X

Protestaktion

openPetition geht morgen am 21. März für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle! Ich protestiere und gehe zur Demo.

  • Petition in Zeichnung - Danke - wir haben es gemeinsam geschafft!!!

    21.09.2016 15:44 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Mitstreiter und Petitionsunterstützer,

    mit großer Freude kann ich Ihnen heute mitteilen, dass die Kassenärztliche Vereinigung Berlin Brandenburg am 13.09.2016 entschieden hat, dass Frau Keiner Ihre Hausarztpraxis mit Wirkung zum 14.09.2016 wieder öffnen durfte. Sicherlich hat unsere gemeinsame Petition, die vor der entscheidenden Sitzung übergeben wurde, zu dieser positiven Entwicklung mit beigetragen. Leider ist es mir erst heute, nach der Rückkehr von meiner Reha, möglich Ihnen die Information zukommen zu zu lassen. Bitte entschuldigen Sie!

    Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken, ohne die möglicherweise ein anderes Ergebnis herausgekommen wäre. Gern komme ich auch der Bitte von Frau Keiner nach, ihr "Dankeschön" an Sie weiterzuleiten, was ich mit den nachfolgenden Zeilen gern tue:

    Sehr geehrter Herr Oberfeld ,

    ich bedanke mich für die Glückwünsche, noch mehr danke ich Ihnen für die tolle Unterstützung mit der bemerkenswerten Resonanz der Bevölkerung, die mich froh, stolz und mutig stimmt !

    Die Petition hat einige "VIP" beeindruckt und auch nachdenklich gestimmt.

    Herzlichen Dank an alle Beteiligten! Es würde mich freuen , wenn Sie mein Dankeschön ins Internet "einbauen" könnten.

    Ich wünsche Ihnen eine gute Genesung und hoffe, dass die Reha-Maßnahme gut verläuft.

    Mit freundlichen Grüßen

    Irina Keiner

    Unsere geschätzte Hausärztin, Frau Irina Keiner, steht uns also ab sofort wieder zur Verfügung. Darüber freue ich mich sehr!

    Nochmals herzlichen Dank und beste Grüße

    Berthold Oberfeld

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern