Environment

Kein Campingplatz am Windgfällweiher - Kleinod gegen kommerzielle Interessen

Petition is directed to
Landrätin Dorothea Störr-Ritter & Kreisrat LBH & Bürgermeister Graf Lenzkirch & Gemeinderat Lenzkirch & Frau Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer
5.014 Supporters 2.416 in Breisgau-Hochschwarzwald
Collection finished
  1. Launched December 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 17 Mar 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir sind eine Gruppe von Menschen die es als wichtig erachtet den Tieren und Pflanzen eine Sprache zu geben und die Natur ( also unseren Lebensraum ) im Allgemeinen zu schützen und zu pflegen.

Das Land Baden Württemberg investiert über 30 Mio € für einen besseren Lebensraum der heimischen Arten! Bei der Sanierung der B500 wurden für sehr viel Geld Durchgänge für allerlei Lebewesen geschaffen, im Volkmund die Krötentunnel!

Und genau in diesem Gebiet, am Windgefällweiher möchte das Fürstliche Haus aus Donaueschingen einen Wohnmobilplatz nach kanadischem Vorbild erbauen und betreiben. Angeblich sei dies kein Problem, weil die Fläche für den kommerziellen Waldbetrieb völlig unwirtschaftlich und nutzlos sei.

Aber!

Genau das ist die Heimat der Tier- und Pflanzenwelt die es zu schützen gilt und für die wir und Sie, uns einsetzen.

Liebe Freunde, mit eurer Hilfe werden wir es schaffen dieses Projekt zu verhindern.

Werben Sie für unsere/eure Ziele und senden Sie uns viele Unterschriften zurück.

Danke für eure Unterstützung im Voraus

Bleiben Sie oder werden Sie Wächter der Natur, schenken wir uns selbst, aber auch unseren Nachkommen ein Stück intakte Natur.

Gemeinsam gegen rein kommerzielle Interessen auf Kosten unserer Natur.

Das schreibt euch Hubert Böll Liebe Grüsse aus Feldberg Falkau Die Initiatoren: Dagmar Schäfer, Heidi Bauer, Hubert Böll

Reason

Der Windgfällweiher ist jetzt schon überlastet und verträgt keine zusätzliche kommerzielle, touristische Nutzung.

Wir Bürgerinnen und Bürger der Region legen ein Veto ein!

Im Wohnzimmer der Kröten, Frösche, Molche, Unken, Salamander und auch der Biber soll der Hotspot eingerichtet werden.

Der Südliche teil des Sees ist mittlerweile als FFH Gebiet "Pflanzen (Flora), Tieren (Fauna) und Lebensraumtypen (Habitaten)eingestuft", hier sollte eigentlich überhaupt kein Badebetrieb stattfinden.

Ein wertvolles und geschätztes Naherholungsgebiet mitsamt seiner ursprünglichen Natur würden dabei für Einheimische, Gäste und ihre Kinder endgültig verloren gehen.

Naherholung auf dem so wunderbar, sehr naturnah angelegten Spazierweg -Dieter Knöbelweg- (angelehnt an Gebiete wie die hohe Venn, Hochmoor Hinterzarten und Zweiseen-Blick, dem Lotharpfad und vielen anderen....)

Das alles geht für immer verloren, für einen Camping- Hotspot.

Damit sind wir nicht einverstanden!

Auch eine große Anzahl unserer Gäste sucht die Ruhe, das Besondere, das Natürliche. Genau das, was der Windgfällweiher in seiner Einzigartigkeit, ohne touristische Vermarktung, eben ausmacht.

Es verwundert nicht, dass zunehmend auch junge Menschen genau danach suchen. Klasse heißt die nachhaltige Richtschnur, nicht Masse!

Wir fordern den Erhalt dieses schönen Gebietes und eine zielführend verträgliche Besucherlenkung.

Mit meiner Unterschrift unterstütze ich die Initiative für den Schutz des Windgfällweiher-Gebietes.

Thank you for your support, Hubert Böll from Feldberg
Question to the initiator

News

  • Aktuelle Infos

    11 hours ago

    Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für den Windgfällweiher,

    nach dem BZ-Artikel Türöffner für die Pläne am Windgfällweiher vom 14.4.21erschienen ist,
    www.badische-zeitung.de/tueroeffner-fuer-die-plaene-am-windgfaellweiher-ist-fertig

    war es schwer die Woche auszuhalten, bis der Gemeinderat Lenzkirch am 22.4.21 seine Entscheidung treffen wird, ob der Windgfällweiher Standort für beide Projekte: Campingplatz und großes Hotel Seehof werden kann.

    Der Artikel legte nahe, dass die Entscheidung schon getroffen sei, in dem er behauptete: "Der Wille des Lenzkircher Gemeinderats ist es, am Windgfällweiher öffentliche Stellplätze corona-konform in einem kleineren Rahmen anzubieten,..“
    Dem ist nicht so. BGmeister H.A. Graf möchte das allem... further

  • Freunde Windgfällweiher, es bleibt spannend, die Zeit bis (22.04.2021) man erfahren wird, was im neuen Touristik- Konzept der Gemeinde Lenzkirch erarbeitet wurde.
    Ist/war man bereit die Argumente unserer über 5.000 Menschen starken Initiative Kleinod Windgfällweiher, in die Gespräche aufzunehmen? Wurden die Rufe der Bürger wahrgenommen? Wurden die Rufe der Natur mit ihren Bewohnern wahrgenommen?
    Ist man bereit für die Natur Verantwortung zu tragen?
    Werden für die Wohnmobilisten neue moderne Wege gesucht?
    Wie gesagt, es bleibt spannend!
    Vertrauen wir dem Gemeinderat Lenzkirch, er trägt die Zukunft unserer aller Heimat entscheidend in den Händen!
    Aber, bleiben wir wachsam!!!
    Das schreibt euch Hubert Böll

  • www.badische-zeitung.de/tueroeffner-fuer-die-plaene-am-windgfaellweiher-ist-fertig" target="_top">Türöffner für die Pläne am Windgfällweiher ist fertig (veröffentlicht am Di, 13. April 2021 um 17:01 Uhr auf badische-zeitung.de)

„Wenn es nun einmal so ist…dann hilft es nicht...Polizei aufzustellen“ sondern mehr Parkplätze zu bauen – So hätten wir nie autofreie Innenstädte bekommen!!! Es geht doch um das, was wir wollen: Die Naturschönheiten erhalten und pflegen! Ausflüge zur Erholung werden lassen! Besser gegen wildes Parken als Polizei-Aufstellung: Schranken mit Schloss, das nur Befugte öffnen können; bauliche Maßnahmen wie Steine, liegende Baumstämme usw.; deutlicher Hinweis auf Bahnfahrten mit kleinem Spaziergang, so ist von Aha/Schluchsee oder Altglashütten der Windgfällweiher zu Fuß erreichbar.

Bei aller Liebe, auch ich stehe eher zur Natur, das verteilen von Kondomen hilft diesem Problem "Naturschutz" viel eher. 1. Ist die Fläche kein echter RückzugOrt für wanderndes Getier, umzäunt Gleis und B500 sogar eher eine mögliche Falle. 2. Camper sind keine kommerzielle Gefahr, sondern vielmehr eine naturbewusste Bereicherung für eure Kultur und Dienstleistungsangebote. In anbetracht der negativen Lage, ist mir Naturschutz und Tierwohl kein haltbares Argument, im Gegenteil. Eine FFH ist hier doch garnicht gegeben, ob Camper diesen Ort freiwillig anfahren sei auch dahin gestellt!

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international