openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    02-04-12 09:30 Uhr

    Am 29. März 2012 habe ich gemeinsam mit Rolf Busch, dem tlv-Landesvorsitzenden, die Petition beim Thüringer Landtag eingereicht. Für den kurzfristigen erkrankten Dr. Mario Voigt, Vorsitzender des Bildungsausschusses, haben Mitarbeiter der Landtagsverwaltung die Petition entgegengenommen.

    Die 3.469 Unterschriften sind ein lauter Warnruf an die Thüringer Landesregierung. Dank dieser breiten Unterstützung aus der Bevölkerung wird aus meiner einzelnen Stimme ein starkes Signal an die Verantwortlichen auf der Regierungsbank. Durch diese Petition nimmt der Handlungsdruck auf die Politik weiter zu.

    Jetzt erwarten wir von der Regierung die notwendigen Richtungsentscheidungen.

    Wie geht es weiter an den Thüringer Schulen? Bleiben Sie immer auf dem Laufenden:

    www.tlv.de/petition.html
    www.facebook.com/thueringerschule


    Nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Katharina Weber

  • Petition in Zeichnung

    23-03-12 14:49 Uhr

    Heute ist der letzte Tag der Zeichnungsfrist. In 8 Wochen haben bislang 3.377 Personen gezeichnet. Nochmals vielen Dank an alle Unterstützer.

    Die gesammelten Unterschriften möchten wir in der Woche vom 26. bis 30. März an den Thüringer Landtag in Erfurt übergeben. Alle Unterzeichner und Interessierten sind zur Übergabe schon jetzt herzlich eingeladen!

    Ort und genauen Termin der Übergabe erfahren Sie über:
    www.facebook.de/thueringerschule
    www.tlv.de/petition.html

    Seien Sie dabei und verleihen Sie der Petition ein Gesicht!

  • Petition in Zeichnung

    09-03-12 16:52 Uhr

    Wow, über 2.000 Unterzeichner!

    Die Petition läuft knapp 6 Wochen und bereits so viele Unterzeichner. Noch 15 Tage haben wir jetzt Zeit, weitere Unterstützer zu finden. Ich bitte Sie nochmals, die Petition weiter zu verbreiten, per E-Mail oder auch per Unterschriftenliste, die man bequem runterladen und unterschrieben wieder hochladen kann.

    Doch stopp, zunächst möchte ich mich herzlich für Ihre Unterstützung meiner Petition „Ich will Lehrer in Thüringen werden.“ bedanken. Dieser Rückhalt bestärkt mich in meinem Anliegen, endlich etwas unternehmen zu müssen. Auch die vielen Kommentare zeichnen ein Spiegelbild der Lage in den Thüringer Schulen. Vielen Dank auch für diese Beschreibungen und Meinungen.

    Möchten Sie mit anderen Betroffenen ins Gespräch kommen. Der Thüringer Lehrerverband tlv veranstaltet jetzt eine Reihe von Gesprächsrunden zum Thema Lehrermangel in den Schulen. Eingeladen sind alle Beteiligten, wie Lehrer und Eltern, Schüler und Studenten, Lehramtsanwärter und Schulleiter sowie politische Vertreter und öffentliche Amtsträger. Diskutieren sie vor Ort mit.

    Die Termine der Podiumsdiskussionen finden Sie unter:
    www.tlv.de/914.html
    www.facebook.com/thueringerschule?sk=events

    Nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Mit den besten Grüßen
    Katharina Weber

  • Änderung am Text der Petition

    24-01-12 16:54 Uhr

    Fehlerkorrektur
    Neuer Petitionstext: Die Thüringer Lehrerschaft ist im Durchschnitt 52 Jahre alt. Viele neue Einflüsse führen zu einer stetig steigenden Belastung der Lehrer: zusätzliche Aufgaben, fehlende Kontinuität in der Bildungspolitik, Sparmaßnahmen, Zunahme des Krankenstandes, eine wachsende Zahl schwieriger Schüler u.v.m. Das ist der Alltag in den Thüringer Schulen! Ein grundlegendes Problem sind fehlende Lehrkräfte.

    Dem gegenüber steht eine große Zahl junger Leute, die mit Begeisterung und Freude eine Lehrerausbildung in Thüringen beginnen. Doch oft endet der erfolgreiche Abschluss von Studium und Vorbereitungsdienst nicht mit einer Übernahme in den Thüringer Schuldienst. Und das trotz des Lehrermangels, der in den kommenden Jahren noch zunehmen wird. Viele junge Lehrer sind gezwungen, gegen ihren ursprünglichen Plan, Thüringen zu verlassen und sich in anderen Bundesländern um eine Einstellung zu bewerben.

    Dieser Zustand kann nicht länger hingenommen werden. Warum bildet Thüringen überhaupt Lehrer aus, wenn eine große Anzahl nicht in den Schuldienst übernommen wird? Wir fordern die politischen Vertreter auf, die Einstellungzahlen Einstellungszahlen für neue Lehrer wie versprochen zu erhöhen. Ermöglichen Sie uns nicht nur eine Lehrerausbildung, geben Sie uns eine berufliche Perspektive in Thüringen.