• Petition hat zum Erfolg beigetragen

    14.01.2018 21:35 Uhr

    Hallo Unterstützer,

    Unsere Petition hat dazu beigetragen das eine Arbeitsgruppe unter dem Dach des Personalrat einberufen wurde. Daraus entstand ein Gutachten das unsere Position abermals bestätigte und infolge zu einer Handlungsempfehlung für den Personalrat führte. Diese Handlungsempfehlung wurde durch das Gremium beschlossen und führte mit Wirkung zum 31.12.2017 dazu das unser geliebtes Metropolitan AZM im Probebetrieb als gescheitert erklärt wurde.

    Stand heute ist es zwingend notwendig das der Arbeitgeber und der Personalrat ein neues Arbeitszeitmodell entwickeln und einführen. Selbstverständlich unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Vorschriften aus TV-L und ArbZG.

    Im Vordergrund dieser gesetzlichen Regelungen steht immer die gesundheitliche und soziale Unversehrtheit des einzelnen. Im ArbZG werden deshalb flankierende Maßnahmen für die Gestaltung der Arbeitszeit insbesondere der Nacht- und Schichtarbeit formuliert (§ 6 Abs. 1-6). Neben der Dauer und Lage der Arbeitszeit kommt der Verteilung und dem Rhythmus eine erhebliche Bedeutung zu. Den Tarifparteien und in Ermächtigung auch den betrieblichen Interessenvertretungen wird im Interesse eines praxisnahen, sachgerechten und effektiven Arbeitsschutzes bei der Lösung von Arbeitszeitproblemen mehr Verantwortung übertragen. Und diese Verantwortung mündet selbstverständlich in eine folgerichtige Haftung der Beteiligten Personen!

    Bei der Einführung neuer Arbeitszeitmodelle aber auch bei Änderung bestehender Arbeitszeitregelungen kommt den Personalräten ein besonderes Mitspracherecht zu. Sie haben über die Festlegung von Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit sowie über die Verteilung auf die einzelnen Wochentage zwingend mitzubestimmen! Ferner haben sie darüber zu wachen, daß die geltenden Gesetze, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen eingehalten werden!

    Die nächsten Tage und Wochen werden spannend und zeigen auf das es neue Wege geben muss und wird.

    Lasst uns weiterhin einander vertrauen und gemeinsam für unser Recht kämpfen.

    Wir Petenten haben im übrigen das Info-Portal | WIR. geschaffen. Mit dieser Initiative möchten wir allen Tarifbeschäftigten mit polizeivollzugsnahen Aufgaben des Landes Berlin die Möglichkeit der Information bieten.

    www.wiraktiv.de - Registriere Dich: www.wiraktiv.de/registrierung

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern