• Fotos des Modells

    at 22 Sep 2019 10:10

    Liebe Unterstützer (-innen),

    während der Öffentlichkeitsbeteiligung hatten wir in das Modell der Planbebauung einen St. Anna-Kirchturm im gleichen Maßstab (1:500) gesetzt, um die geplanten Bauhöhen zu veranschaulichen. Auf vielfältigen Wunsch stellen wir hier ein Foto ein.

    Bitte denkt an Eure schriftlichen Eingaben an das Stadtplanungsamt (Termin 27.09.19, vgl. unten), um diesen überzogenen Plan zu verhindern!

    Beste Grüße von der
    Bürgerinitiative "L(i)lebenswertes Niederkassel"

  • Petition in Zeichnung - Bitte schreibt / schreiben Sie ans Stadtplanungsamt

    at 17 Sep 2019 11:23

    Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
     
    bis zum 27.9.2019 läuft die Frist für Stellungnahmen zum Bauvorhaben St. Anna (§ 3 Abs. 1 BauGB). Alle Einwände, die nun per Internet, Post oder zur Niederschrift eingehen, müssen vom Amt für Stadtplanung berücksichtigt, bewertet und abgewogen werden. Dies ist eine entscheidende Phase, um noch Änderungen an dem Vorhaben zu erreichen. Aus Sicht des Oberbürgermeisters und der Kirche soll das Vorhaben nämlich offenbar unbedingt wie jetzt vorgestellt umgesetzt werden. Es zählt daher jede Stimme und jede individuelle Stellungnahme (sei sie noch so kurz!) gegenüber dem Stadtplanungsamt.
     
    Im Internet kann unter folgender Adresse Stellung genommen werden:
    www.o-sp.de/duesseldorf/plan/uebersicht.php?L1=5&pid=42171&tid=108155
    Unter dieser Adresse finden Sie auch die Unterlagen der Stadt Düsseldorf zu den Plänen.
     
    Eine Stellungnahme ist außerdem möglich per Post: Stadtplanungsamt, Brinckmannstraße 5, 40225, Betreff: Öffentlichkeitsbeteiligung Kanalstraße/Niederkasseler Straße/St. Anna
     
    oder per Diktat zur Niederschrift im Stadtplanungsamt, Brinckmannstraße 5, 40225, Sprechzeiten dienstags von 8-13 Uhr oder nach Vereinbarung, Telefon: 0211/89-96729 (Frau Knolle) oder 0211/89-97682 (Herr Weich).
     
    Bitte leiten Sie/leitet diesen Aufruf weiträumig weiter und geben Sie ihn/gebt ihn gerne auch ausgedruckt an ältere Nachbarn, die den Protest per Post oder Niederschrift vorziehen.
     
    Vielen Dank und herzliche Grüße
     
    Ihre/Eure
     
    Bürgerinitiative
     
    L(i)ebenswertes Niederkassel
     

    Hintergrund und weitere Infos:
     
    Die Bürgeranhörung am 12.9.2019 lief aus Sicht vieler Teilnehmer gut für uns Bürger: Es wurden eine Reihe von gewichtigen Bedenken und auch grundsätzliche Alternativen zur derzeitigen Planung vorgetragen. Doch müssen wir gewarnt sein: Herr Oberbürgermeister Geisel äußerte vor Ort ausdrücklich, dass er das aktuelle Konzept gut finde, so wie es ist. Auch Stadtplanungsamt, Kirche und Investor sind zufrieden. Wir nicht!

    Hier der Artikel zur Bürgerbeteiligung am 12.9.2019 aus der Rheinischen Post vom 14.9.2019:
    rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/niederkassel/duesseldorf-niederkassel-buerger-fordern-neuen-bauplan-fuer-st-anna_aid-45795021
     
    Es liegt nun an uns allen, gegenüber dem Oberbürgermeister und dem Stadtplanungsamt den BÜRGERWILLEN deutlich zu machen. Je mehr wir sind, desto schwieriger dürfte es werden, sich über unseren Willen einfach hinwegzusetzen.
     
    Die Bebauung soll weiterhin viel höher werden als die Bebauung jeweils gegenüber! Die maximalen Höhenunterschiede sind wie folgt: 4,4 Meter Niederkasseler Str., 5,4 Meter Kanalstraße, 6,5 Meter Alt-Niederkassel (doppelt so hoch), 6,5 Meter Pastor-Zentis-Weg (doppelt so hoch). Bisherige Änderungen der Planungen waren minimal und völlig unzureichend.
     

    Worüber man sich zu Recht beschweren kann:
     
    - Verschandelung des Ortskerns
    - der Charme des Viertels wird zerstört
    - uns wird die Lebensqualität genommen
    - die Gebäude sind viel zu hoch
    - die Gebäude sind viel zu massiv
    - die Infrastruktur gibt eine solche Bebauung überhaupt nicht her, insbesondere die Straßen sind schon jetzt völlig überfordert und viel zu eng und klein, um noch mehr Verkehr zu ertragen
     

    Was man z.B. fordern könnte:
     
    - komplette Neuplanung
    - Erhalt aller Bäume mit Blick auf den in der Stadt Düsseldorf ausgerufenen Klimanotstand
    - Warum lässt man nicht alle Bäume inklusive der wunderschönen Rotbuche neben dem Kirchturm stehen und nutzt diese Bäume als grüne Lunge für die Neubebauung?
    - Stärkere Grünvernetzung und mehr Grünflächen/Erhalt der Umwelt
    - Einfügen und Anpassen des Bauvorhabens in die Umgebung: Anpassung bezüglich der Bebauungshöhen und Grünflächenanteile 
    - Echte Geschossreduzierungen zu allen Seiten, wie vor der Bürgerbeteiligung vom Ausschuss für Stadtplanung und Entwicklung gefordert: zu keiner Seite des Grundstücks sollten die Gebäudehöhen der gegenüberliegenden Gebäude überschritten werden 
    - Gesamtreduzierung um 50% von Wohneinheiten, Höhe und Volumen
    - Lasst die Kindergartenkinder auf ihrem bisherigen, wunderschönen Außengelände mit seinem alten Baumbestand.
    - Einen Versammlungsort/Versammlungssaal für den Stadtteil. So wie es vorher war. Einen Versammlungsraum für die Grundschüler, die Kindergartenkinder, die Schützen, die Tänzerinnen und Tänzer der Tonnengarde, für Puppentheateraufführungen, Schulkonzerte, schafft einen Mehrwert für Niederkassel!
    - Einen größeren Dorfplatz, damit die Mantelteilung zu St. Martin wieder feierlich wird.
    - Wo sind die Fahrrad- und Autoparkplätze für die Kindergarteneltern?
    - Wo sind Plätze für Lieferverkehr? Schulbusse, DHL, UPS, Hermes Rewe Online, Handwerker etc.?
    - Große Bürgersteige, damit die Kinder ungefährdet zur Schule laufen, rollern und Fahrrad fahren können.

  • Bürgeranhörung am 12.09., 18 Uhr, in der Aula Comenius-Gymnasium, Hansaallee 90

    at 31 Aug 2019 14:27

    Hallo liebe Unterstützende,
    jetzt sind wir alle gefordert.

    Es war nur vermeintlich ruhig in dem Bauvorhaben "St.Anna". Zwischenzeitlich hat der Investor in Abstimmung mit der Kirche daran gewerkelt, die geplante Bebauung der Stadt schmackhaft zu machen. Von einer ernsthaften Berücksichtigung der Bedürfnisse der Niederkasseler Bevölkerung kann nach unserem bisherigen Kenntnisstand keine Rede sein. Die massive Verdichtung auf dem bisherigen Kirchplatz soll durchgezogen werden.

    Niederkassel verliert den Dorfmittelpunkt und gewinnt dafür noch mehr Verkehr und Chaos auf den engen Straßen.
    Die Stadt Düsseldorf hat gerade erst den "Klimanotstand" erklärt. Wird dieser in irgendeiner Form bei der geplanten Bebauung Berücksichtigung finden?

    Unsere Forderungen der Petition bestehen hundertprozentig weiter.

    Es geht um die Lebensqualität in Niederkassel.
    Die dürfen wir uns nicht kampflos nehmen lassen.
    Wir alle sind jetzt aufgerufen, uns am 12.09., um 18 Uhr, in der Aula des Comenius-Gymnasiums, Hansaallee 90, kritisch mit der Planung auseinanderzusetzen.

    Wer sich engagiert, kann verlieren.
    Wer nichts tut, hat schon verloren.

    Wir hoffen auf Ihr / Euer zahlreiches Erscheinen.

    Ihre / Eure Bürgerinitiative "L(i)ebenswertes Niederkassel"

  • Änderungen an der Petition

    at 27 Mar 2019 19:43

    Wir verlängern die Petition um 6 Monate. Grund ist, dass es aktuell nicht absehbar ist, wann im Laufe des Jahres eine aktualisierte Bebauungsplanung offiziell vorgestellt wird. Klar ist, dass die bisherigen Aktivitäten der Bürgerinitiative und die Unterstützung durch die Niederkasseler Bürgerinnen und Bürger, die Beteiligten zum Nach- und Umdenken zwingt. Wir benötigen aber weiterhin jede Unterstützung und erhöhen unser Sammelziel an Unterschriften.


    Neues Zeichnungsende: 31.10.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1229

  • Petition in Zeichnung - Bürgerbeteiligung am 12.02. findet nicht statt. Neuer Termin noch nicht bekannt,

    at 21 Jan 2019 16:28

    Liebe Unterstützende, der Termin zur Bürgerbeteiligung findet nicht am 12.02. statt.

    Die Stadtverwaltung hat uns informiert, dass der nächste Verfahrensschritt, die Öffentlichkeitsinformation und Beteiligung gemäß § 3(1) BauGB, nicht wie in den Pfarrnachrichten angekündigt im Februar stattfindet.

    Der Entwurfsstand ist noch in Überarbeitung und die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

    Uns wurde zugesagt, uns rechtzeitig über den Termin zu informieren und diesen wie üblich im Amtsblatt, über die Schaukästen der BV 4 und die Presse zu veröffentlichen. Wir werden zeitnah informieren.

    Bis dahin benötigen wir noch viele weitere Unterschriften zur Unterstützung.

  • Petition in Zeichnung - Bürgerbeteiligung am 12.02.19, 18 Uhr, Aula Cecilien-Gymnasium

    at 16 Jan 2019 15:36

    Liebe Unterstützende,
    die Bürgerinitiative "L(i)ebenswertes Niederkassel" wünscht euch ein tolles 2019. Vielen Dank für die vielen Unterschriften in den letzten Wochen und Monaten. Jetzt geht es los: Am 12.02.19, ist um 18:00 Uhr die Bürgerbeteiligung für die Überplanung unseres Grundstücks in Niederkassel (St. Anna) in der Aula des Cecilien-Gymnasiums, Schorlemerstr. 99, terminiert. Herzlich sind alle eingeladen und zahlreiches Erscheinen wird unser Anliegen einer angepassten Bebauung massiv unterstützen.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now