openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt

    12-10-15 12:13 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    leider hat meine Petition nur wenig Aufmerksamkeit erhalten und ist inzwischen auch abgelaufen.
    Die aktuellen politischen Entwicklungen lassen aber hoffen, dass sich der deutsche / europäische Umgang mit Russland ändert und sich die Lage in der Ukraine damit vielleicht auch beruhigt.

    Friedliche Grüße

    Ane Nordland

  • Änderungen an der Petition

    08-07-15 18:36 Uhr

    Umformulierung / Link funktionierte nicht.
    Neue Begründung: Vom 20. bis 31. Juli 2015 beabsichtigt die Bundeswehr sich am NATO-Manöver „Rapid Trident“ (Schneller Dreizack) in der Nähe des westukrainischen Lembergs zu beteiligen. Insgesamt nehmen 1.800 Soldaten aus 18 Ländern an dieser Übung im Rahmen des NATO-Programms „Partnerschaft für den Frieden“ teil.

  • Änderungen an der Petition

    08-07-15 18:23 Uhr

    Einige Passagen waren nicht sachlich genug und wurden umformuliert.
    Neuer Petitionstext: Sofortige Einstellung aller militärischer Aktivitäten der deutschen Bundeswehr im Grenzgebiet zu Russland und Erklärung der Bundesministerin der Verteidigung dahingehend, warum die Verteidigungsministerin der Meinung ist, dass sich deutsche Soldaten unbedingt an den geplanten NATO-Manövern in der Ukraine, im Baltikum und in Polen beteiligen sollten. Russland. Neue Begründung: Vom 20. bis 31. Juli 2015 beabsichtigt die Bundeswehr sich am NATO-Manöver „Rapid Trident“ (Schneller Dreizack) in der Nähe des westukrainischen Lembergs zu beteiligen. Insgesamt nehmen 1.800 Soldaten aus 18 Ländern an dieser Übung im Rahmen des NATO-Programms „Partnerschaft für den Frieden“ teil.