegs unmöglich! ;-)
    Um dafür noch ein bisschen mehr Zeit zu haben und weil die Menschen in BaWü ein so großes Interesse signalisieren, verlängerte OpenPetition die Zeichnungsfrist auf unsere Bitte nochmals um 3 Monate!

    Haben wirklich schon alle Mitglieder Ihrer Familie unterschrieben? Alle Erziehungsberechtigten, Großeltern, Tanten, Onkel – und auch minderjährige Schüler dürfen mitmachen!

    Wir konnten – Dank Ihrer Hilfe! – ein Unternehmen finden, das G9-Masken für uns bedruckt!
    Herrn Himmelsbach ist es ein Anliegen, unsere Initiative zu unterstützen. Er macht es möglich, dass die Masken einzeln oder – noch besser ;-) – als Sammelbestellung unter Freunden und Kollegen von Ihnen geordert werden können. Vielen Dank dafür!
    Die Masken werden nach wenigen Tagen geliefert – und sind hochwertig sowie sehr angenehm zu tragen. Details zur Maske und zur Abwicklung finden Sie im Anhang!

    Es wäre doch toll, wenn man zunehmend auch in Warteschlangen beim Bäcker, in S-Bahn und Supermarkt oder sogar in den Schulen durch den Blick in das Gesicht der Mitmenschen auf unser Anliegen aufmerksam werden würde – und sich als Befürworter des G9 erkennt!

    Auch auf Abstand GEMEINSAM aktiv! Helfen Sie mit, noch mehr Menschen zu mobilisieren!

    Herzliche Grüße und ein gutes Immunsystem wünschen

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner für
    G9 jetzt BW

  • Petition in Zeichnung - Unser Schreiben an Politik und Presse

    Kl 30.4.2020 11:49

    Visa dokumentet

    Liebe Unterzeichner,

    erfreulicherweise läuft unsere Petition nach der erneuten Öffnung wieder sehr gut an - vielen Dank für Ihre tolle Unterstützung.

    Am Montag sandten wir einen offenen Brief an Frau Dr. Eisenmann s. Anhang, das Schreiben an die Presse finden Sie im Anschluss an dieses Anschreiben.

    Nehmen doch gerne auch Sie Kontakt zu den Bildungspolitikern auf! Oder auch zu Ihrer lokalen Zeitung!
    Wir freuen uns immer, Ihre engagierten Mails und Briefe lesen zu dürfen.

    Herzlichen Dank übrigens auch für die zahlreichen Mails mit Informationen zu Firmen, die Atemschutz mit Logos produzieren - wir machen uns kundig.

    Vielleicht hätten ja auch Ihre Kinder selbst Lust und Interesse - und sehen überdies mittlerweile auch für sich die Dringlichkeit - die Petition in ihren Kreisen und sozialen Netzwerken weiterzugeben!? Sie wissen ja, auch Minderjährige dürfen unterzeichnen!

    Bitte lassen Sie nicht nach, sich über weitere Adressaten für unser wichtiges Anliegen Gedanken zu machen.
    Haben Sie schon die Elternvertreter der Klassen Ihrer Kinder informiert?

    Denn wir müssen noch lauter werden - gemeinsam aktiv für unsere Kinder!

    Herzliche Grüße

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner

    Pressemitteilung vom 27.4.2020
    Online-Petition für G9 wieder geöffnet!
    Offener Brief an Frau Dr Eisenmann - Elterninitiative fordert sofortiges G9 für die jetzigen Klassen 5-11! In Zeiten von Corona nötiger denn je!

    Sehr geehrte Mitglieder des Presseverteilers,

    leider zwingt das Coronavirus auch unsere Initiative dazu, vom zunächst geplanten Weg abzuweichen.
    Eigentlich hatten wir vor, unsere Petition für G9 im April einzureichen und die Unterzeichnerliste (mit damals 38141 Teilnehmern aus BaWü) an die Bildungspolitiker zu übergeben.
    Dazu wollten wir Sie zu einer Landespressekonferenz einladen.
    Dies klappt momentan so natürlich nicht!

    Aktuell treten - als Folge der Schulschließungen - die gravierenden Auswirkungen des G8 noch deutlicher zu Tage!
    Scheint es doch von Woche zu Woche unlösbarer, den versäumten Stoff irgendwann - zum dicht getakteten G8-Bildungsplan dazu - im Präsenzunterricht nachzuholen.

    Was Schüler und Schulen nun dringend brauchen, ist mehr Zeit!
    Die jetzige Situation - sowie auch einige Anfragen engagierter Eltern - veranlassten uns, die Online-Petition für G9 nochmals zu öffnen, zunächst für 4 Wochen.

    G9 - wann, wenn nicht jetzt?

    Unsere erweiterten Argumente finden Sie im Petitionstext, Aktuelles hierzu unter “Neuigkeiten”:
    www.openpetition.de/petition/online/g9-jetzt-baden-wuerttemberg

    Zudem sandten wir heute einen offenen Brief mit der erneuten Forderung nach G9 für die Klassen 5-11 an unsere Kultusministerin und die Mitglieder des Bildungsausschusses.
    Diesen haben wir unten angefügt.

    Gerade weil unsere Landesregierung das G9 an den allgemeinen Gymnasien nach wie vor für unnötig erachtet, ist ein erneutes Aufgreifen des wichtigen Themas unerlässlich.
    Das G8 muss wegen der Folgen dieser Ausnahmesituation noch dringender auf den Prüfstand, eine alleinige Versetzungsgarantie hilft unseren Gymnasiasten nicht dabei, den Stoff nachzuholen.
    Und genau diese Situation und die diesbezüglich nötige Diskussion möchten wir mit Unterstützung der Medien jetzt unbedingt in die Öffentlichkeit bringen!
    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Brief und die erneute Öffnung der Petition, für das G9, in Ihre Berichterstattung aufnehmen könnten.

    Es grüßen Sie herzlich

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner für
    G9 jetzt! BW

  • Petition in Zeichnung - G9 – wann, wenn nicht jetzt? – für alle Gymnasiasten (Klassen 5 - 11)!

    Kl 24.4.2020 12:20

    Liebe Unterzeichner,

    lange haben Sie nichts mehr von uns gehört - jetzt, in diesen ungewöhnlichen Zeiten, möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand unserer Bemühungen für ein G9 in BaWü informieren:

    Leider zwingt das Coronavirus auch unsere Initiative dazu, vom zunächst geplanten Weg abzuweichen.
    Eigentlich hatten wir vor, unsere Petition im April einzureichen, die Unterzeichnerliste mit Ihren wertvollen Unterschriften an die Bildungspolitiker in Stuttgart zu übergeben und eine Landespressekonferenz abzuhalten, die dann hoffentlich auf reges Interesse der Journalisten gestoßen wäre.

    Dies klappt momentan so natürlich nicht!
    Allerdings ergeben sich manchmal aus erzwungenen Änderungen auch neue, ungeahnte Chancen:

    Aktuell treten wegen der coronbedingten Schulschließungen die gravierenden Auswirkungen des G8 noch deutlicher zu Tage!
    Es scheint von Woche zu Woche unlösbarer, den versäumten Stoff irgendwann – zum dicht getakteten G8-Bildungsplan dazu – im Präsenzunterricht nachzuholen.
    Das Kultusministerium setzte für die jetzige Zeit die Leistungsbewertungen aus, auch soll dieses Jahr kein Schüler sitzenbleiben dürfen. Diese Maßnahmen wirken zwar in gewisser Weise entlastend, kompensieren jedoch nicht die massiven Stoffversäumnisse aller Schüler oder die Nachteile der Kinder aus sozialschwachen oder in irgendeiner Weise (Erkrankung, Risikofaktoren, systemrelevante Berufe der Eltern) coronabetroffenen Familien.

    In dieser Situation, die dringend eine gerechte Lösung erfordert, dachte bereits der Philologenverband über ein G9 für die Klassen 5-10 nach. www.phv-bw.de/presse-info/pressearchiv/208-2020/1995-pressemitteilung-des-philologenverbands-baden-wuerttemberg-phv-bw-zum-thema-kein-sitzenbleiben-dieses-schuljahr

    Allerdings machen wir uns besonders auch um die 11.-Klässler Sorgen, die reichlich abiturrelevanten Stoff selbständig lernen müssen und deren Klausuren und Bewertungen aus diesem Schuljahr eigentlich zur Abiturnote beitragen sollten. Dies zudem als erster Jahrgang einer reformierten Oberstufe, die eigentlich versprach, in den Neigungsfächern besonders spezifisch auf ein mögliches Studium vorzubereiten. Wie sollte das noch klappen?

    DAHER FORDERT UNSERE INITIATIVE EIN SOFORTIGES G9 FÜR DIE KLASSEN 5 - 11!

    DIESE NEUE SITUATION – SOWIE AUCH DIE ANFRAGEN EINIGER ELTERN – VERANLASSTE UNS, DIE ONLINE-PETITION FÜR G9 ERNEUT ZU ÖFFNEN, ZUNÄCHST FÜR 4 WOCHEN.

    Bitte mobilisieren Sie jetzt nochmals alle Kräfte und durchforsten Sie Ihre Kontaktlisten, um die Petition erneut an viele Menschen weiterzugeben – Eltern, Lehrkräfte, Freunde, Nachbarn, Verwandte... www.openpetition.de/!g9jetztbw

    DIES WÄRE DIE CHANCE, DASS NICHT NUR DIE NACHRÜCKENDEN SCHÜLER VON EINEM G9 PROFITIEREN, SONDERN ALLE SCHÜLER AN DEN GYMNASIEN – EINSCHLIEßLICH DER 11.-KLÄSSLER.
    Wir hätten auch noch eine zeitgemäße Werbeidee: Es wäre toll, wenn wir einen Hersteller finden könnten, der Mundschutze mit unserem Logo produzieren könnte – dann würden die Träger andere schützen UND gleichzeitig für das G9 werben! Kennt jemand von Ihnen zufällig eine entsprechende Firma, bei der man anfragen könnten?

    Weiterhin erfahren Sie Aktuelles am schnellsten auf unserer Facebookseite, die frei zugänglich ist: www.facebook.com/G9jetztBW/

    Wann, wenn nicht jetzt! – wahrscheinlich standen die Chancen noch nie so gut, ein G9 für fast alle Gymnasiasten zu erreichen!
    Gemeinsam noch lauter für unsere Kinder!

    Es grüßen Sie herzlich – bleiben Sie und Ihre Lieben gesund

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner für
    G9 jetzt! BW

  • Änderungen an der Petition

    Kl 24.4.2020 11:40

    Bei der Änderung vor wenigen Minuten, fehlte ein Satz


    Neuer Petitionstext: *G9 jetzt! - Baden-Württemberg – warum öffneten wir erneut die Petition?*
    **Gute Bildung braucht Zeit - wieder 9 Jahre bis zum Abitur! In der aktuellen Situation erst recht!**
    **Wir fordern die sofortige Umstellung der jetzigen Klassen 5-11 auf:**
    - **G9 - qualitativ hochwertig und zeitgemäß reformiert an allen allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg**
    - und die Möglichkeit eines G8 (auf der “Überholspur” - durch Überspringen einer Klasse) nur für die Schüler, die es leisten möchten.
    ---
    **Die coronabedingte Ausnahmesituation verschärft die Mängel des G8 – es leidet besonders die Bildungsgerechtigkeit, schon im Regelunterricht des G8 werden Kinder bildungsferner Familien benachteiligt:** www.zew.de/de/presse/pressearchiv/hoehere-lernintensitaet-verringert-chancengerechtigkeit/
    **Die Schulschließungen zwingen alle Beteiligten dazu, über grundsätzliche und gerechte Lösungen nachzudenken.**
    **Schüler, Schulen und Lehrkräfte brauchen mehr Zeit, um den versäumten Stoff nachzuholen. Zudem wird es immer wieder zu vorübergehenden Klassen- und sogar Schulschließungen kommen.**
    **Der Lehrermangel wird durch die notwendige Freistellung der Lehrkräfte mit erhöhtem Risiko weiter zugespitzt.**
    ---
    **Wann, wenn nicht jetzt? G9 sofort!**
    **Bitte mobilisieren Sie nochmals alle Kräfte für unsere Kinder!**
    ---
    Wichtig:
    - alle Familienmitglieder dürfen unterschreiben!
    - bitte vergessen Sie nicht, Ihre Mailadresse zu bestätigen (Bestätigungsmail kann bis zu 5 Min. auf sich warten lassen und/oder im Spamordner nachschauen), sonst ist Ihre Unterschrift ungültig!
    Aktuelle Infos unter www.facebook.com/G9jetztBW/
    Unsere Arbeit unter www.g9-jetzt-bw.de
    ---

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 39.613 (38.169 in Baden-Württemberg)

  • Änderungen an der Petition

    Kl 24.4.2020 11:27

    Aktuell führt die coronabedingte Schließung der Schulen zu weiteren Zuspitzungen im G8.

    Nur durch eine sofortige Umstellung auf ein G9 in allen Jahrgangsstufen (5-11), können die Versäumnisse aller SchülerInnen gerecht ausgeglichen und die Chancengleichheit gewahrt werden.

    Die zusätzlichen Gründe wurden der Petition hinzugefügt.
    Ein detailliertes Schreiben an alle Unterzeichner folgt in Kürze.

    24.4.2020


    Neuer Petitionstext: *G9 jetzt! - Baden-Württemberg – warum öffneten wir erneut die Petition?*
    **Gute Bildung braucht Zeit - wieder 9 Jahre bis zum Abitur! In der aktuellen Situation erst recht!**
    **Wir fordern die sofortige Umstellung der jetzigen Klassen 5-11 auf:**
    - **G9 - qualitativ hochwertig und zeitgemäß reformiert an allen allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg**
    - und die Möglichkeit eines G8 (auf der “Überholspur” - durch Überspringen einer Klasse) nur für die Schüler, die es leisten möchten.
    ---
    **Die coronabedingte Ausnahmesituation verschärft die Mängel des G8 – es leidet besonders die Bildungsgerechtigkeit, schon im Regelunterricht des G8 werden Kinder bildungsferner Familien benachteiligt: www.zew.de/de/presse/pressearchiv/hoehere-lernintensitaet-verringert-chancengerechtigkeit/** benachteiligt:** www.zew.de/de/presse/pressearchiv/hoehere-lernintensitaet-verringert-chancengerechtigkeit/
    **Schüler, Schulen und Lehrkräfte brauchen mehr Zeit, um den versäumten Stoff nachzuholen. Zudem wird es immer wieder zu vorübergehenden Klassen- und sogar Schulschließungen kommen.**
    **Der Lehrermangel wird durch die notwendige Freistellung der Lehrkräfte mit erhöhtem Risiko weiter zugespitzt.**
    ---
    **Wann, wenn nicht jetzt? G9 sofort!**
    **Bitte mobilisieren Sie nochmals alle Kräfte für unsere Kinder!**
    ---
    Wichtig:
    - alle Familienmitglieder dürfen unterschreiben!
    - bitte vergessen Sie nicht, Ihre Mailadresse zu bestätigen (Bestätigungsmail kann bis zu 5 Min. auf sich warten lassen und/oder im Spamordner nachschauen), sonst ist Ihre Unterschrift ungültig!
    Aktuelle Infos unter www.facebook.com/G9jetztBW/
    Unsere Arbeit unter www.g9-jetzt-bw.de
    ---

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 39.613 (38.169 in Baden-Württemberg)

Hjälp till att stärka medborgardeltagandet. Vi vill göra dina bekymmer hörda medan du förblir oberoende.

Donera nu