• BZ schreibt heute: Lebensräume vernetzen und erhalten

    at 15 Feb 2021 15:49

    Quelle: BZ online 08.02.2012

    Lebensräume vernetzen und erhalten
    BZ-Redaktion

    Von BZ-Redaktion

    Mo, 08. Februar 2021

    Kreis Breisgau-Hochschwarzwald | 1

    2,5 Millionen Euro für Pflege von Landschaft und Natur im Kreis.

    (BZ). Das Fördervolumen für Landschaftspflege hat im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald 2020 ein Rekordniveau von fast 2,5 Millionen Euro erreicht, wie das Landratsamt mitteilt. Dies bedeute einen Anstieg der Mittel von rund 370 Prozent in zehn Jahren. "Diese erfreuliche Entwicklung zeigt, dass Landschaftsschutz bei uns großgeschrieben wird", wird Landrätin Dorothea Störr-Ritter zitiert. Der Landkreis erziele mit den Fördermitteln von EU und Land einen vorbildlichen, nachhaltigen Gewinn für Natur und Menschen, auch Dank der Zusammenarbeit von Naturschutzbehörde und Landschaftserhaltungsverband sowie der engen Verzahnung mit der Landwirtschaftsbehörde im Landratsamt.

    Gelder dienen auch der Offenhaltung

    Landwirte, Landschaftspflegeunternehmen, Dienstleister, Privatpersonen und Gemeinden erhalten der Mitteilung zufolge aus der Landschaftspflegerichtlinie (LPR) jährlich eine Förderung für Projekte in der Landschafts- und Biotoppflege sowie dem Artenschutz. Damit sollen Flächen – auch in Steillagen und zugunsten des Tourismus’ – offengehalten und Biodiversität erhalten werden. Ferner trügen die Arbeiten zur Vernetzung von Lebensräumen und zum Verbund von Biotopstrukturen bei. Der hiesige Landkreis verfüge über die meisten Naturschutzflächen im Land, so dass der Förderung der Landschaftspflege ein hoher Stellenwert beigemessen werde.

    Neben klassischen LPR-Maßnahmen gebe es auch Anträge in Bezug auf Wolfsprävention, der Pflege von Rebböschungen oder zur Erhaltung von Naturdenkmalen.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international