• Änderungen an der Petition

    at 12 Mar 2020 09:27

    Quellangabe zur Beobachtung durch den Verfassungschutz zugefügt (s. Bericht 2017 unter www.im.nrw/sites/default/files/documents/2018-07/jb2017_text_nrw_mlpd.pdf)

    Quellenangabe zu Lenin hinzugefügt


    Neuer Petitionstext: Horst sagt NEIN zur Lenin-Statue
    Es gibt Vorhaben, die erfordern den Widerstand der Demokraten – parteiübergreifend! Die vom Verfassungsschutz beobachtete, linksextreme stalinistische Politsekte MLPD (vgl. www.im.nrw/marxistisch-leninistische-partei-deutschlands-mlpd) will vor ihrer Horster „Parteizentrale“ ausgerechnet dem Diktator Lenin ein Denkmal setzen. Wir fragen: Soll in unserer Stadt ein Denkmal an Wladimir Iljitsch Lenin erinnern?
    Wir haben eine klare Meinung dazu und sagen NEIN!
    Kein Lenin-Denkmal in Horst oder irgendwo in Gelsenkirchen. Nirgendwo!
    Das Denkmal muss mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen und ordnungspolitischen Mitteln verhindert werden - oder eine Errichtung mit all diesen Mitteln rückgängig gemacht werden!


    Neue Begründung: Warum vertreten wir diese klare Meinung?
    - Lenin putschte sich gegen ein gegen ein demokratisch gewähltes
    Parlament an die Macht;
    - Lenin war verantwortlich für den Aufbau der berüchtigten Geheimpolizei
    „Tscheka“ und den Ausbau des Systems von Straflagern;
    - Lenin trieb Terror, Gewalt, Unterdrückung und Mord als legitime Mittel
    zur Errichtung der „Diktatur des Proletariats“ aktiv voran;
    - Lenin war damit verantwortlich für die Verhaftung und Ermordung
    tausender Menschen – kritische Intellektuelle, Geistliche,
    Wissenschaftler, Arbeiter und Soldaten.
    - Lenin bereitete durch sein Wirken dem millionenfachen Mörder Stalin
    erst den Weg.
    (vgl. de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Iljitsch_Lenin)
    Lenin war weder ein fortschrittlicher Kämpfer für moderne gesellschaftliche Verhältnisse noch war Lenin ein Demokrat! Er war vielmehr der erste in einer Reihe von Diktatoren, die ihre blutige Spur durch das zwanzigste Jahrhundert gezogen haben. Ihm gebührt deshalb sicher kein Ort für ein ehrendes Gedenken!
    Denkmäler für Diktatoren sind zum Glück längst aus den Stadtbildern verschwunden.
    Wir wehren uns dagegen, dass in Horst einem Diktator ein neues Denkmal gesetzt werden soll. Und gleichzeitig wehren wir uns gegen die
    Verherrlichung von Diktatur, Mord und Unterdrückung in jeder Art und Form.
    Diejenigen, die Diktatur, Mord und Unterdrückung in jeder Form billigen
    oder verharmlosen wollen, stoßen hier in Horst auf unseren entschiedenen
    Widerstand.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 139 (122 in Gelsenkirchen)

  • Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

    at 11 Mar 2020 13:48

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Ist die Richtigkeit von Aussagen in einer Petition umstritten bzw. sind die Aussagen nicht hinreichend belegt, werden die Unterstützer darauf hingewiesen und die Petition wird nicht öffentlich gelistet.

    Die Redaktion bittet darum, Argumente mit Quellen zu belegen. Betrifft insbesondere:
    - "Die vom Verfassungsschutz beobachtete, linksextreme stalinistische Politsekte MLPD will vor ihrer Horster „Parteizentrale“ ausgerechnet dem Diktator Lenin ein Denkmal setzen."
    - Die Aussagen bezüglich Lenin
    Vielen Dank!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international