X

Fridays For Future

Today, openPetition participates in the global climate strike in Berlin, reflecting the commitment of its users to take action for the protection of our climate

In the course of the Fridays for Future movement, the debate about how we want to live in the future has become more lively.
Many openPetition users are committed to making their cities take measures to protect the climate.
“We must take action now and take responsibility”, several petitions demand.

53 German municipalities have shown leadership and declared climate emergency. What about your city?

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 01 Mar 2019 19:13

    Sehr geehrte Unterstützer der Petition "Rettet unser Trinkwasser in Pöttmes",

    am vergangenen Mittwoch, den 27.02.2019, konnte der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e.V. die gesammelten Unterschriften der Petition für die Rettung des Trinkwassers in Pöttmes offiziell übergeben.

    Adressat ist die Höhere Baubehörde der Regierung von Schwaben und dort der Sachgebietsleiter des Sachgebiets 33, Herr Rainer Schaal.

    Während der Übergabe konnte der LBV Herrn Schaal die Beweggründe für die Petition, die vor allem in der Sorge um die Unversehrtheit des Gebiets und des Trinkwassers liegen, erläutern.

    Auch verwies der LBV auf das enorme Echo der Bevölkerung auf die Petition, die binnen einer Woche 565 Stimmen erbrachte (die Stimmenzahl wächst nach wie vor an!).

    In Pöttmes sind rund 3.500 Menschen durch den geplanten Kiesabbau mit anschließender Wiederverfüllung direkt oberhalb ihres Trinkwasserspeichers betroffen. 11% dieser Bürger haben sich mit ihrer Stimme aktiv für den unbedingten Trinkwasserschutz ausgesprochen.

    70% aller geleisteten Unterschriften kommen aus dem Gemeindegebiet Pöttmes. Das Areal des Abbaus selber liegt in einem landschaftlichen Vorranggebiet.

    Der Gemeinderat hat das Bauvorhaben 2017 mehrheitlich abgelehnt. Die Petition unterstützt diese ablehnende Haltung.

    Die Trinkwasserversorgung des Pöttmeser Trinkwasserbrunnens muß durch nachhaltige Sicherung der Reinhaltung des Trinkwasserzuflusses aus dem Ebenrieder Forst gewährleistet werden, damit nicht noch mehr Trinkwasser zugekauft werden muß.

    Der LBV fordert, dass eine Gefährdung des Trinkwassers ausgeschlossen sein muss.

    Der LBV hofft, dass im weiteren Verlauf Transparenz im Verfahren herrscht, die Sorgen der Bevölkerung ernstgenommen werden und Informationen zeitnah sowohl an Bürger als auch and die Initiatoren weitergegeben werden. **Nur** **so** **kann** **Akzeptanz** **geschaffen** **werden**.

    Ihr

    Stefan Höpfel

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now