Welfare

Kein Lenin-Denkmal in Horst!

Petition is directed to
Stadt Gelsenkirchen
204 Supporters 165 in Gelsenkirchen
Collection finished
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Horst sagt NEIN zur Lenin-Statue Es gibt Vorhaben, die erfordern den Widerstand der Demokraten – parteiübergreifend! Die vom Verfassungsschutz beobachtete, linksextreme stalinistische Politsekte MLPD (vgl. https://www.im.nrw/marxistisch-leninistische-partei-deutschlands-mlpd)) will vor ihrer Horster „Parteizentrale“ ausgerechnet dem Diktator Lenin ein Denkmal setzen. Wir fragen: Soll in unserer Stadt ein Denkmal an Wladimir Iljitsch Lenin erinnern? Wir haben eine klare Meinung dazu und sagen NEIN! Kein Lenin-Denkmal in Horst oder irgendwo in Gelsenkirchen. Nirgendwo! Das Denkmal muss mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen und ordnungspolitischen Mitteln verhindert werden - oder eine Errichtung mit all diesen Mitteln rückgängig gemacht werden!

Reason

Warum vertreten wir diese klare Meinung?

  • Lenin putschte sich gegen ein gegen ein demokratisch gewähltes Parlament an die Macht;

  • Lenin war verantwortlich für den Aufbau der berüchtigten Geheimpolizei „Tscheka“ und den Ausbau des Systems von Straflagern;

  • Lenin trieb Terror, Gewalt, Unterdrückung und Mord als legitime Mittel zur Errichtung der „Diktatur des Proletariats“ aktiv voran;

  • Lenin war damit verantwortlich für die Verhaftung und Ermordung tausender Menschen – kritische Intellektuelle, Geistliche, Wissenschaftler, Arbeiter und Soldaten.

  • Lenin bereitete durch sein Wirken dem millionenfachen Mörder Stalin erst den Weg.

(vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Iljitsch_Lenin))

Lenin war weder ein fortschrittlicher Kämpfer für moderne gesellschaftliche Verhältnisse noch war Lenin ein Demokrat! Er war vielmehr der erste in einer Reihe von Diktatoren, die ihre blutige Spur durch das zwanzigste Jahrhundert gezogen haben. Ihm gebührt deshalb sicher kein Ort für ein ehrendes Gedenken!

Denkmäler für Diktatoren sind zum Glück längst aus den Stadtbildern verschwunden.

Wir wehren uns dagegen, dass in Horst einem Diktator ein neues Denkmal gesetzt werden soll. Und gleichzeitig wehren wir uns gegen die Verherrlichung von Diktatur, Mord und Unterdrückung in jeder Art und Form. Diejenigen, die Diktatur, Mord und Unterdrückung in jeder Form billigen oder verharmlosen wollen, stoßen hier in Horst auf unseren entschiedenen Widerstand.

Thank you for your support, Sascha Kurth from Gelsenkirchen
Question to the initiator

News

Wer in dieser Zeit meint, Lenin in aller Öffentlichkeit mit einer Statue, die sonst niemand mehr besitzen möchte, huldigen zu müssen, hat nichts verstanden. Lenin wütete fast wie Hitler, als er seine politischen Ziele durchsetzte. Menschenrechte, Meinungsfreiheit wurden 1917 in Russland abgeschafft und durch Terror ersetzt. Ähnlich, wie hier in Deutschland die Nazis ihre Macht durchsetzten. Und nun sollen in Gelsenkirchen-Horst die Bürger durch eine Statue dieses Despoten täglich provoziert werden? Die Menschen hier brauchen und wollen diese Statue nicht.

Unwahrheit – Lenin kein Massenmörder. MLPD positioniert sich gegen die Verleumdung von Lenin als Massenmörder, diese Verleumdung wurde unter anderem von Adolf Hitler bereits 1920 verbreitet. Die MLPD beruft sich hier auch auf bürgerliche Quellen wie die „Welt“ vom 2. Mai 2019.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international