• Änderungen an der Petition

    at 22 Aug 2020 20:36

    Weitere Vorgehensweise und Planung der nächsten Schritte noch in Klärung.


    Neues Zeichnungsende: 26.10.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4192

  • Petition in Zeichnung - NATURNAHER HOCHWASSERSCHUTZ SEMPT: Sammelziel erreicht! - Vielen Dank an alle Unterstützer! - Wir sammeln weiter

    at 07 Jul 2020 20:31

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition/Unterschriftensammlung,

    wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken!

    Unser Sammelziel von 2.500 Unterschriften haben wir nach gut 5 Wochen erreicht. Das ist aus unserer Sicht ein beeindruckendes Ergebnis und bestätigt, dass das Wasserwirtschaftsamt seine Planungen zum Hochwasserschutz entlang der Sempt ändern muss.

    Wie bereits in der Presse zu lesen, haben wir Gespräche mit Lokalpolitikern und der/den Landtagsabgeordneten Ulrike Scharf, Benno Zierer und Nikolaus Kraus geführt. Darüber hinaus haben wir auch mit Landrat Martin Bayerstorfer und seiner Fachbereichsleiterin für Natur und Umwelt, Frau Christine Klostermann gesprochen. Alle zeigten großes Verständnis für unser Anliegen und sagten ihre Unterstützung zu.

    Wie sehen die nächsten Schritte aus?

    1. Wir sammeln weiter Unterschriften und bedanken uns schon jetzt für jede weitere Unterstützung! Neben der Möglichkeit Online seine Stimme/Unterstützung zu zeigen, gibt es weiterhin 4 Unterschriftenhäuschen (Landgerichtstraße, Ardeobrücke, Lange Feldstraße/Ecke Wendelsteinstraße und seit kurzem am Eingang Stadtpark vom Hl.-Geist-Altenheim her kommend), in denen Unterschriftenlisten ausliegen. Außerdem bieten div. Geschäften die Möglichkeit zu Unterschrift.

    2. Wir Initiatoren planen, wann und wo wir die gesammelten Unterschriften an die Stadt Erding zur Unterstützung übergeben und wann an das Wasserwirtschaftsamt München. Dabei wollen wir auch unserer Vorschläge für einen alternativen und naturnahen Hochwasserschutz der Sempt unterstreichen.

    3. Das Wasserwirtschaftsamt München wird in der Stadtratssitzung am 23. Juli seine Planungen vorstellen. Zur besseren Vorbereitung laden wir im Vorfeld der Sitzung alle Mitglieder des Erdinger Stadtrats zu einem Ortstermin an der Sempt in Altenerding ein.

    Alle weiteren Schritte werden wir zu gegeben Zeit planen und halten euch auch künftig auf dem Laufenden. Unter folgender Adresse informieren wir regelmäßig zu Neuigkeiten: www.openpetition.de/petition/blog/naturnaher-hochwasserschutz-sempt-keine-hochwassermauern-durch-erding

    Gerne sind wir für Feedback oder Anregungen offen.

    Georg Bichlmeier
    Anton Bichlmeier
    Rainer Hörl
    Josef Stimmer
    Christian Veicht

  • Vor-Ort-Termin mit FW-Landtagsabgeordneten Benno Zierer und Nikolaus Kraus

    at 26 Jun 2020 08:58

    Am vergangenen Dienstag fand ein gemeinsamer Vor-Ort-Termin mit den Freien Wählern Erding und den beiden Landtagsabgeordneten Benno Zierer und Nikolaus Kraus an der Sempt in Altenerding statt.

    Während des Termins wurden die derzeitige Gegebenheit der Sempt mit deren Flusslauf und Bäumen besichtigt, die geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen des WWA München erläutert und unsere Bedenken sowie mögliche Alternativen dargestellt.

    Herr Zierer und Herr Kraus versprachen Ihre Unterstützung und werden unser Anliegen an den Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Herrn Glauber herantragen.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Pressebericht des Münchner Merkurs/Erdinger Anzeigers: www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/altenerding-umweltminister-soll-beim-hochwasserschutz-helfen-13809992.html

    Foto: Erdinger Anzeiger, Vroni Vogel

  • Änderungen an der Petition

    at 23 Jun 2020 11:36

    Initiatoren und Ansprechpartner ergänzt. Wurden bisher nicht genannt.


    Neue Begründung: Unser Argumente hierfür sind:
    * Rund 200 schützenswerte und landschaftsprägende Bäume müssen nicht gefällt werden.
    * Die einzigartige Flusslandschaft und das damit verbundene Ortsbild bleiben erhalten.
    * Schutz der Flora und Fauna und damit die zwingende Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie.
    * Die derzeit geplanten Betonmauern sind nicht erforderlich.
    * Dezentrale Rückhaltebecken können als Hochwasserpuffer dienen und neue ökologisch wertvolle Landschaften schaffen.
    * Das Hochwasserrisiko wird nicht einfach den Unterliegern überlassen.
    * Regelmäßige Bachsäuberungen und ein digitales Wehrmanagement können außerdem einen naturnahen Hochwasserschutz unterstützen.
    Initiatoren und Ansprechpartner: Georg Bichlmaier (Ardeostraße 16, Erding), Anton Bichlmeier (Pretzener Weg 2, Erding), Rainer Hörl (Am Altwasser 3, Erding), Josef Stimmer (Austraße 18, Erding), Christian Veicht (Pretzener Weg 4a, Erding)

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.688

  • Anpassung Quorum auf Sammelziel

    at 19 Jun 2020 11:15

    Hallo Zusammen,
    nach Rücksprache mit der Plattform openPetition wurde das Quorum unserer Petition mit deren Erstellung falsch eingestellt. Die ursprünglich geplanten 660 Unterstützenden für das Erreichen des Quorums wären für den Adressaten Stadt Erding gewesen. Da sich unserer Petition gegen das Wasserwirtschaftsamt München und somit den Freistaat Bayern richtet, wären zum Erreichen der Petition 24.000 Unterstützende erforderlich gewesen. Da dies für die für den Hochwasserschutz betroffene Region (Stadt Erding) aus unserer Sicht eine zu hohe Zahl darstellt, werden wir unsere Petition auf ein Sammelziel von 2.500 Unterstützende gesamt (davon 1.500 Erdinger) ändern.
    Viele Grüße
    Christian Veicht

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international