• Änderungen an der Petition

    at 09 Mar 2019 10:05

    Vom Verfasser des Textes so gewünscht


    Neue Begründung: "Christiane Rösinger: Die Markthalle Neun ist ein Gentrifizierungmotor- auch wenn es einzelne, wenige Marktstände gibt, an denen man gutes, nicht überteuertes Gemüse bekommt. Für die Anwohner überwiegen die Nachteile: Touristifizierung der Gegend, Parkchaos, Lärmbelästigung durch Lieferverkehr, nicht nur am Donnerstag ist unsere Straße ein Eventraum für Touristen und foodblogger und wir kommen darin nur noch als Statisten vor . Aldi ist der einzige Ort, an dem die nicht Besserverdienende, nicht bio- interessierte Nachbarschaft noch zusammen kommt. Die Kiezkneipen sind ja schon Restaurants gewichen und im Hipster- Café in der Eisenbahnstraße ist auch kein Platz für sie. Und es stimmt: Der nächste Discounter ist um die Ecke, aber für viele Alte, Gehbehinderte und Leute mit Rollatoren , die man oft bei Aldi sieht ist der Weg zu weit."
    Deshalb fordern wir mehr Rücksicht der Markthallenbetreiber uns Anwohnern gegenüber und den Erhalt unseres "Aldi"!
    -Quelle Titelbild: chapmag.de/klaus-muss-raus-klaus-von-due-auf-schlemmer-tour-in-berlin/img_7986b/ -

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 26 (21 in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg)

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern