• Petition in Zeichnung - Erste Antworten der Parteien liegen vor

    at 23 Aug 2020 19:13

    View document

    Liebe Unterstützende,

    Ende Juli haben wir die Oberbürgermeister-, Rats- und Bezirksvertretungskandidaten der SPD, CDU, FDP und den Grünen angeschrieben und sie um ein Statement gebeten, inwiefern Sie die derzeitige Planung zum Bauvorhaben "St. Anna" unterstützen und welchen Anpassungsbedarf der Planungen sie sehen.

    Wir haben auch informiert, dass die Rückmeldungen auf der Petitionsseite veröffentlicht werden, damit die Niederkasseler Bürgerinnen und Bürger noch vor der Kommunalwahl wissen, wie die Parteien die Entwicklung dieses zentralen Bestandteils von Niederkassel bewerten.

    Von der FDP hat uns der Ratsherr und stellv. Fraktionsvorsitzende Mirko Rohloff am 10.08. wie folgt geantwortet:

    "Vielen Dank für Ihre Nachricht. Gerne sende ich Ihnen nachfolgend meine Stellungnahme als Direktkandidat der FDP für Ober- & Niederkassel.

    Ich teile die Position der Bürgerinitiative L(i)ebenswertes Niederkassel den dörflichen Charme und Charakter in Niederkassel zu erhalten. Das geplante Bauvorhaben ist daher aus meiner Sicht, in der derzeit geplanten Form, in der Tat zu massiv. Die Bürgerinitiative haben wir als Freie Demokraten daher schon damals, zu ihrer Gründung, in unseren Ortsverband eingeladen, um den Dialog zu suchen und das bürgerschaftliche Engagement für unsere Stadt zu unterstützen. Im Ergebnis unserer Gespräche haben wir als FDP-Ratsfraktion, bereits im Herbst letzten Jahres, im zuständigen Fachausschuss, die Verwaltung und den Investor aufgefordert den berechtigten Kritikpunkten der Anwohner/innen und der Bürgerinitiative entgegen zu kommen und die Pläne entsprechend zu überarbeiten.

    Nun liegt der Ball bei der Kirchengemeinde, dem Investor und der Stadtverwaltung die zahlreichen Eingaben aus der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung auszuwerten und eine überarbeitete Planung der Öffentlichkeit vorzulegen. Ob die Offenlegung noch in diesem Jahr stattfinden wird ist fraglich. Insgesamt bin ich jedoch zuversichtlich, dass sich im Ergebnis ein Kompromiss finden lässt, dem auch die Anwohner und Bürgerinitiative zustimmen können, welcher sich in die bestehende Strukturen integrieren lässt und der dem dörflichen Charakter Rechnung trägt.

    Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben. bei Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

    Freundliche Grüße
    Mirko Rohloff

    Am 20.08. schrieb uns Oberbürgermeister Thomas Geisel, SPD, seine Position. Diese ist der angehängten Datei zu entnehmen.

    Der Direktkandidat des Bündnis 90/ Die Grünen, Lukas Kockmann, hat uns zusammen mit Astrid Wiesendorf (als Bezirksvertreterin und Direktkandidatin für Niederkassel) und Markus Loh (als Bezirksvertreter) einen Termin vor Ort für den 25.08., 18 Uhr, angeboten. Diesen werden wir natürlich wahrnehmen. Über das Gespräch werden wir anschließend berichten.

    Von der CDU steht aktuell noch die Stellungnahme aus.
    Sobald diese vorliegt, reichen wir sie sofort nach.

    Unsere Forderungen zu dem Bauvorhaben sind klar und hier auf der Petitionsseite für jeden nachzulesen. Bitte bewertet die bereits hier vorliegenden und hoffentlich noch kommenden Aussagen für euch selbst.

    Wir bleiben auch dran.
    Eure
    Bürgerinitiative L(i)ebenswertes Niederkassel

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international