• Eingangsbestätigung

    at 22 Feb 2021 15:01

    View document

    Nach mehr als drei Wochen, gab es am Freitag Post vom Petitionsausschuss.
    Eilig darf das Anliegen ja nicht sein, wenn man sich dorthin wendet...

  • VBE Plakat

    at 15 Feb 2021 16:14

    Besser kann man das ganze nicht auf den Punkt bringen!!!

  • Petition in Zeichnung - Ende der Zeichnungsfrist für die Petition

    at 11 Feb 2021 10:04

    Hallo an Alle,
    morgen endet die Zeichnungsfrist für die Petition und seit gestern ist klar, dass die Kitas und Grundschulen ab dem 22.02.2021 in BW wieder öffnen.
    Für die Grundschulen ist es wohl der Wechselunterricht vorgesehen. Zur Öffnungsstrategie in den Kitas gab es gestern noch keine weiteren Aussagen.

    Nach der Entscheidung von letzter Woche soll es ja immerhin ab dem 22.02.2021 möglich sein, sich zweimal pro Woche anlasslos testen zu lassen. Das bleibt aber jeder päd. Fachkraft selbst überlassen und die Testung findet nicht am Arbeitsort, sondern in den Hausarztpraxen und Apotheken statt. Ob das nun die beste Lösung ist, um eine Verbreitung des Virus oder des eventuell noch ansteckenderen Mutanten ist, weiß ich auch nicht. Aber nachdem wir uns von Juli 20 bis April 21 insgesamt eigentlich nur 7 mal hätten testen lassen können, ist das nun voraussichtlich ab dem 22.02. bis mindestens Ostern immerhin schon 10 mal möglich!
    Auch Masken will das Land BW ja nun den päd. Fachkräften zur Verfügung stellen. Allerdings ist bis jetzt nicht klar, wann, welche und wie viele Masken in den Kitas ankommen werden.
    Auch wenn das alles nicht wirklich zufriedenstellende Lösungen sind, so sind es doch kleine Erfolge, die wir verbuchen können. Als "größten" Erfolg empfinde ich allerdings, dass das Thema Infektionsschutz in den Kitas auf der politischen Bühne endlich wahrgenommen und diskutiert wird. Dazu habt ihr alle mit eurer Unterschrift und dem Teilen der Petition beigetragen.
    Dafür, auch im Namen meiner zwei Kolleginnen, ganz herzlichen Dank!

    Bleibt zu hoffen, dass Politik aus den Erfahrungen der Pandemie für die Zukunft lernt und das Thema nicht nach dem 14.03.2021 wieder unter den Teppich gekehrt wird.

    Seit dem 29.01.2021 ist die Petition im Petitionsausschuss des Landes Baden-Württemberg eingereicht. Leider trifft sich der Ausschuss wohl erst wieder nach der Landtagswahl wieder, so dass hier mit keiner schnellen Antwort zu rechnen ist.

    Wie im Block bereits geschrieben, haben wir die Petition letzten Mittwoch per Post auch direkt an Frau Eisenmann und Herr Kretschmann geschickt. Beide Briefe sind angekommen, aber natürlich gibt es auch hier noch keine Reaktion.

    Sobald es von politischer Ebene eine Reaktion oder eine Antwort gibt, werde ich diese wenn möglich in den Block setzen und euch so auf dem Laufenden halten.
    Gerne könnt ihr den Link zur Petition heute auch nochmal teilen. Vielleicht knacken wir ja bis morgen noch die 4000 Marke. Und selbst wenn nicht, wir sind immer noch sprachlos und dankbar für die vielen Unterschriften und die Kommentare, die auch uns bestätigt haben, dass wir nicht alleine sind.

    Ich wünsche euch allen weiterhin gutes Durchhalten in der nicht einfachen Situation. Passt auf euch auf und bleibt gesund!

    Viele Grüße

    Claudia

  • Presseartikel Rhein Neckar Zeitung

    at 08 Feb 2021 15:05

    View document

    Hier der Bericht über das Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Karl Klein und Frau Staab vom 01.02.2021.

    in der Zwischenzeit gibt es eine Entscheidung der Landesregierung die Teststrategie auszuweiten. Bislang konnten sich Mitarbeitenden in Kitas seit Beginn der Pandemie max. 7 mal anlasslos testen lassen. in den gut 10 Monaten in denen die Kitas wieder im "Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen" arbeiten noch nicht einmal alle 4 Wochen eine Testmöglichkeit. Jetzt soll es nachdem Lockdown immerhin 2 mal pro Woche möglich sein, sich beim Arzt oder in der Apotheke anlasslos testen zu lassen.
    Ein Schritt in die richtige Richtung, damit in Zukunft Mitarbeitende, die sich, wo auch immer, angesteckt haben, früher erkannt werden, vorausgesetzt sie lassen sich testen... Aber noch ganz weit weg von einem effektiveren Infektionsschutz im Alltag.

    Und ob es sinnvoll und machbar ist, dass die Mitarbeitenden aus Kitas zweimal in der Woche ggf. bereits unwissentlich Corona positiv, in den Arztpraxen und Apotheken zum Testen auftauchen, weiß ich auch nicht!

  • Presseartikel Rhein Neckar Zeitung

    at 08 Feb 2021 14:49

    View document

    Der Frust unter den Päd. Fachkräften wächst...

    Erstaunlich das viele ihren Unmut nur anonym kund tun wollen.

    Ist ja nicht so, als würde man etwas fordern, was nicht jeder andere Bürger für sich auch in Anspruch nimmt, nämlich einen möglichst effektiven Schutz vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus!

  • Wie geht es weiter???

    at 03 Feb 2021 16:00

    Damit unser Anliegen in die politische Diskussion auch aufgenommen werden kann, haben wir die Petition bereits am 29.01.2021 in den Petitionsausschuss eingereicht, Hier gibt es bislang nur eine Eingangsbestätigung.

    Da wir aber nicht davon ausgehen, dass die politischen Mühlen besonders schnell mahlen, ging heute jeweils eine ausgedruckte Version der Petition per Einschreiben an Frau Eisenmann ins Kultusministerium und an Herr Kretschmann ins Staatsministerium.
    Und ganz ehrlich so 3700 Stimmen auf Papier haben schon ihr Gewicht!
    Also nochmals danke, für jede Einzelne Unterschrift. Es bleibt auch mindestens noch bis zum 11.01.2021 möglich die Petition zu unterschreiben und den Link mit anderen zu teilen. Je mehr Unterschriften zusammen kommen umso besser.

    Sobald es Reaktionen aus dem Petitionsausschuss gibt oder sich das Kultus- oder Staatsministerium melden, lasse ich es euch wissen. Es bleibt also spannend.

  • Reaktionen aus der Politik...

    at 03 Feb 2021 15:52

    Mittlerweile läuft die Petition schon über zwei Wochen und einiges ist passiert.

    Die eigentlich schon beschlossene Öffnung der Kitas ab dem 01.02.2021 wurde von Ministerpräsident Kretschmann am 27.01.21 schon mal vorab verkündet. Der Termin für die offizielle Verkündung mit weiteren Vorgaben für die geplante Öffnung, mit Frau Eisenmann am 28.01.2021 um 14:00 Uhr wurde dann kurzfristig, wegen der überraschend aufgetretenen Mutation in einer Freiburger Kita wieder abgesagt.

    Am 29.01.2021 dann die offizielle Entscheidung der politisch Verantwortlichen, dass die Kitas in BW nicht zwei Wochen früher aufgemacht werden, die Notbetreuung in den Kitas dafür aber eine Woche länger andauert. (Im Gegensatz zu den Schulen, haben die wenigsten Kitas beweglichen Ferientage, die sie es erlauben nach Fasching eine ganze Woche zu schließen.)

    Am 23.01.2021 ist ein Artikel über unsere Petition in der RNZ erschienen, daraufhin hat sich Herr Knopf, der Landtagskandidat aus dem Wahlkreis Wiesloch der Grünen bei mir gemeldet und wir hätten eine sehr konstruktives Telefongespräch über die Situation.

    Auch Frau Schröder-Ritzrau, die SPD Landtagskandidatin hat sich per Mail gemeldet, unser Anliegen positive bewertet und die Petition sogar unterschrieben.

    Von den von mir angeschriebenen Politikern auf Landesebene (Fraktionsvorsitzenden der SPD/CDU/GRÜNEN und FDP) und dem MdL Herr Klein, gab es bislang eine direkte Rückmeldung von Herr Dr. Rülke (FDP), der unser Anliegen ebenfalls unterstützt und mir einen Entschließungsantrag seiner Partei hat zukommen lassen, der im Landtag am 21.01.2021 leider durch die Landesregierung abgelehnt wurde. Hier wurde unter anderem:
    - die Installation von Luftfilteranlagen in Klassenzimmern und Gruppenräumen beantragt.

    Auch Herr Klein MdL hat sich schnell gemeldet und uns einen Gespräch angeboten.
    Diese Gespräch, an dem auch Frau Staab, die Landtagskandidatin der CDU teilgenommen hat, fand am 01.02.21 statt. Es ging über die aktuelle Situation in unseren Kitas und die Hintergründe, die zu der Entstehung der Petition geführt haben. Herr Klein erklärte, das es nun Ziel der CDU sein in der Landesregierung eine bessere Teststrategie für das päd. Personal durchzusetzen. Außerdem will das Land BW jetzt päd. Fachkräften FFP2 Masken zur Verfügung stellen.
    Wenn das so käme, wäre das schon mal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung.

    Aber warten wir ab, worauf man sich dann letztendlich in der Landesregierung einigt und wie schnell die Maßnahmen dann auch in den Kitas vor Ort ankommen...

    Gestern hat sich eine Mitarbeiterin des GRÜNEN Betreuungsabgeordnete Herr Katzstein gemeldet Sie schrieb u.a. "Sobald wieder über möglich Öffnungen diskutiert wird, wird sich Herr Katzenstein in seiner Fraktion weiterhin dafür einsetzen, dass das Thema Infektionsschutz von Kindern und päd. Fachkräften mehr Beachtung erhält und die Kitas während de Pandemie" so zu einem sicheren Ort werden."

    Insgesamt konnte man in den letzten Tagen und Wochen durchaus den Eindruck gewinnen, das sich die politisch Verantwortlichen auch öffentlich mehr Gedanken über den Infektionsschutz in den Kitas machen. Ebenso trauen sich immer mehr betroffenen Mitarbeitenden aus Kitas sich öffentlich zu dem Thema zu äußern, was ich sehr gut finde.
    Sogar von dem einen oder anderen Verantwortlichen von Trägerseite gab es positive Rückmeldung zu unserer Petition, über die wir uns ganz besonders gefreut haben.

    Bleibt wirklich zu hoffen, dass es nicht nur bei guten Absichtserklärungen und schönen Lösungen auf dem Papier bleibt, sondern wirklich schnell etwas in den Kitas vor Ort geschieht, damit bald wieder alle mit den Kindern und Familien in die Kitas kommen können und wir päd. Fachkräfte unsere Erziehungs- , Bildungs- und Betreuungsauftrag mit einem guten und sicheren Gefühl, erfüllen können. ES WÄRE AN DER ZEIT!!!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international