• Von: DIALOG WINDKRAFT - für Windkraft mit Abstand ... mehr
  • An: Bürgermeister Bernd Beushausen, Rat der Stadt ...
  • Region: Alfeld (Leine) mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 69 Unterstützer
    30 in Alfeld (Leine)
    Sammlung abgeschlossen

Schutz von Natur und Gesundheit der Bewohner des Leineberglands - keine weiteren Windkraftanlagen!

-

Wir fordern die Räte der Stadt Alfeld (und Samtgemeinde Freden) auf, sich für die Gesundheit der Menschen und für den Natur- und Artenschutz einzusetzen. Daher: Keine weiteren Windräder zwischen Wispenstein und Freden!

Da der geplante Windpark in den Gemeindegrenzen zwischen Alfeld und Freden entstehen soll, richten wir zwei getrennte Petition an die Stadt und (Samt-)Gemeinde Freden. Als Anwohner der (Samt-)Gemeinde Freden unterschreiben Sie bitte hier:
www.openpetition.de/petition/online/schutz-von-natur-und-gesundheit-der-bewohner-des-leineberglands-keine-weiteren-windenergieanlagen , Bewohner aus anderen Orten/Landkreisen können direkt hier unterschreiben und der Petition damit zusätzliches Gewicht verleihen.

Begründung:

Nach aktuellen Informationen gibt es bereits seit 3 Jahren Pläne für den Bau von Windkraftranlagen zwischen Freden und Wispenstein. Die Räte wurden erst Ende 2013 informiert, die Bevölkerung das erste Mal offiziell im Herbst 2014 (nach dem Bau des ersten Rades und auf Drängen des Rats in Freden hin). War zunächst nur von einem oder zwei Rädern die Rede, hat die Solar Energie Freden e.K. im September 2014 bereits von 5 geplanten Anlagen in der engen Mulde zwischen Selter und Lieth gesprochen.

Viele Fragen blieben unbeantwortet. Vor allem wichtige Themen wie mögliche gesundheitliche Schädigungen des Menschen durch die langzeitige Einwirkung gepulsten Infraschalls und die vorhandene Geräuschbelästigung der Anwohner in Imsen/Wispenstein (Pfingsanger) bleiben bislang unbeachtet.

Die Räte der Gemeinden Alfeld und Freden werden daher aufgefordert, vor der Ausweisung weiterer Vorrangflächen die Argumente von Gegnern und Befürwortern der Anlagen zu hören, sie zu hinterfragen und verantwortungsvoll abzuwägen. Vor allem aber sollen die Räte wichtige ausstehende Studienergebnisse zur gesundheitlichen Schädigung des Menschen durch die neuen Megawatt-Anlagen abwarten, bevor sie die Ausweisung neuer Vorrangflächen in Betracht ziehen!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Alfeld, 12.10.2014 (aktiv bis 11.01.2015)


Neuigkeiten

Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Petition gegen weitere Windräder auf der Marke, es war etwas still geworden rund um die BI und Petition. Heute möchten wir Sie und Euch zum aktuellen Stand des Projekts, der BI und der Räder informieren. Noch ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink