openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Wir brauchen Ihre Hilfe: Übergabe der Unterschriften an die Jamaika-Parteien

    15-11-17 09:12 Uhr

    Liebe UnterzeichnerInnen unseres Aufrufs "Ich will abstimmen",

    letzten Donnerstag erreichte uns die Nachricht, dass bundesweite Volksabstimmungen in den Koalitionsverhandlungen auf der Agenda stehen und verhandelt werden sollen. CSU, FDP und Grüne haben sich auf einen gemeinsamen Vorstoß geeinigt.

    Jetzt erfahren wir, dass die CDU ihr Veto einlegen will. Am Mittwochabend und Donnerstag werden die entscheidenden Gespräche laufen. Nun können wir FDP, Grüne und CSU den Rücken stärken, damit sie standfest bleiben. Immerhin wollen 72 Prozent der Bürgerinnen und Bürger bundesweite Volksabstimmungen und 257.000 Menschen haben sich in kurzer Zeit unserem Bündnisaufruf angeschlossen.

    Weil es jetzt so schnell geht, planen wir, die Unterschriften und unsere Botschaft in einer Aktion zu überbringen und laden dazu die zuständigen Politiker/innen ein. Damit wir sichtbar sind und wir auch die Logos unseres Bündnisses präsentieren können, brauchen wir viele Menschen.

    Helfen Sie mit und stehen Sie mit uns vor den Verhandlungen, denn nichts ist so beeindruckend wie anwesende überzeugte Menschen.

    Wir treffen uns
    am Donnerstag, den 16. November
    um 12 Uhr
    bei der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Platz 2, 10117 Berlin (S-Bahnstation Friedrichstraße).

    Bitte kommen Sie!

    Herzlich

    Ihr Kurt Wilhelmi

  • Petition in Zeichnung - Der Wille des Elefanten

    26-09-17 14:02 Uhr

    Vorgestern, am Tag der Bundestagswahl, erschien der Elefant im politischen Berlin. Unsere junge Mitarbeiterin Freya durfte ihn begleiten. In großschwingenden Bewegungen überquerte er die Brücke über die Spree in Sichtweite des Deutschen Bundestags. In großen Buchstaben war das Wort „Volksabstimmung“ auf seinem Rücken zu lesen.

    „Wir haben gehört, hier findet eine Elefantenrunde statt“, antwortet Freya auf die Fragen der freudig staunenden Menschen. Und in der Tat, da standen die beiden schon direkt vor dem ARD-Hauptstadtstudio, in dem am Wahlsonntagabend die „Elefantenrunde“ der politischen Schwergewichte der gewählten Parteien stattfinden sollte.

    Am Ziel angekommen entfaltete der Elefant sichtlich zufrieden seine Pracht und ließ sich von anwesenden Kindern streicheln.

    „There´s an elefant in the room“, lautet ein englisches Sprichwort. Eine unüberhörbare, unübersehbare Tatsache wird nicht angesprochen. In Deutschland steht ein solcher Elefant im Raum. Über 70 % der Menschen wollen in bundesweiten Abstimmungen bei wichtigen Fragen mitbestimmen können.

    Der neu gewählte Bundestag muss den Elefant jetzt zur Kenntnis nehmen. Wir alle müssen ihn zur Kenntnis nehmen. Die Volksabstimmung ist eine Gewissensfrage an uns alle. Stimmen wir darüber ab!

    Hier einige Fotos der Aktion von Jan Hagelstein:
    www.flickr.com/photos/volksabstimmung/albums/72157689486570905

    Bitte informieren Sie Ihre Freunde und Bekannten über unsere Petition Ich will abstimmen.

    Ihr Kurt Wilhelmi

  • Petition in Zeichnung - Demokratie macht glücklich

    22-09-17 18:35 Uhr

    21. Sep. 2017 — Liebe Freundinnen und Freunde der Demokratie,

    was für ein Geschenk! Tolles Wetter, tolle Stimmung, eine wunderbare Performance vom Berliner STEGREIF.orchester, dem VOKAL.system Chor, Soulsänger Fisal Campbell und Rapper Redchild. Musiker und Sänger aus unterschiedlichen Ländern, internationales Publikum. Die Menschheit ist gegenwärtig! So feierte unser Bündnis "Ich will abstimmen" am 15. September, dem internationalen Tag der Demokratie am Brandenburger Tor in Berlin.

    Schauen Sie das Video unbedingt an: www.ichwillabstimmen.de/aktuelles/694-demokratie-macht-gluecklich

    Als nächstes laden wir Sie und Euch herzlich ein zur Aktion des "wo lang?" KOLLEKTIV, unterstützt vom OMNIBUS für Direkte Demokratie:

    SCHWEIGENDE „wo lang?“-AKTION

    Treffpunkt: Am Kupfergraben 6, Berlin
    Datum: 23.09.2017
    Zeit: 10.00 Uhr
    Kleidung: schlicht
    Haltung: aufrecht
    Mund: zugeklebt
    Wo lang?: von Angelas Haus zum Bundestag
    Ziel: Mündigkeit

    DAS ANLIEGEN:
    Wir wollen unsere Stimme nicht nur alle vier Jahre in einer Wahlurne begraben. Wir wollen unsere Stimme einsetzen und abstimmen! Denn: Wer glaubt, dass Volksvertreter*innen das Volk vertreten, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Ohne Abstimmungsregelungen auf Bundesebene ist die Demokratie (Volksherrschaft) unvollendet.

    DIE AKTION:
    Schweigend werden wir sagen, was in Worten unerhört bleibt. Und dafür brauchen wir Eure Unterstützung:
    Wir werden auf dem Omnibusparkplatz gegenüber Frau Merkels’ Haus starten [omnibus (lat.): für alle, durch alle, mit allen] und in-formation Richtung Bundestag gehen. Die Aktion wird circa zwei Stunden dauern. Für goldenes Klebeband ist gesorgt. Die Teilnehmer*innenzahl ist grenzenlos. Seid dabei, ladet Freunde ein, teilt die Veranstaltung:
    web.facebook.com/events/269983783503908/permalink/271182586717361

    DAS wo lang? - KOLLEKTIV:
    23 Tage unterwegs, permanente Konferenz, Tage voller Experimente, Aktionen, Gespräche. Hinter ihnen liegen Bonn, Koblenz, Bernkastel-Kues, Koblenz, Jena, Berlin, Chemnitz, Dresden, Halle
    Berichte, Filme, Fotos unter:
    www.facebook.com/wolangBUS

    Bitte informieren Sie Ihre Freundinnen und Freunde über unsere Petition "Ich will abstimmen".

  • Petition in Zeichnung - Repräsentative Umfrage zu Themen für Volksabstimmungen

    08-09-17 16:57 Uhr

    Liebe Demokratinnen und Demokraten,

    der Wahlkampf plätschert vor sich hin und gewinnt erst auf den letzten Metern ein bisschen an Fahrt. Doch glauben wir wirklich, dass durch diese Bundestagswahl sich etwas ändert im Hinblick auf die Gestaltung der großen Fragen der Zeit?

    Ich bin aktiv beim OMNIBUS für Direkte Demokratie und wir haben in diesen Wochen eine repräsentative Umfrage durchgeführt. Mit infratest dimap. Wir haben zum ersten mal die Befürworter bundesweiter Volksabstimmungen gefragt (in unserer letzten Umfrage im April waren es 72 % aller Deutschen), über welche Themen sie abstimmen wollen. Hier das Ergebnis:

    78 Prozent der Befragten gaben an, dass sie eine Volksabstimmung über die artgerechte Tierhaltung sehr wichtig oder wichtig finden.
    75 Prozent der Befragten finden eine Volksabstimmung über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens sehr wichtig oder wichtig.
    71 Prozent der Befragten bewerten eine Volksabstimmung über
    die ökologische Verkehrswende als sehr wichtig oder wichtig,
    63 Prozent eine Volksabstimmung über Waffenexporte und
    43 Prozent eine Volksabstimmung über die Abschaffung der Sommerzeit.

    Die Umfrage zeigt: die Menschen trauen es sich zu, über die großen Themen abzustimmen. Mit der Volksabstimmung können wir den Reformstau überwinden - und gestalten. Endlich gestalten! Verantwortung übernehmen für die Natur, für eine menschliche Gesellschaft.

    In der Umfrage von infratest dimap wurden neben den gezielt abgefragten Themen viele weitere genannt. Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier: www.omnibus.org/fileadmin/omnibus.org/PDF/Volksabstimmung/Umfrage-Themen-Volksabstimmung.pdf

    Bitte informieren Sie Ihre Freundinnen und Freunde über unsere Petition. Wir wollen nach der Wahl zu den Koalitionsverhandlungen viele viele Unterschriften einreichen.

    Mit herzlichen Grüßen
    Ihr

    Kurt Wilhelmi