Education

RLP: Vergesst die Schulen nicht!

Petition is directed to
Landesregierung und Landtag
1.146 Supporters 1.073 in Rhineland-Palatinate
Collection finished
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 17 Jan 2021 21:12

Liebe Unterstützenden,

die aktuellen Schulschließungen im Januar 2021 bringen alle an Schule Beteiligten wieder an ihre Grenzen.
Ähnlich verhält es sich mit den technischen Systemen für den Fernunterricht. Und erneut rächt sich, dass
die Fähigkeiten zum kompetenten Umgang mit der Technik in den Schulen offensichtlich nicht vermittelt werden.
Vor diesem Hintergrund bitten wir erneut um Teilnahme an einer Umfrage. Wir wollen die derzeit teils sehr emotional geführten Diskussionen um den digitalen Unterricht versachlichen und mit Fakten hinterlegen:
www.soscisurvey.de/DigiSchul/

Die Ergebnisse der Umfrage vom Sommer 2020 finden Sie hier. Dort sind auch neue, zusätzliche Auswertungen enthalten.
geisler.de/L/Elternumfrage-Digitalisierung.pdf

Wir wissen, dass man nicht in zwei Wochen nachholen kann, was dreißig Jahre versäumt wurde. Auch ein Jahr reicht nicht, um das alles aufzuholen. Aber wir erwarten, dass nun endlich wirksam angepackt wird, was nicht nur Elternvertretungen schon so viele Jahre fordern.

Und hier noch eine weitere Information: Der Regionalelternbeirat Trier hat im Rahmen einer länderübergreifenden Initiative die folgende Petition gestartet:
www.openpetition.de/petition/online/bildungsgerechtigkeit-und-gesundheitsschutz-in-der-pandemie

Herzliche Grüße

Uwe Geisler


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Bitte um Teilnahme an der Umfrage

at 27 Jun 2020 10:50

Liebe Unterstützenden,

1. Stand zur Petition: was haben wir erreicht und was nicht
2. 10. Demo zur Bildungsfinanzierung
3. Wieso erhält mein Kind so wenig Unterricht?
4. Wichtig: Umfrage zur aktuellen Elternzufriedenheit
5. Weitere Petition

1.
Was wir erreicht haben:
- Es wurde vom Land RLP eine zentrale Video-Plattform temporär zur Verfügung gestellt.
- Diese soll später durch eine Video-Plattform mit Serverstandort Deutschland ersetzt werden.
- Es hat eine Diskussion um Schǘlergeräte stattgefunden. Es wurden zusätzliche Mittel im Rahmen des Digitalpakt bereit gestellt.
- Der Bund übernimmt im Rahmen des Konjunkturpakets Kosten für die Systemadministration in Schulen.
- Die Serverkapazitäten für diverse Plattformen wurden erhöht.

Was wir nicht erreicht haben:
- Es besteht weiterhin Wildwuchs bei den Lernplattformen.
- Die Mittel für technische Ausstattung in den Schulen, der Schüler und der Lehrer sind weiterhin völlig unzureichend.
- Die Fähigkeiten zum kompetenten Umgang mit der Technik werden in den Schulen nicht systematisch vermittelt.
Es fehlt an informatischer Bildung bei Lehrern und Schülern. Lehrerfortbildungen fehlen oder sind unpassend.
- Weder im Landeshaushalt noch im Konjunkturpaket des Bundes werden die Schulen wirklich mit zusätzlichen Mitteln unterstützt.

2.
Die Coronakrise zeigt, wie richtig wir mit unserer Kritik an der Bildungspolitik in RLP und unseren Forderungen gelegen haben und liegen.
Die Versäumnisse in Ausstattung, Hygiene, informatischer Bildung und vielen weiteren Punkten werden durch Corona unerbittlich bloßgestellt.
Deshalb werden wir heute, am 27.06.2020 erneut in Mainz vor dem Landtag demonstrieren.
Aufgrund der Auflagen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

3.
Wenn Sie sich fragen, wieso Ihr Kind so wenig Unterricht erhält, finden Sie die beiliegende Grafik vielleicht erhellend.
Online verfügbar unter:
geisler.de/L/Trichter.pdf

4.
Umfrage zur derzeitigen Situation in den Schulen und zur Elternzufriedenheit:
www.soscisurvey.de/ARGE-SEB-Umfrage1

5.
Diese Petition ist beendet, Sie können aber weiterhin die Petition des Regionalelternbeirats Trier zeichnen:
www.openpetition.de/petition/online/mehr-geld-fuer-die-bildung-in-rlp-1-5-milliarden-pro-jahr

Herzlichen Gruß
Ihr Uwe Geisler


Änderungen an der Petition

at 12 May 2020 13:03

Durch die schrittweise Schulöffnung treten die Probleme ins Blickfeld, über die wir seit Jahren benennen.


Neues Zeichnungsende: 15.06.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1141 (1070 in Rheinland-Pfalz)


Änderungen an der Petition

at 03 Apr 2020 19:43

Die Anliegen weiter aktuell. Die "virtuelle Demonstration" soll weitergehen.


Neues Zeichnungsende: 15.05.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1028 (969 in Rheinland-Pfalz)


Änderungen an der Petition

at 31 Mar 2020 12:00

- Verlängerung um wenige Tage
- Nachtrag Erstunterzeichnerin
- Ergänzung Pressemitteilung des Bundeselternrat
- Formatierung


Neuer Petitionstext: Vorbemerkung:
Wir leben in Notzeiten. Wir sind überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität in unserem Land. Wir unterstützen im Grundsatz die Notmaßnahmen der Landesregierung, die mit dem Nachtragshaushalt in Verbindung stehen.
**Wir haben aber kein Verständnis dafür, dass die Schulen im Nachtragshaushalt keine Berücksichtigung finden.**
Der aktuell laufende Fernunterricht offenbart die fehlenden Konzepte im Bereich der digitalen Bildung. Das gilt sowohl für die technische, als auch die organisatorische Ebene. Zudem ist man sehenden Auges in eine sozial selektive Situation geraten.
Wir fordern die Landesregierung und den Landtag auf,
- 1. auch die Schulen im Nachtragshaushalt zu berücksichtigen, insbesondere für zentralisierte IT-Dienste,
- 2. falls das nicht sofort möglich ist, per Landtagserklärung dies für den nächstmöglichen Zeitpunkt vorzusehen.
Ein Ziel der Notmaßnahmen ist die Stützung von kleinen Unternehmen. Genau das könnte durch Schulsanierung und - ausstattung während der Schließungen geschehen.
Dies ist als virtuelle Demonstration zu verstehen und steht in Verbindung mit den bisherigen neun Demonstrationen seit 2018, mit drei Petitionen in den letzten acht Jahren sowie mit der gestrigen Pressemitteilung des Landeselternbeirats RLP.
Links und weitere Informationen finden Sie in Kürze unten.
Wenn Sie hier unterzeichnen, können Sie im Kommentar die aktuellen Probleme sehr gerne schildern. Bitte nennen Sie dabei keine Namen einzelner Schulen oder gar Lehrer.
In Notzeiten müssen wir alle Einschränkungen und Lasten hinnehmen.
Dennoch sind Ihre Beschreibungen wertvoll, um ein Gesamtbild der Lage zeichnen zu können. Bitte bleiben Sie sachlich.
Erstunterzeichner:
- Reiner Schladweiler - Landeselternsprecher RLP und Regionalelternsprecher Trier,
- Uwe Geisler - Sprecher der ARGE-SEB Mainz,
- Heinz Strupp,
- Stjepan Bonic - Mitglied im Vorstand des Landeselternbeirats,
- Dr. Carsten Beul,
-
Vera Greifzu-Schneider - ehemals Bundeselternrat
Bundeselternrat,
- Ina Schäfer, Schulelternsprecherin des Schloss Gym. Mainz und Mitglied im Schulträgerausschuss der Stadt Mainz


Neue Begründung: Wir nehmen Bezug auf
Vergangene bzw. laufende Petitionen:
www.openpetition.de/petition/online/mehr-geld-fuer-die-bildung-in-rlp-1-5-milliarden-pro-jahr
Petition Bildungsoffensive (2017-2019) openpetition.de/!bildungsoffensive
Mainzer Katalog - Forderungen an Schulträger www.geisler.de/ARGE/ARGE-SEB-Pressemitteilung-02.04.2014.pdf
Petition Unterrichtsausfall (2012) www.openpetition.de/petition/online/unterrichtsausfall-und-unterrichtsqualitaetin-rheinland-pfalz
Neun Demonstrationen seit 2018. Die ursprünglich für den 28.03.2020 geplante zehnte Demo ist abgesagt.
geisler.de/L/demo.pdf
Pressemitteilung des LEB RLP vom 24.03.2020
Pressemitteilung des Bundeselternrats vom 25.03.2020 www.bundeselternrat.de/files/Dokumente/Pressemitteilungen/2020/Bundeselternrat_PM_Bundeselternrat-mahnt-KMK-zur-einheitlichen-Loesung_20200325.pdf


Neues Zeichnungsende: 05.04.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 730 (702 in Rheinland-Pfalz)


More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now