• Die Petition ist bereit zur Übergabe

    21.03.2015 12:49 Uhr

    Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner
    der Petition gegen weitere Windräder auf der Marke,

    es war etwas still geworden rund um die BI und Petition. Heute möchten wir Sie und Euch zum aktuellen Stand des Projekts, der BI und der Räder informieren.

    Noch während die Petition lief, hat sich der Gemeinderat in Freden klar hinter den weiteren Bau der umstrittenen Windräder auf der Marke gestellt. Unsere Petition hatte an dieser Stelle (anders als in immer mehr Landkreisen bundesweit) daher keinen politischen Erfolg. Das Bauamt in Alfeld gibt ebenfalls an, dass eine Petition keinerlei Auswirkungen auf ihre Entscheidungen hätte, da sie objektiv nach den Vorgaben der Landesregierung entscheiden muss und auch selbst keinerlei öffentliche Stellung zu den Plänen beziehen wird.

    Dennoch möchten wir Ihnen und Euch ganz herzlich für die Unterschrift danken. Sie war und ist nicht vergebens, denn sie zeigt klar, dass wir aus der BI mit unseren Sorgen zum eher fahrlässigen Umgang rund um das Thema Windkraft nicht alleine stehen. Nach wie vor stehen wir klar zu einer ökologisch sauberen Energiewende, sehen allerdings weiterhin viele wichtige Fragen rund um das Thema Windkraftwerke nicht beantwortet und vom Mantra "wer gegen Windkraft (in jetziger Form) ist, ist für Atomkraft" kleingeredet und ohne echte Argumentation abgebügelt.

    Wir werden daher als BI weiter machen. Dabei suchen wir nach wie vor den Dialog zu allen Betroffenen, also nicht nur Gegnern, sondern auch Befürwortern, Planern, Betreibern, Wissenschaft und Politik. Aktuelle Informationen zu unserer Arbeit werden wir künftig wieder vermehrt auf unserer Internetseite unter www.dialogwindkraft.de veröffentlichen.

    Dies ist hiermit auch die letzte Information, die wir an den Verteiler der Petition senden möchten. Wohl aber laden wir dazu ein, sich auf unserer Internetseite in den Newsletter einzutragen (rechte Spalte). Darin informieren wir auch künftig in unregelmäßigen Abständen über den aktuellen Stand des Windparks und aktuellen Forschungen in diesem Bereich. Wer gerne aktiv (ca. 2 Stunden pro Monat) bei uns mitmachen oder sich zunächst unverbindlich informieren möchte, ist ebenfalls herzlich dazu eingeladen. Gemeinsam können wir viel bewegen. Interesse? Eine kurze Mail an info@dialogwindkraft.de genügt.

    Der nächste Windkraft-Termin ist der kommenden Montag (23.03.2015). An diesem Tag informiert die Kirchengemeinde St. Georg in Freden über ihre Arbeit. Ab 19:30 Uhr stehen im Gemeindehaus in der Bachstraße auch Fragen zum Thema Windrad auf der Tagesordnung. Ein weiteres Rad des geplanten Windparks berührt baurechtliche Interessen der Kirchengemeinde. Vielleicht sehen wir uns dort?

    Sonnige Grüße und vielen Dank senden
    Andras Gundelach (Pressesprecher)
    und die BI Dialog-Windkraft

    PS: Wenn Sie und Dich das Thema "Windpark auf der Marke" weiterhin nicht kalt lässt, nicht vergessen, jetzt in unseren Newsletter einzutragen. Ein späterer Austrag ist natürlich ebenso möglich und wir beschränken uns zudem auf maximal 12 Ausgaben pro Jahr bzw. 1 pro Monat. Der Eintrag klappt einfach unter www.dialogwindkraft.de in der rechten Spalte.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern