• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Entschuldigung, aber Linden sind auch gefährdet

    at 07 Sep 2020 17:14

    Hallo,

    Da ist mir im Gallopp ein Fehler unterlaufen.
    Hab nen Hilferuf für "unsere" Linden versandt an Sportplatzfreunde.
    Die Linden haben ja fast nix mit dem Sportplatz gemeinsam,
    Außer, beide sind bedroht .

    Also:
    Ich entschuldige mich für die Falschlieferung
    (und hoffe auf viele Unterstützer, auch für "unsere" Linden.

    Für die Aktiven,

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Der geschützten Lindenallee soll es jetzt endgültig an den Kragen gehen!

    at 07 Sep 2020 12:25

    Der geschützten (wovor?) Lindenallee soll es jetzt endgültig an den Kragen gehen!

    Liebe UnterstüzerInnen beim Kampf für die Erhaltung der geschützten Lindenallee,

    mit dem Kopf durch die Wand, anders kann man die Haltung der Kempener Verwaltung und der derzeitigen Mehrheit der Politik nicht bezeichnen, wenn man die letzten Schritte auf dem Weg zur Fällung von immer noch sieben Bäumen an der Allee betrachtet.

    Und dabei ist ihnen jedes Mittel recht.

    Das begann schon damit, dass die sinnvollste Lösung für das Erschließungsproblem, nämlich über einen Kreisverkehr am Außenring, wegen einer dubiosen Stellungnahme von Straßen-NRW nicht weiter verfolgt wurde. Offensichtliche Zweifel an der Stichhaltigkeit und juristischen Haltbarkeit der Ausführungen von Straßen-NRW wollte die Verwaltung nicht prüfen.

    Als Nächstes kam die eigentümliche Zustimmung des Naturschutzbeirats zur „Kompromiss“-Lösung. Wie schon der Vertreter des BUND in der Sitzung beanstandete, wurde das Gremium eindeutig nur unzureichend über die Grundlagen der Entscheidung informiert. Eine Diskussion kam gar nicht zustande, war das Ergebnis der Abstimmung doch offensichtlich schon vorher festgestellt. Es ging zu wie beim Kuhhandel, obwohl die eigentlich zu entscheidende Frage, ob es Gründe des überwiegenden öffentlichen Interesses gibt, der Fällung der geschützten Linden zuzustimmen, gar nicht thematisiert wurde. Darüber wurde gar nicht diskutiert. Die Begründung: die Kompensationsmaßnahmen seien geeignet, den Eingriff ausreichend zu kompensieren (also Kuhhandel).

    Und nun steht die Fällung der Linden auf der Tagesordnung des Ausschusses für Umwelt, Planung und Klimaschutz am Donnerstag, 10.9.2020 ab 18 Uhr in der Aula des LvD – 3 Tage vor der Kommunalwahl!
    Und wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, will eine große Mehrheit der Ausschussmitglieder den Tagesordnungspunkt ohne inhaltliche Befassung an den sachlich zunächst nicht zuständigen Haupt- und Finanzausschuss verweisen. Knaller dabei: der tagt (in alter Zusammensetzung) erst nach der Wahl, aber vor Einsetzung des neuen Ratsgremiums.
    Was sagt uns das? Offensichtlich will sich niemand in diesem Rat für seine wohl schon festgelegte Entscheidung, die Linden fällen zu lassen, von den Wählern abstrafen lassen.

    Das dürfen wir nicht hinnehmen.

    Deshalb werden wir morgen, Dienstag 7.9. um 17 Uhr in der Hülser-Straße (Einmündung Heinrich Horten-Straße) der Linden gedenken und noch einmal auf diesen Frevel aufmerksam machen. Wir freuen uns über jeden Menschen, der uns dabei unterstützt!

    Am Donnerstag besteht in der Aula des LvD (Anmeldung erforderlich bei andrea.weiss@kempen.de) und auch auf dem Weg dahin die letzte Möglichkeit, den Ausschussmitgliedern noch einmal deutlich zu machen, dass den BürgerInnen diese Form des „pragmatischen“ Natur- und Umweltschutzes nicht gefällt.

    P.S.: Inzwischen gibt es übrigens neue Gesichtspunkte, die einen Kreisverkehr am Außenring und die Anbindung des Gewerbegebiets daran als beste Lösung stützen:

    Selbst das Unternehmen Amazon, das ja bekanntlich den Außenring mit bis zu 700 Zustellfahrzeugen weiter belasten will, setzt sich dem Vernehmen nach inzwischen für einen Kreisverkehr an dieser Stelle ein. Man hat dort offenbar auch erkannt, dass ein Kreisverkehr an einem Knotenpunkt wie dem mit der Hülser Strasse den Verkehr weitaus besser verteilt als eine ampelgesteuerte Kreuzung.

    Viel wichtiger aber: die Kreispolizei sucht bekanntlich einen neuen Stützpunkt möglichst nahe am Außenring, damit die Einsatzfahrzeuge, die für den ganzen Ostkreis zuständig sind, so schnell wie möglich im Gefahrenfall über den Außenring ihre Einsatzziele erreichen können. Bisher war die Rede von einem Grundstück am Ende des Gewerbegebiets Krefelder Weg. Warum nicht den direkt am Ring gelegenen Teil des neuen Gewerbegebiets dafür nehmen und über den Kreisverkehr schnellstmöglich auf den Ring gelangen? - Ein weiteres Win in der langen Kette der Win-Win-Vorteile.

  • Petition in Zeichnung - Samstag Infostand zu Schulcampus und Rettet den Ludwig-Jahn-SportPlatz

    at 07 Jul 2020 19:24

    Diese Petition ist überparteilich und hat das Ziel, eine Perle unserer Stadtlandschaft in Kempen zu erhalten. Wir sind dankbar für jede Unterstützung und informieren hier zu einer Veranstaltung:

    „Schulcampus Kempen gestalten und Ludwig-Jahn-Sportplatz erhalten“.

    ***
    Samstag Infostand zu Schulcampus und
    Rettet den Ludwig-Jahn-SportPlatz

    Dort werden auch Unterschriftsbögen für unsere Petition ausliegen.

    ***

    Die Partei Bündnis ’90/Die Grünen veranstaltet am Samstag, den 11.07 in der Fußgängerzone auf der Engerstraße in der Zeit von 10.30 bis 13 Uhr einen Informationsstand zum Thema

    „Schulcampus Kempen gestalten und Ludwig-Jahn-Sportplatz erhalten“.

    Vor dem Hintergrund, dass die Aufgabe des Ludwig-Jahn-Sportplatzes schwer zu verkraften ist, möchte die Partei mit den Kempener Bürgern ihre grüne Machbarkeitsstudie zum Schulcampus diskutieren und gemeinsam Lösungsansätze finden.

    Mitgeteilt für die Unterstützer dieser Petition

  • Petition in Zeichnung - Zwischenbericht

    at 30 Jun 2020 11:27

    Die Kommunalwahl am 13. September rückt näher. Die dunklen Wolken über dem Ludwig-Jahn-SportPlatz haben sich leider noch nicht verzogen.

    Unsere Petition hat heute

    608 Unterstützende davon
    451 in Kempen und
    251 Kommentare und Bitten um den Erhalt.

    ***

    Hier ein Leserbrief zur Information:

    Der Erhalt des Ludwig Jahn Sportplatzes ist sehr vielen Bürgern ein Anliegen. Dafür werden ganz unterschiedliche Gründe angeführt. Einer davon ist die Tatsache, dass er eine schattenspendende grüne Oase mitten in der Stadt ist. Auch in Hinsicht auf den Klimawandel brauchen wir solche Orte. Die Alternative, ein weiterer Mikroplastik-Kunstrasenplatz in der Öde des Sportparks am Aqua Sol wäre ökologisch gesehen eine Katastrophe. Auch die Bedenken der Sportlehrer kann ich verstehen. Vermeintlich ist der Sportpark am Aqua Sol nicht viel weiter als der Ludwig Jahn Sportplatz, aber wir sind diese Strecke oft abgelaufen als unser Sohn noch Fußball spielte, und es ist, wenn man von einer Einzelstunde mit Geräteaufbau ausgeht, wirklich zeitlich ungünstiger. Außerdem stört mich, dass es dort fast keinen Schatten gibt. Auch ärgert mich die Machbarkeitsstudie , die die Stadt Kempen dafür in Auftrag geben will. Die bräuchten wir nicht, wenn in der Vergangenheit bezüglich der Gesamtschule klüger gehandelt worden wäre. Und wer bezahlt diese ? Mal wieder der Mittelstand. Ich würde mir einen sorgfältigeren Umgang mit unseren Steuern wünschen. Und eine Stadt, die Kunstrasenplätze statt naturnaher Sportstätten will, braucht sich auch bezüglich des Themas Umweltschutz nicht zu rühmen. Gut, dass es eine Online Petition zum Erhalt des Sportplatzes gibt. Die Stadt Kempen wird sich nicht mittelalterlich über die Bedenken und Anliegen ihrer Bürger hinwegsetzen können. Dass sie sich mit der Gesamtschule in eine Sackgasse geritten hat ist bedauerlich, aber nicht das Problem der Bürger. Ich danke allen, die sich für den Erhalt einsetzen.

    Susan Louven

    Soweit diese engagierte Stellungnahme für unseren Sportplatz.

    Wir danken allen, die sich für den Erhalt einsetzen. Bitte teilen und weiterleiten.

    Für die Initiatoren

  • Petition in Zeichnung - Unterschrift auf Papier

    at 22 Jun 2020 15:04

    Hallo Freunde & Freundinnen unseres Sportplatzes

    Erhielten heute Nachricht:

    Hallo
    habe schon gebürtige Kempener " gefischt" die nicht mehr in Kempen wohnen und das alles gar nicht mitbekommen haben sowie hier vor Ort Bekannte über die Petition informiert.
    Die RP hat mir zugesagt, in den nächsten Tagen einen Leserbrief von mir zu veröffentlichen. Ich hoffe er wird gedruckt und dass dadurch noch mal Bürger auf das Thema aufmerksam gemacht werden und mitmachen.
    Mein Bruder zum Beispiel ist Anwohner, hat aber mit der digitalen Welt nicht viel am Hut. Wie kann ich ihn fischen ? Geht das auch über meine Emailadresse oder darf ich die nur ein Mal für mich selbst verwenden ? Oder wie kann er analog mitmachen ?
    Grüße

    "***"****

    Antwort:

    Super, danke.

    EMail- Adresse bitte nur einmal nutzen

    Aber auf
    www.openpetition.de/petition/online/rettet-den-ludwig-jahn-sportplatz

    finden Sie hinter dem Text der Petition den Bereich "Auf Papier unterschreiben"

    Dort kann jeder Unterschriftsformulare herunterladen, ausdrucken & unterschreiben lassen. Dort kann jeder Unterschreiben.

    Fertige Unterschriftsbögen dann entweder einscannen oder an uns, zum einscannen.

    Brauchen jede Unterstützung

    Für die UnterstützerInnen

  • Petition in Zeichnung - Am Dienstag tagt der Stadtrat: Dunkle Wolken

    at 22 Jun 2020 00:04

    Liebe Freunde des Ludwig Jahn-Sportplatzes,

    fast 480 Unterstützende haben sich schon dafür engagiert, den einzigartigen Platz für Natur und Bewegung mitten in Kempen zu erhalten.

    Am kommenden Dienstag um 18 Uhr steht im Forum St. Hubert, Hohenzollernplatz 19, 47906 Kempen, die Zukunft des Platzes als Tagesordnungspunkt 14 von 29 auf der Agenda des Rates der Stadt Kempen.

    Mit allen zur Verfügung stehenden Kräften sollten wir ein eindrucksvolles Zeichen für den Erhalt des Platzes setzen!

    Allen, die schon für die Petition unterschrieben haben ein herzliches Dankeschön, verbunden mit der Bitte, im Familien-, Freundes- und Nachbarschaftskreis noch einmal die Trommel für den ehrwürdigen Platz zu rühren. Es kommt auf jede Stimme an!

    Und an alle, die bisher noch zaudern: Geben Sie sich einen Ruck und tun mit wenigen Klicks etwas, von dem noch viele Generationen profitieren werden und für das unsere Kinder und Kindeskinder dankbar sein werden – surfen Sie zu dieser Adresse: www.openpetition.de/petition/online/rettet-den-ludwig-jahn-sportplatz und helfen Sie, eine Oase in der Kempener Innenstadt vor der Zerstörung zu bewahren. Die entsprechende Werbung im eigenen Umfeld ist der Hebel, mit dem der eigene Einsatz noch deutlich verstärkt werden kann.

    Jetzt kommt´s drauf an – sputet Euch und zeigt den am Dienstag versammelten Ratsmitgliedern, dass sie sich mindestens auch auf die Suche nach Alternativen für die Bebauung des Sportplatzes verständigen müssen.

    Herzlichen Dank!

    Georg Lüdecke und UnterstüzterInnen

    und noch einmal

    Mit allen zur Verfügung stehenden Kräften sollten wir ein eindrucksvolles Zeichen für den Erhalt des Platzes setzen!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international