openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    03-12-14 21:53 Uhr

    Sehr geehrte UnterstützerInnen,
    die Ablehnungsfront gegen eine Neugestaltung von Lorlebergplatz und Bismarckstraße kämpft jetzt auch mit einer eigenen Website. Ich habe mich mit dieser auseinandergesetzt. Sie finden meinen Blog auf der neugestalteten Website www.lorlebergplatz.de unter dem Menüpunkt "luitpold meint". Ich werde dort hoffentlich noch vor Weihnachten eine Forum einrichten können. Genießen auf meiner Site auch die Erlanger "Ansichten mit Geschichten".

    Mit adventlichen Grüßen

    Wolfgang Appell

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe

    05-11-14 14:36 Uhr

    Sehr geehrte Unterzeichner,

    schon im Oktober habe ich mit dem Büro des Oberbürgermeisters einen Gesprächstermin vereinbart, der nach dem Ablauf der Petition genauer fixiert werden soll. Diesen Termin habe ich heute erbeten und ich warte auf Antwort. Teilnehmer an diesem Gespräch werden neben mir zwei weitere Vertreter der Befürworter einer Neugestaltung sein. Außerdem werden wir Herrn Stadtrat Bußmann von den Grünen, der uns sehr unterstützt hat, hinzu bitten. Auch die Presse wird informiert werden. Einen Bericht über das Gespräch wird es auf www.lorlebergplatz.de geben.

    Wolfgang Appell

  • Änderungen an der Petition

    22-09-14 23:17 Uhr

    Schreibfehler Prokekts statt Projekts
    Neue Begründung: Die Ableitung des Durchgangsverkehrs, die Verengung der Fahrbahn, die Verbreiterung der Gehsteige, die eine Außenbestuhlung der Gaststätten ermöglicht, die Bepflanzung einer Straßenseite mit Bäumen, die eine Hälfte des Lorlebergplatzes aufgepflastert und ebenfalls bereit für eine Außenbestuhlung, in der Mitte des Platzes mittelhohe Bäume und Ruhebänke, ein Zentrum für die Nachbarschaft, geben dem Stadtviertel mehr Lebenswert, machen es attraktiver. Auch der noch vorhandene Einzelhandel und die Hotels würden davon profitieren. Der Verlust einiger Parkplätze lässt sich verschmerzen. Eine nähere Beschreibung des Prokekts Projekts und eine Auseinandersetzung mit den Argumenten der Projektgegner finden sie hier: www.lorlebergplatz.de