openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Der Petition wurde nicht entsprochen

    09-11-15 22:08 Uhr

    Hallo liebe Unterstützer dieser Petition
    Nachdem ich vor einigen Tagen noch einmal in München bei Provinzialminister C. Bohl unser Anliegen und unsere Petition in Erinnerung gebracht habe, erhielt ich wenige Tage später endlich ein Antwortschreiben. Leider entspricht es nicht unseren Wünschen und Hoffnungen. Wie auch vielen anderen hat er mir geantwortet, dass die Entscheidung das Klösterchen zu schließen, nicht zurückgenommen wird.
    Der Brief des Provinzialministers ist unter der Rubrik "Neuigkeiten" nachzulesen.

  • Antwortbrief des Provinzialministers C. Bohl aus München

    09-11-15 21:46 Uhr

    ... Natürlich haben Sie Recht, ich hätte mich längst einmal bei Ihnen melden sollen, nachdem Sie mir schon Ende August ausführlich geschrieben und die Online-Petition haben zukommen lassen. Ich bin nach der Bekanntgabe unsere Entscheidung, das Kloster in Hermeskeil zu schließen, so mit Briefen, Mails, Telefonaten und Unterschriftenlisten überschüttet worden, dass ich nicht mehr auf alles reagieren konnte. Das ist keine Entschuldigung und das ist auch nicht in Ordnung, aber es ist so.

    Was soll ich Ihnen antworten? Wollen wir als Provinzleitung Menschen den „Boden unter den Füßen wegziehen“, lebendige Gottesdienste zerstören, den „Spirit“ von Hermeskeil löschen, positive Kirchenerfahrungen verhindern, Menschen eine wichtige spirituelle Kraftquelle wegnehmen, engagierte Menschen vor den Kopf stoßen? Sicherlich nicht. Und doch tun wir das wohl mit unserer Entscheidung, wie Sie und viele andere Menschen uns rückmelden. Ich erlebe es momentan wirklich als tragisch, wie in unserer Kirche, in den Gemeinden vor Ort, in den Ordensgemeinschaften und auch bei uns Franziskanern vieles zusammenbricht. Jede Entscheidung ist anfragbar. Aber an der Gesamtsituation ändert das nichts: Wir haben noch 37 Gemeinschaften in Deutschland. Zwei Drittel der Brüder sind über 70 Jahre alt. In diesem Jahr sind bisher 16 Brüder gestorben, wie haben einen einzigen Novizen. Ich schreibe Ihnen aus Dorsten, wo ich augenblicklich zum Besuch bei den Brüdern bin – das Durchschnittsalter beträgt hier ca. 80 Jahre. Der rasante Umbruchprozess, in dem wir uns befinden, wird noch viel verändern. An diesen Erfahrungen leiden nicht nur Sie, sondern auch wir.

    Ich weiß, diese grundsätzlichen Überlegungen ändern nichts an Ihrem Ärger und Ihrer Enttäuschung. Und ich verstehe diese Enttäuschung. Aber ich denke, die Grundfrage ist heute nicht: Wie kann dieses oder jenes Kloster noch gehalten werden? Wie kann diese oder jene Pfarrgemeinde noch selbständig bleiben? Für mich ist die Frage: Wie können wir als Kirche heute so Evangelium leben, dass der Glaube weiterlebt und Menschen erreicht? Sie hatten in Ihrer ersten Mail die Flüchtlingsfrage erwähnt, die sich inzwischen ja noch dramatisch verschärft hat. Wie Sie, frage auch ich mich: Was erleben Menschen, die nach Deutschland kommen, hier von Kirche und christlichem Glauben? Wie sieht in Zukunft lebendiges Christentum aus, wenn viele der bisherigen Strukturen nicht mehr da sind?

    Die Entscheidung, unser Kloster in Hermeskeil zu schließen, ist gefallen. Es bleibt die Frage, was aus dem Gebäude wird. Kann dort in christlichem Geist etwas Neues entstehen? Wenn etwas aufhört, kann ja Neues beginnen. Wir denken darüber nach. Hätten Sie vielleicht eine Idee? Ich denke, wir sollten in diesem Sinn nach vorne schauen, statt nach hinten.

    Ich danke Ihnen nochmals für Ihr Engagement und ihre ehrliche Rückmeldung und bitte um Entschuldigung für meine bisher ausgebliebene Antwort.

    Alles Gute Ihnen und einen herzlichen Gruß – P. Cornelius Bohl ofm

  • Die Petition wurde eingereicht

    25-08-15 23:55 Uhr

    Liebe Unterstützer
    Unsere Petition wurde an den Provinzialminister und an das Provinzialat in München gesendet.
    Über weitere Neuigkeiten und Reaktionen werden Sie auch weiterhin zeitnah informiert.

  • Petition in Zeichnung - SWR im Kloster

    08-08-15 18:40 Uhr

    Liebe Freunde des Klösterchens!
    Am kommenden Sonntag wird der SWR eine Reportage über das Franziskanerkloster drehen. Auch die Messe am Abend soll aufgezeichnet und in der Landesschau gezeigt werden. Das Klosterensemble wird die Abendmesse wie immer mitreissend gestalten. Vielleicht können wir ja auf diesem Wege noch etwas erreichen!

  • 08-08-15 18:29 Uhr

    Liebe Freunde des Klösterchens!
    Am kommenden Sonntag wird der SWR eine Reportage über das Franziskanerkloster drehen. Auch die Messe am Abend soll aufgezeichnet und in der Landesschau gezeigt werden. Das Klosterensemble wird die Abendmesse wie immer mitreissend gestalten. Vielleicht können wir ja auf diesem Wege noch etwas erreichen!

  • Änderungen an der Petition

    15-07-15 22:02 Uhr

    Neuer Artikel im TV vom 10.07.2015, Link eingefügt
    Neuer Petitionstext: Am 8. Mai hat der Provinzialminister und die Provinzleitung der Deutschen Franziskanerprovinz in München den Beschluss gefasst, dass das Franziskanerkloster in Hermeskeil in der 2. Jahreshälfte 2016 geschlossen werden soll. Dies hat nicht nur die ganze Franziskanergemeinde Hermeskeil, sondern auch weit über die Region hinaus viele Menschen erschrocken, enttäuscht und tief bewegt. Wir möchten unser Unverständnis und unsere tiefe Trauer hierüber zum Ausdruck bringen und erreichen, dass der Auflösungsbeschluss zurückgenommen oder ausgesetzt wird.

    wird.