Region: Germany
Education

Präsenzunterricht ist unverzichtbar. Stellen Sie Konzepte bereit. Jetzt.

Petition is directed to
Ministerin Karliczek, Minister Spahn sowie die Ministerinnen und Minister der Landesministerien für Bildung, Familien und Gesundheit
1.507 Supporters 1.500 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 10 Apr 2022 21:44

Liebe Eltern, liebe Interessierte,

seit dem 4.2.2022 ist einmal mehr die Maskenpflicht an den Schulen in DE aufgehoben (Ausnahme Hotspot: HH & MeckPomm).

Wir haben uns mit euch, den Kinderärzte-Fach- und Berufsverbänden (DGPI, BVKJ, u.a.) und anderen Elterninitiativen lange dafür eingesetzt und freuen uns sehr über die bundesweite Regelung.

Leider ist es so, dass die Übergang in die neue maskenfreie Zeit schwieriger ist, als wir erwartet hätten.

Einige Kinder wurden in der vergangenen Woche von den Lehrern dazu aufgefordert, Masken zu tragen oder verbal dafür angegangen, dass sie keine Maske trugen.

Das ist eine extreme Erfahrung für die Kinder - nicht allein aufgrund des unmittelbaren Drucks innerhalb der für sie so wichtigen Klassengemeinschaft, sondern auch aufgrund der Erfahrung, wie mit ihren Rechten umgegangen wird. Zwei Jahre lang gab es keine Diskussion, dass die im demokratischen Prozess entstandenen und für die Kinder mitunter sehr belastenden Regelungen einzuhalten sind.

Nun sind andere Entscheidungen gefallen, die genauso Geltung haben müssen und nicht der Willkür der Erwachsenen unterliegen und aus der besonderen Machtposition der Lehrer und Lehrerinnen verändert werden dürfen.

Wenn ihr mögt, schreibt uns eure Erfahrungen, bzw. die eurer Kinder in einem kurzen Text an info@kinderbrauchenschule.de. Gern auch positive Erlebnisse. Wir werden diese alle Beiträge und eure E-Mail-Adressen vertraulich behandeln und eure Texte vollständig anonymisiert als Dokumentation der Ereignisse zusammenstellen.

Wir werden uns weiter bemühen, uns friedlich und entschieden für die Kinder einzusetzen.

Herzliche Grüße, eure Elterninitiative #KinderBrauchenSchule NRW

Weitere Infos findet ihr hier: www.kinderbrauchenschule.de/blog/erlebnisse-eurer-kinder-an-den-schulen-nach-dem-fall-der-maskenpflicht-dokumentation


Die Petition wurde eingereicht

at 31 Jan 2022 21:36

Liebe Eltern,

1) Umfrage der Landeselternkonferenz (LEK NRW)

Wir begrüßen es, dass sich die LEK ein Meinungsbild einholt, wenngleich die Umfrage einige Mängel in der Objektivität aufweist.
Unseres Erachtens ist es unerlässlich, dass jedes Elternteil zumindest die Möglichkeit hat,
mitzumachen, wenn sie/er eine Meinung zu den dortigen Fragen hat. Die LEK wird politisch gehört.
Abweichend von den Forderungen von #KinderBrauchenSchule fordert die Landeselternkonferenz (LEK NRW) für Kinder FFP2-Masken(pflicht) und tägliche Testungen symptomloser Kinder.

Bittet gern auch eure Elternvertreter vor Ort, den Link zu teilen.
So bekommt die LEK und damit das Ministerium ein gutes Bild der Elternmeinung in NRW.

umfragen.lek-nrw.de/
www.kinderbrauchenschule.de/blog/umfrage-der-landeselternkonferenz

2) Strategiewechsel zum Übergang in die Endemie

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. (DGKH) ist eine medizinische Fachgesellschaft, die sich mit der Verhütung und Bekämpfung
krankenhaus- und praxisassoziierter Erkrankungen mit den Schwerpunkten Infektionsprophylaxe, Gesundheitsförderung und Umweltschutz auseinandersetzt.

In ihrer aktuellen Stellungnahme fordert die DGKH einen Strategiewechsel zum Übergang in die Endemie.
Hierzu gehört die u.a. Abschaffung des Maskenpflicht für Kinder unter 12 Jahren.

www.krankenhaushygiene.de/informationen/881


3) Corona-Expertenrat-Mitglied fordert Ende der Quarantäne für Kinder

Kinderklinikdirektor Prof. Berner hält tägliche Testungen wegen geringer Gesundheitsgefährdung für "nicht mehr verhältnismäßig". Er warnt vor der Benachteiligung ungeimpfter Kinder und fordert eine Abschaffung der Quarantänepflicht für Kita- und Schulkinder.
www.presseportal.de/pm/58964/5128443


Diese und eine Reihe anderer Infos sammeln wir weiter für euch in unserem Infoblog:
www.kinderbrauchenschule.de

Danke für eure Zeit und liebe Grüße
von euerm Team von #kinderbrauchenschule

--

Dr. Cristina Tinkl, Telgte


Die Petition wurde eingereicht

at 28 Sep 2021 09:54

Liebe Engagierte und Interessierte,

wir würden uns freuen, euch am 3.10. um 11 Uhr in Düsseldorf oder Stuttgart zum #kidsfreedomday zu treffen. Es wird fröhlich, bunt und laut. Eine Gelegenheit sich kennenzulernen, zu vernetzen und sich weiter für die Kinder einzusetzen.
Dies und weiteres in unseren News unter
www.kinderbrauchenschule.de/blog/mailing-3-10-11h-kidsfreedomday-in-duesseldorf-und-stuttgart

Bleiben wir in Kontakt!
Herzliche Grüße von uns, eure Elterninitiative #KinderBrauchenSchule


Die Petition wurde eingereicht

at 17 Aug 2021 23:19

Liebe Mitstreiter*innen,
das neue Schuljahr hat in vielen Bundesländern bereits begonnen und beginnt morgen auch in NRW. Leider ist ein unbeschwerter Schulstart auch nach anderthalb Jahren Pandemie Wunschdenken. Nach längerer Zeit ein paar Infos von uns:

- Unser Offener Brief an die Landesregierung (16.08.201)
- 7-Punkte Programm für Schulen der GRÜNEN in NRW (16.08.2021)
- Petition der Initiative Familie e.V.
- Unsere Aktionsseite

www.kinderbrauchenschule.de/blog/mailing-an-unterstuetzerinnen-und-aktive

Herzliche Grüße! Eure Elterninitiative #KinderBrauchenSchule


Die Petition wurde eingereicht

at 17 Aug 2021 23:02

Liebe Mitstreiter*innen,
das neue Schuljahr hat in vielen Bundesländern bereits begonnen und beginnt morgen auch in NRW. Leider ist ein unbeschwerter Schulstart auch nach anderthalb Jahren Pandemie Wunschdenken. Nach längerer Zeit ein paar Infos von uns:

- Unser Offener Brief an die Landesregierung (16.08.201)
- 7-Punkte Programm für Schulen der GRÜNEN in NRW (16.08.2021)
- Petition der Initiative Familie e.V.
- Unsere Aktionsseite

Leider ist die Debatte um die staatlich verpflichtenden Maßnahmen für Kinder und Jugendliche oft sehr polarisiert. Wir hoffen, dass euch unser Blog immer wieder Infos für eine sachliche Debatte liefert und freuen uns sehr über Rückmeldungen, Linkempfehlungen und euer Engagement und mutiges Eintreten.

Herzliche Grüße! Eure Elterninitiative #KinderBrauchenSchule


Die Petition wurde eingereicht

at 26 May 2021 18:06

Liebe Unterstützer*innen,
auch wenn es Öffnungsschritte in verschiedenen Bundesländern gibt, so ist der Schulbesuch doch noch an viele Hygienemaßnahmen und nicht zuletzt an die Inzidenzen des Bundesinfektionsschutzgesetzes gebunden.
Wir möchten uns daher gemeinsam mit euch weiter dafür einsetzen, dass der Unterricht und die Freizeitgestaltung für Kinder baldmöglichst nicht mehr von Corona-bedingten Verboten eingeschränkt wird.
Unsere nächsten Schritte sind:

- Gemeinsame Kundgebung mit UNICEF in Münster zu Kinderrechten am Internationalen Kindertag - 1. Juni 2021
- Gemeinsame Erklärung zu UN-Kinderrechten, die in der Pandemie fortlaufend und in besonderem Maße verletzt werden
- Wahlprüfsteine – Fragen an die Parteien, um Wahlentscheidung zu erleichtern

1. Kundgebung in Münster am Internationalen Kindertag – 1. Juni
Am Internationalen Kindertag werden wir gemeinsam mit UNICEF und in Kooperation mit #lautfürfamilien eine Kundgebung zum Thema Kinderrechte in Münster ausrichten.
Wann: Dienstag, 1. Juni 2021 um 16:00 Uhr
Wo: Auf der Wiese gegenüber vom Flugzeugspielplatz (Coerdeplatz)
Es wird: Bunt. Laut. Fröhlich. Kinder herzlich erwünscht!
Sprechen werden:

• Herr Otto Bitter, Vorsitzender der Unicef-Ortsgruppe Münster
• Prof. Dr. Heribert Jürgens, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin; Herr Prof. Jürgens war bis zum Jahr 2015 Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Pädiatrische Hämatologie und Onkologie - Universitätsklinikum Münster (UKM)

Wir freuen uns über viele kleine und große Menschen, die mit uns laut, fröhlich und bunt zeigen, dass Kinder eine Lobby haben.
Malt schöne Plakate oder schreibt eure Lieblings-UN-Kinderrechte auf Tapete (wir schmücken damit die Bäume an der Promenade und am Spielplatz) oder kommt einfach so vorbei!
Wir freuen uns auf euch!

www.kinderbrauchenschule.de/blog/kundgebung-zum-internat-kindertag-am-01-juni-in-muenster

2. Gemeinsame Erklärung zu UN-Kinderrechten
Gemeinsam mit anderen Elterninitiativen und Verbänden werden wir außerdem anlässlich des Internationalen Kindertages eine Erklärung zu den UN-Kinderrechten an politische Entscheider richten. Auch damit möchten wir ein Zeichen setzen gegen die fortlaufende Verletzung essentieller Rechte unserer Kinder.
Unser Schreiben findet ihr hier: www.kinderbrauchenschule.de/fileadmin/schule/media/Aufruf%20zur%20gemeinsamen%20Kinderrechteerkl%C3%A4rung.pdf

3. Wahlprüfsteine – Fragen an die Parteien, wie sich etwa zur Frage der Schulöffnungen positionieren
Um die Wahlentscheidung zu erleichtern, haben wir gemeinsam mit anderen Elterninitiativen einen Fragenkatalog zusammengestellt und diesen heute an die Kanzlerkandidaten und die Kanzlerkandidatin, ebenso an die Bundesgeschäftsführer*innen gesendet.
Über die Antworten der Parteien werden wir auf jeden Fall ab Mitte Juli auf unserer Website informieren!
www.kinderbrauchenschule.de/blog/wahlpruefsteine-bundestagswahl-2021

4. Das Thema Impfen ist in aller Munde:
Wir möchten euch noch ein paar Linkempfehlungen zum Thema Impfen und Kinder weitergeben:
Ein Interview: www.kinderbrauchenschule.de/ndr-zaungespraech-corona-impfungen-von-kindern
Eine Stellungnahme: www.kinderbrauchenschule.de/blog/dgpi-forderung-3g-geimpft-genesen-getestet-fuer-kinder-braucht-es-alternativen
Eine Petition: www.kinderbrauchenschule.de/blog/petition-kinder-und-jugendliche-geimpften-genesenen-getesteten-gleichstellen

5. Webinar von Initiative Familien am Internationalen Kindertag (1.6.2021, 20 Uhr)
Zu guter Letzt möchten wir euch noch auf eine tolle Veranstaltung von „Initiative Familien“ zum Thema "Schule und KiTa in der Pandemie - Entwicklungs- und Gesundheitsrisiken für Kinder und Jugendliche" aufmerksam machen.
Die Veranstaltung ist per Zoom und Livestream zum YouTube Channel der Initiative Familien zugänglich. Weitere Infos: www.initiativefamilien.de/unsere-themen/kinderrechte/webinar-zum-offenen-brief-mit-expertinnen-fuer-kindergesundheit/

Herzliche Grüße und vielleicht bis zum 1. Juni in Münster!

Dr. Cristina Tinkl
-für das Team von #kinderbrauchenschule-


Die Petition wurde eingereicht

at 22 Apr 2021 22:06

Liebe Unterstützer*innen des Präsenzunterrichts,

unsere Unterschriftenaktion ist zwar beendet, aber wir denken,
dass es wichtig ist, dass wir dran bleiben auch im Hinblick auf wahrscheinlich viele Schulschließungen wegen des neues Infektionsschutzgesetzes.

Unsere Aktivitäten haben uns gezeigt, dass es nicht nur die Politiker sind, die eine sehr unterschiedliche Einschätzung der Situation haben, auch die Elternschaft ist sehr unterschiedlicher Meinung. Es gibt eine große Gruppe, die Präsenzunterricht unter allen Umständen verhindern möchte.

Umso wichtiger ist eure Stimme im Netz und auf der Straße - nutzt diese!

Zusammen mit vielen Virologen, Ärzten und Fachverbänden hat die Initiative Familie
einen weiteren offenen Brief verfasst, der nahezu unserer Aktion entspricht:
www.initiativefamilien.de/aktuelles/offener-brief-an-die-bundeskanzlerin-die-ministerpraesidenten-und-praesidentinnen-der-laender-und-die-bundestagsabgeordneten/

Die Landeselternschaft NRW hat eine Umfrage gestartet. Auch hier könnt ihr ein deutliches Signal für Präsenzunterricht hinterlassen.
tinyurl.com/LEK-Umfrage

Vernetzen!
Wenn ihr Informationen zu laufenden Klagen, zu geplanten Demos und zu weiteren Aktionen haben möchtet, dann empfehlen wir euch die Websites und Facebookgruppen von #lautfuerfamilien (nrw) und Initiative Familie (deutschlandweit).
lautfuerfamilien.de/

Weitere Linkempfehlungen:
dgpi.de/stellungnahme-dgpi-dgkh-hospitalisierung-und-sterblichkeit-von-covid-19-bei-kindern-in-deutschland-18-04-2021/
www.welt.de/politik/deutschland/article230523951/Offener-Brief-an-Regierende-Infektionsschutz-zulasten-der-Gesundheit-von-Kindern-muss-ein-Ende-haben.html

Herzliche Grüße aus Münster,
für die Elterninitiative #KinderBrauchenSchule
Die Initiatorinnen:
Dr. Britta Bultmann, Essen
Dr. Tanja Duning, Münster
Astrid Kafsack, Bonn
Katja Müller, Telgte
Margrit Schnackenberg, Münster
Dr. Cristina Tinkl, Telgte


Die Petition ist bereit zur Übergabe - * Petition übergeben und versandt *

at 15 Apr 2021 11:23

Liebe Unterzeichner*innen,

wir haben gestern ein Mailing mit euren Unterschriften an die
Landesministerien, an Herrn Spahn und an Frau Karliczek versandt.
Am letzten Freitag haben wir die NRW Schulministerin Frau Gebauer
persönlich getroffen.

Es ist einer von vielen Schritten landauf-landab, von Einzelpersonen,
Elterninitiativen, Ärzteverbänden, Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeut*innen, Verbänden, Sozialarbeiter*innen,
Jurist*innen und vielen anderen.

Leider scheint weiter ein steiniger Weg vor uns zu liegen. Denn von
Vollpräsenz sind wir nach wie vor weit entfernt.

Bleiben wir in Kontakt über unsere Website und informiert euch über
unsere jüngsten Aktionsschritte auf:

www.kinderbrauchenschule.de/aktionsschritte-1

Herzliche Grüße und alles Gute für die nächste Zeit!

Astrid Kafsack, Margrit Schnackenberg und Dr. Cristina Tinkl
für das Team von #kinderbrauchenschule


Petition in Zeichnung - Bitte um Unterstützung auf den letzten Metern. Frist zur Unterschrift läuft am 31.03. ab.

at 30 Mar 2021 21:39

Liebe Unterstützer:innen des Präsenzunterrichts,

wir befinden uns im Endspurt, bevor wir den offenen Brief an alle Bundes- und Landesminister:innen für Bildung und Schule sowie für Gesundheit versenden / bzw. übergeben werden.

Nach wie vor gibt es hinsichtlich des Präsenzunterrichts leider keinerlei Sicherheit und die Zeichen stehen eher auf erneuten bzw. weiterlaufenden Beschränkungen.

Auch das bloße Abwarten im "Wechselunterricht" ist keine Lösung. Denn halbe Stundenanzahl, fehlende Betreuungskonzepte sowie die fehlende Förderung schwächerer Schüler wird dem Anspruch aller Kinder auf Bildung und Teilhabe nicht gerecht. Nach wie vor fehlt der Wille zur Umsetzung von Konzepten, die Vollpräsenz ermöglichen.

Wir müssen uns daher weiter und nachdrücklich für Bildung und Chancengleichheit unserer Kinder - für schnellstmögliche Wiedereinführung des (Voll-)Präsenzunterrichts - einsetzen. Für jedes Kind, in jedem Alter und egal in welchem Bundesland.

Bitte helfen Sie auf den letzten Metern noch einmal, die Aktion bekannt zu machen. Die Aktion endet am 31.03 und jede Stimme zählt!

Wir danken allen Unterstützer:innen nochmals ganz herzlich und wünschen Ihnen trotz aller Widrigkeiten frohe Ostern!

Dr. Cristina Tinkl
Für das Team von #kinderbrauchenschule

PS: Auch nach Ablauf dieser Aktion bleibt #kinderbrauchenschule aktiv. Wer über weitere Aktionen und Schritte informiert bleiben möchte, kann sich hier anmelden:

www.kinderbrauchenschule.de/informiert-bleiben


Petition in Zeichnung - Etappenerfolg für alle Elterninitiativen und Fachverbände, die sich für Präsenzunterricht eingesetzt haben!

at 09 Mar 2021 18:36

Liebe Mitstreiter*innen,
wir alle sind erleichtert, dass es zumindest in einigen Bundesländern nun Schritte der Öffnung gibt!
Gleichzeitig gilt unsere Solidarität den Kindern und Jugendlichen, die nach wie vor keine Perspektive haben, zeitnah zurück in die Schule zu dürfen. In diesen Bundesländern hat unser Appell nichts an Dringlichkeit verloren.
Aber auch im Übrigen fordern wir weiter die faktische Anerkennung, dass es zu den unverzichtbaren staatlichen Aufgaben gehört, die Schulen offen zu halten. Die Schulen entsprechen im Kern den sozialen und intellektuellen Grundbedürfnissen der Kinder und Jugendlichen. Sie prägen und schützen deren Entwicklung. Eingriffe in die Rechte von Kindern und Jugendlichen, insbesondere in ihr Recht auf Bildung müssen verfassungsrechtlich gerechtfertigt und insbesondere verhältnismäßig sein. Aus unserer Sicht werden die geschützten Interessen der Kinder bei den aktuellen Eindämmungsmaßnahmen nach wie vor nicht hinreichend gewichtet. Der Staat hat längst nicht alle Mittel ausgeschöpft, um Vollpräsenz auch in Pandemiezeiten zu gewährleisten. Dazu ist er jedoch verpflichtet.

Der Kern unserer Forderungen bleibt daher auch nach der (Teil-)Öffnung ab dem 15.03.2021 bestehen. Das heißt konkret:
1. Täglicher Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler ist unverzichtbar.
2. Der Wechselunterricht ist nur eine Notlösung und wird den Bedarfen von Kindern und ihren Familien auf Dauer nicht gerecht.
3. Denn auch die Teilschließung der Schulen stellt einen schweren Eingriff in die Rechte der Kinder und Jugendlichen dar. Der Staat hat alle Mittel auszuschöpfen, um Vollpräsenz zu gewährleisten.
4. Die Teilschließung bedarf insofern der ständigen Überprüfung und stets aktualisierten Begründung durch die Politik. Stehen beispielsweise Maßnahmen zur Verfügung (wie etwa Impfangebote oder Schnelltests), sind diese unverzüglich zu prüfen und zu ergreifen.

Wir werden weiter für diese Ziele eintreten und danken für Ihre/eure Unterstützung!

Herzliche Grüße

Dr. Cristina Tinkl

für das Team von #kinderbrauchenschule


More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now