openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    17-04-18 08:11 Uhr

    Update


    Neuer Petitionstext: Update!
    Chico wurde bereits am Freitag Nachmittag eingeschläfert wir die 300.000 wurden bewusst belogen und betrogen von den Menschen die an diesem Unglück schuld Waren Das Vet Amt sowie der Tierschutz Verein Hannover bitte Leute steht auf und lasst es euch nicht wieder gefallen . HIER WIRD EIN HUND BZW RASSE VERURTEILT DIE UNVERSCHULDET IN DIESE SITUATION KAM UND JAHRELANG GEQUÄLT WURDE. Leute kämpft um Aufklärung und Konsequenzen das sein Tod nicht umsonst war. KÄMPFT...
    Chico wurde heute eingeschläfert, obwohl sich 300.000 Menschen hiergegen ausgesprochen hatten!
    Ich fordere lückenlose Aufklärung sowie eine Stellungnahme der hier beteiligten Ämter.
    In diesem Fall sind eine Menge Fragen weiterhin offen:
    Lt. 1.Pressebericht hieß es, der Sohn sei augenscheinlich aufgrund eines natürlichen Todes verstorben!
    Wie können Beamte so was sagen, wenn die Wohnung ja voller Blut gewesen sein müsste, wenn dieser Hund hierfür verantwortlich gewesen sein sollte!
    Übersah die Polizei das augenscheinliche „ Massaker „und die jeweils lt. Pressebericht 52 Bisswunden an beiden Personen?
    Wie konnte die Tochter durch ein Fenster schauen, wenn es lt. Presse der 2. Stock war in dem Chico gewohnt hat?
    Wie konnte ein normaler Feuerwehrmann, einen hoch aggressiven Hund der gerade 2 Menschen getötet haben soll, mit einer Fangleine ohne Probleme einfangen?
    Wieso sah man auf keinem Foto irgendwelches Blut an einem fast „weißen“ Hund?
    Lt. Tierheim wurde er im Käfig eingeliefert und auch dieser sei „Blutfrei „ gewesen!
    Nachbarn haben von der Tötung der beiden Personen nichts bekommen! Kein Geschrei keine lauten Geräusche einfach nichts? Wie sollte Chico gleichzeitig 2 Menschen töten? Jeder von uns hat heut zu Tage ein Handy. Was tat die 2 Person in der Zwischenzeit? Keine Anrufe? Konnte sich diese Person nicht vor dem Hund einsperren und um Hilfe rufen? Finde ich bei 2 Menschen in einer Wohnung schon sehr merkwürdig und auch das in einem voll bewohnten Miethaus niemand was mitbekommen haben soll, lässt mich sehr zweifeln!
    Im Tierheim zeigte sich Chico nicht aggressiv, eher schüchtern und verängstigt und ging mit einem Pfleger ohne Probleme und Zwischenfall Gassi! Wir haben es alle gesehen!
    Sieht so ein Hund aus der eine „Kampfmaschine „ sein soll lt. Presse? Ich bezweifele das sehr.
    Jetzt ist es amtlich Chico war ein Senior. Dieser Senior wurde nur selten ausgeführt in einem Käfig gehalten! In diesem Käfig und aufgrund der Misshandlungen hat er sich wohl auch die Verletzungen im Maulbereich zugezogen. Die Fangzähne abgebrochen oder fehlen ganz.Dieser Senior ohne Kondition soll 2 Menschen Geräusch- und Blutlos getötet haben? Mehr als seltsam oder nicht?
    Seine Behandlung wäre in dieser Narkose gleich möglich gewesen. Kein Tumor nur 2 Fistelgänge lt. Pressebericht.! Also beste Chance auf Heilung! Trotzdem wurde er eingeschläfert!
    Wieso bekam er nicht mal eine Chance auf den Wesentest? Ein Leben danach? Tötung wäre er immer und zur jeder Zeit möglich gewesen. Aber nein, einfach weg...
    Warum wurde er jetzt bestraft und all die Personen die jahrelang zu sahen, gehen mal wieder straffrei aus dieser Sache!
    Hätte man Ihn, im Jahre 2011 aus dieser Situation genommen, (menschliches Versagen vom Vet-Amt sowie dem Tierschutzverein Hannover) würden die 2 Personen noch Leben und er wäre nicht noch weitere 7 Jahre gequält worden!
    Das sollte man bitte bedenken, also ich persönlich sehe hier klar eine Mittäterschaft!


  • Änderungen an der Petition

    17-04-18 06:59 Uhr

    Hinzufügen der Tierärztlichen Hochschule Hannover als Empfänger


    Neue Begründung: Bitte hilft hier um für Aufklärung des im Fall chico zu sorgen und das das Tier hier nicht als Sündenbock gesehen und als Sache behandelt wird!Das es zukünftig hierzu eine Gesetzesänderung gibt! Für alle arme Seelen. Tiere sind keine Sachen! Sie empfinden Leid!Sie haben Gefühle wie wir auch!
    auch! Die 2 Menschen könnten noch leben, hätten die Ämter nicht versagt. Und chico hätte ein normales Hundeleben führen können.chico trifft keine Schuld in diesem Fall!


  • Änderungen an der Petition

    17-04-18 00:44 Uhr

    Text wurde aufgrund Rechtschreibung geändert. Habe ich leider in der 1 Wut und unterwegs geschrieben. Bitte entschuldigt!


    Neuer Petitionstext: Chico wurde ja heute leider eingeschläfert eingeschläfert, obwohl sich 300.000 Menschen in Deutschland dagegen waren.
    Der
    hiergegen ausgesprochen hatten!
    Ich fordere lückenlose Aufklärung sowie eine Stellungnahme der hier beteiligten Ämter.
    In diesem
    Fall wirft sind eine Menge Fragen weiterhin offen:
    Lt. 1.Pressebericht hieß es, der Sohn sei augenscheinlich aufgrund eines natürlichen Todes verstorben!
    Wie können Beamte
    so viele Fragen auf?
    Wie konnte ein 10 jähriger
    was sagen, wenn die Wohnung ja voller Blut gewesen sein müsste, wenn dieser Hund 2 Menschen Lautlos-und Blutlos töten?
    hierfür verantwortlich gewesen sein sollte!
    Übersah die Polizei das augenscheinliche „ Massaker „und die jeweils lt. Pressebericht 52 Bisswunden an beiden Personen?
    Wie konnte die Tochter von draußen in den durch ein Fenster schauen, wenn es lt. Presse der 2. Stock schauen?
    Warum wird der Vet-Amt das bereits 2011 kontrollierte inkl. Tierschutzverein Hannover nicht zu Rechenschaft wg. Mittäterschaft im Mord bei 2 Personen angeklagt.
    Wo ist hier die Gerechtigkeit?
    Warum wurde der Hund nicht operiert 2 Fistelgänge sind
    war in einer Operation zu lösen?
    dem Chico gewohnt hat?
    Wie soll konnte ein normaler Feuerwehrmann, einen hoch aggressiven Hund der aufgrund der Misshandlungen gerade 2 Fangzähne weniger hat Menschen töten?
    Wenn er so "Angriffsfreudig "gewesen wäre wie konnte ein einfacher Feuerwehrmann ihn einfangen? Warum konnte der Pfleger einfach Gassi
    getötet haben soll, mit Ihm gehen? Warum gab es keine einer Fangleine ohne Probleme im Tierheim ?Warum wurde er nicht gleich an Ort und Stelle erschossen? Es wurden Pitbull bereits mit einem weniger begründeten Verdacht in Deutschland erschossen?
    Die Wohnung müsste inkl. dem Hund wie nach einem Massaker ausgesehen haben? Wo war das
    einfangen?
    Wieso sah man auf keinem Foto irgendwelches
    Blut an einem fast weißen „weißen“ Hund?
    Lt. Tierheim wurde er im Käfig eingeliefert und auch dieser sei „Blutfrei „ gewesen!
    Nachbarn haben von der Tötung der beiden Personen nichts bekommen! Kein Geschrei keine lauten Geräusche einfach nichts?
    Wie sollte Chico gleichzeitig 2 Menschen töten? Jeder von uns hat heut zu Tage ein Handy. Was tat die 2 Person in der Zwischenzeit? Keine Anrufe? Konnte sich diese Person nicht vor dem Hund einsperren und um Hilfe rufen? Finde ich bei 2 Menschen in einer Wohnung schon sehr merkwürdig und auch das in einem voll bewohnten Miethaus niemand was mitbekommen haben soll, lässt mich sehr zweifeln!
    Im Tierheim zeigte sich Chico nicht aggressiv, eher schüchtern und verängstigt und ging mit einem Pfleger ohne Probleme und Zwischenfall Gassi! Wir haben es alle gesehen!
    Sieht so ein Hund aus der eine „Kampfmaschine „ sein
    soll lt. Presse? Ich bezweifele das sehr.
    Jetzt ist es amtlich Chico war
    ein Senior. Dieser Senior wurde nur selten ausgeführt in einem Käfig gehalten! In diesem Käfig und aufgrund der Misshandlungen hat er sich wohl auch die Verletzungen im Maulbereich zugezogen. Die Fangzähne abgebrochen oder fehlen ganz.Dieser Senior ohne tgl. Auslauf die Energie aufgebracht haben Kondition soll 2 Menschen lautlos Geräusch- und Blutlos getötet haben? Mehr als seltsam oder nicht?
    Seine Behandlung wäre in dieser Narkose gleich möglich gewesen. Kein Tumor nur 2 Fistelgänge lt. Pressebericht.! Also beste Chance auf Heilung! Trotzdem wurde er eingeschläfert!
    Wieso bekam er nicht mal eine Chance auf den Wesentest? Ein Leben danach? Tötung wäre er immer und zur jeder Zeit möglich gewesen. Aber nein, einfach weg...
    Warum wurde er jetzt bestraft und all die Personen die jahrelang
    zu töten? Was hat der sahen, gehen mal wieder straffrei aus dieser Sache!
    Hätte man Ihn, im Jahre 2011 aus dieser Situation genommen, (menschliches Versagen vom Vet-Amt sowie dem Tierschutzverein Hannover) würden die
    2 Mensch gemacht? keine Hilfe geholt? Geschrien? Personen noch Leben und er konnte ja schlecht beide gleichzeitig töten!?
    Ich fordere im Fall Chico um
    wäre nicht noch weitere 7 Jahre gequält worden!
    Das sollte man bitte bedenken, also ich persönlich sehe hier klar
    eine Lückenlose Aufklärung im öffentlichen Interesse und Offenlegung aller Unterlagen bzgl. der Untersuchungen sowie der Anzeigen der Mitarbeiter an den entsprechenden Stellungen inkl. Stellungsnahme 300.000 Menschen dürfen nicht einfach ignoriert werden!
    Mittäterschaft!


    Neue Begründung: Bitte hilft hier um Aufklärung des Fall zu sorgen und das das Tier hier nicht als Sündenbock gesehen und als Sache behandelt wird, und das wird!Das es zukünftig hierzu eine Gesetzesänderung gibt! Für alle arme Seelen. Tiere sind keine Sachen! Sie empfinden Leid!
    Leid!Sie haben Gefühle wie wir auch!